Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Sinocalycanthus sinensis"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Sinocalycanthus sinensis
Sinocalycanthus sinensis
 
Ausgewählte Kategorie: Sinocalycanthus sinensis
 
Eintrag: #11844 Kann man den Wachsstrauch auch erst in einen großen Kübel pflanzen und ihn dort für mindestens drei Jahre belassen? Im Winter möchte ich ihn ins Gewächshaus stellen.
  Moinmoin,
ja, das kann man machen, kein Problem. Da die Wurzel im Kübel bei strengem Frost leicht geschädigt werden kann, macht es tatsächlich Sinn den Wachsstrauch als Topfpflanze im Gewächshaus zu überwintern. Wenn einem der Wachsstrauch zu groß wird, kann man ihn später immer noch ins Freiland pflanzen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 05.08.2019
 
Eintrag: #9728 Hallo Eggert-Team,
der bestellte Wachsstrauch ist sehr gut angekommen. Am Samstag an seinen Platz im neuen Garten eingepflanzt. Super Lieferung! Werde auf jeden Fall wieder bei Euch bestellen.
Meine Frage: Ich habe bereits einen Wachsstrauch. Dieser steht noch im alten Garten. Er ist ca. 1,5 m hoch + ca. 2 m breit. Ich möchte gerne diesen Strauch auch in den neuen Garten umpflanzen. Geht das? Was muss ich beachten? Bester Zeitpunkt zum umpflanzen (in der Blattlosen-Zeit korrekt Nov-Apr.?)?
Wir haben schon mal nachgeschaut, der Strauch hat direkt unter der Erdoberfläche einen Durchmesser von ca. 15 cm. Kann man diesen Strauch überhaupt noch umpflanzen?
  Moinmoin,
wir freuen uns zu hören, dass Sie so zufrieden mit dem Wachsstrauch sind!
Relevanter als die Größe des Strauches ist die Frage, wie lange der Wachsstrauch schon an seinem Standort steht. Wenn er erst bis zu 5 Jahre dort wächst, kann man ihn noch relativ gefahrlos umpflanzen. Danach nimmt die Wahrscheinlichkeit, dass er wieder anwächst, allerdings zunehmend ab.
Umgepflanzt werden sollte der Wachsstrauch nur in der blattlosen Zeit von November bis April - das stimmt. Er muss mit einem großzügigen Ballen umgepflanzt werden und um gut 1/3 zurückgeschnitten werden, damit er gut wieder anwächst.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 27.09.2017

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.078s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.