Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Stephanandra incisa Crispa"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Stephanandra incisa Crispa
Stephanandra incisa Crispa
 
Ausgewählte Kategorie: Stephanandra incisa Crispa
 
Eintrag: #7184 Hallo liebes Team,
wir haben vor ein paar Monaten einen Wall aufgeschüttet. Können wir den jetzt noch bepflanzen? Wir haben hier reichlich Wühlmäuse. Müssen wir die Pflanzen besonders schützen? Haben Sie da Tips?
Herzlichen Dank im Voraus!
  Moinmoin,
gut winterharte Gewächse wie die niedrige Kranzspiere (Stephanandra incisa Crispa) können jetzt gerne gepflanzt werden - die Herbstpflanzsaison hat gerade erst begonnen. Nur sehr frostempfindliche Pflanzen, sollte man lieber erst im Frühjahr setzen.
Wenn es wirklich viele Wühlmäuse gibt, besteht die Chance, dass sie sich an den Wurzeln der neugepflanzten Sträucher gütlich tun und diese eingehen. In diesem Fall sollte man die Pflanzen in Drahtkörben aus feinem Hühnerdraht pflanzen - gibt es z.B. auch als 'Wühlmauskörbe' zu kaufen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 26.11.2015
 
Eintrag: #5740 Sehr geehrtes Team von Eggert Baumschulen,
wie viele Pflanzen muß ich für den Quadratmeter rechnen, allgemein bzw. für o.g. Produkt? Ich möchte die Rückseite eines Friesenwalls begrünen und gleichzeitig dem Boden Stabilität geben (Abfließen der Erde bei Regen etc.). Wozu raten Sie mir?
Vielen Dank und ich verbleibe mit freundlichen Grüßen!
  Moinmoin,
die niedrige Kranzspiere, Stephanandra incisa Crispa, ist für die Befestigung eines Hangs gut geeignet, da die auf dem Boden aufliegenden Zweige wurzeln. Man benötigt 4-7 Pflanzen pro Quadratmeter - je nachdem wie schnell die Fläche zuwachsen soll.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 09.10.2014
 
Eintrag: #5347 Wie oft muss/kann die Kranzspiere geschnitten werden?
Wie muss ich sie pflegen, damit sie niedrig bleibt?
Wofür ist sie anfällig (Trockenheit, Krankheiten)?
Ist ein absolut sonniger Ort (Süden vor einer Trockenmauer) ein geeigneter Standort?
  Die niedrige Kranzspiere bekommt nur sehr selten Krankheiten und es sind auch kaum Schädlinge bekannt - sie ist also grundsätzlich eine sehr gesunde und robuste Pflanze. Das einzige, was sie nicht mag, ist zu große Trockenheit, d.h. in einem warmen, trockenen Sommer sollte man an einem sehr sonnigen Ort schon gelegentlich wässern.
Grundsätzlich ist die Stephanandra incisa Crispa gut schnittverträglich und kann auch mal stark zurückgeschnitten werden. Normalerweise ist es völlig ausreichend sie einmal im Jahr (Juni), etwas einzukürzen, wenn man sie niedrig halten möchte.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 15.07.2014

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.122s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.