Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Schizophragma hydrangeoides"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Schizophragma hydrangeoides
Schizophragma hydrangeoides
 
Ausgewählte Kategorie: Schizophragma hydrangeoides
 
Eintrag: #1960 Hallo liebes Team, ich möchte sehr gerne eine Kletterhortensie an der Wand emporklimmen lassen, habe bei der "normalen" jedoch Angst, daß sie mir zu breit und zu wüchsig wird. Wir sind hier immer Winterhärte Z5, wäre da die Spalthortensie auch geeignet? Wie schnell wächst diese? In etwa 2 m Entfernung möchte ich sehr gerne Viburnum plicatum mariesii pflanzen, gefühlsmäßig meine ich, es passt die "normale" Kletterhortensie farblich besser dazu?
  Optisch sind sich die Kletterhortensie, Hydrangea petiolaris, und die Spalthortensie, Schizophragma hydrangeoides, sehr ähnlich. Der Hauptunterschied liegt in der Wuchsstärke, die bei der Spalthortensie bei nur ca. 2 m Höhe liegt. Die Kletterhortensie wächst deutlich stärker. Beide Pflanzen sollten halbschattig gesetzt werden und meiden nasse Böden, benötigen aber eine gute Bodenfeuchte. Die Winterhärte ist ebenfalls gleich zu bewerten.
Mit freundlichen Grüßen, Christina Kulp
  Eintrag hinzugefügt am 23.09.2011
 
Eintrag: #715 Hallo zusammen,
habe mal eine Frage zu Schizophragma hydrangeoides. Vor 3 Jahren habe wir uns eine S.h. gekauft und an einen halbschattigen Platz gepflanzt.
Inzwischen werden die Blätter gelb und oberhalb der Krone stirbt die Pflanze langsam ab, ein Nebenzweig ist inzwischen vollständig verdorrt. Sieht aus wie vertrocknet. Ich gieße die Pflanze jedoch täglich. Meine Frage nun, was habe ich falsch gemacht und welchen Dünger, Standort und Bodenbeschaffenheit benötigt Schizophragma hydrangeoides???
Vielen Dank!
  Die Spalthortensie, Schizophragma hydrangeoides, besitzt ähnliche Ansprüche wie andere Hortensien. Der Standort sollte frisch, gerne halbschattig und der Boden kulturfeucht, aber nicht nass sein. Wenn die Pflanze den Anschein macht, dass sie vertrocknet, kann ein bodenbürtiger Pilz die Ursache sein, der die Wasserleitungsbahnen der Pflanze verstopft. Die Verbreitung dieser Pilze wird durch zu hohe Wassergaben gefördert.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 19.07.2010
 
Eintrag: #556 Sehr geehrtes Team,
in der Beschreibung steht, Spalthortensien kann man gut in alte Bäume ranken lassen. Wir haben reichlich alte, ziemlich hohe Kiefern auf unserem Grundstück. Wenn ich die Hortensie dort hochranken lasse: Muss die Hortensie beschitten werden, oder darf sie in die Krone des Baumes wachsen? Wie schnell würde die Spalt-Hortensie das überhaupt schaffen? Kann man auch eine normale Kletterhortensie in Bäume ranken lassen? Wenn sie so hoch wächst, erreicht eigentlich nur noch ein Baumkletterer die Pflanze, falls es durch evtl. Gewichtsbelastung nötig ist, die Hortensie zu lichten. Vielen Dank für Ihren Service!
  Sowohl die Spalthortensie als auch die normale Kletterhortensie können zur Berankung der Bäume eingesetzt werden. Ein Schnitt ist nicht notwendig und eine Gewichtsbelastung, die einen Eingriff in der Krone notwendig macht, ist nicht zu befürchten, da die Hortensien eher kräftige, verholzende Triebe bilden, die auch eine gewisse Tragfähigkeit mit sich bringen. Außerdem sind Kiefern kräftige Pflanzen, die sicher keine Probleme haben werden, das zusätzliche Gewicht zu tragen.
Hortensien sind keine schellen Kletterer, so dass es sicher mehrere Jahre dauern wird, bis sie die Kronen erklommen haben. Zur Pflanzung sollten Sie den Wurzelbereich der Hortensien gegen den der Kiefern abtrennen (Wurzelsperre), damit die Kiefern den Pflanzen nicht zu starke Konkurrenz um Wasser und Nahrung machen. Es empfiehlt sich, die Hortensien entsprechend zu versorgen, zuzuwässern und regelmäßig (Frühjahr und Frühsommer) zu düngen.
C.Kulp
  Eintrag hinzugefügt am 23.04.2010

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.109s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.