Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Viburnum Eskimo"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Viburnum Eskimo
Viburnum Eskimo
 
Ausgewählte Kategorie: Viburnum Eskimo
 
Eintrag: #10573 Unser Schneeball Eskimo steht das 2. Jahr und hat ungefähr nur 1 Woche geblüht. Ist jetzt abgeblüht und hat ganz kleine zusammengerollte Blätter. Er war über Winter abgedeckt und steht weder zu trocken noch zu nass. Ist das normal, was wir nicht glauben, oder was können wir tun?
Ein Foto im Anhang und im Voraus besten Dank für eine Auskunft!
  Moinmoin,
da es im Frühjahr sehr schnell sehr warm wurde, haben sich viele Pflanzen dieses Jahr sehr schnell entwickelt und verhältnismäßig kurz geblüht. Das kann also durchaus normal sein.
Die Blätter sollten sich aber eigentlich nicht zusammenrollen. Befinden sich auf der Unterseite der zusammengerollten Blätter vielleicht Läuse? Das Programm lässt ein Anhängen von Bildern leider nicht zu - Sie können das Bild aber gerne an unsere Emailadresse schicken.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 18.06.2018
 
Eintrag: #10534 Sehr geehrtes Team, bei meinem Virburnum Eskimo sind jetzt die Blüten durch die Sonne alle braun. Kann ich die vertrockneten Blüten jetzt einfach abschneiden? Wenn ja, mache ich das kurz vor dem neuen Blattaustrieb oder weiter oben an der Blüte?
Ich würde mich über eine baldige Antwort von Ihnen freuen!
  Moinmoin,
die Blüten des Schneeballs Eskimo können gerne direkt über dem neuen Blattaustrieb abgeschnitten werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 14.06.2018
 
Eintrag: #8847 Sehr geehrte Damen und Herren,
wir haben einen Schneeball im Garten stehen, und der verliert jetzt von Innen heraus alle Blätter. Die Blätter werden braun. Hat unser Schneeball einen Pilz oder einen Schädlingsbefall?
Wie können wir den Schneeball retten?
  Moinmoin,
wenn ein Strauch anfängt, die älteren, inneren Blätter abzuwerfen, ist das oft eine Zeichen für Stress. Eine Ursache können ungünstige Standortfaktoren sein - zu trocken, zu nass, schlechter Boden. Es können aber auch Pilze wie Phytophthora die Wurzel schädigen und so zu einer schlechten Versorgung des Strauches führen. Blattflecken deuten auf Pilzinfektionen hin, Fraßspuren können von verschiedenen Käfern verursacht werden. Wenn Sie möchten, können Sie uns gerne Bilder des Schneeballs Eskimo zuschicken, das erleichtert die Diagnose.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 03.01.2017
 
Eintrag: #8579 Guten Tag,
ich habe mir im Mai diesen Jahres zwei Schneeballstämmchen Eskimo gekauft und direkt eingepflanzt. Sie sind gut angewachsen, hatten aber keine Blüten (hatte ich auch nicht erwartet). Nun haben wir Oktober, und der eine Schneeball hat mehrere volle Blüten und beide Stämmchen sind übersäht von dicken Knospen. Ich mache mir sorgen, dass das Stämmchen sich (warum auch immer) nicht auf den Winter einstellt und dann im November in voller Blüte vom Frost überrascht wird und abstirbt. Soll ich die Krone (trotz Blüten) in Jute einwickeln oder reicht eine Mulchschicht?
  Moinmoin,
durch die warmen September-Tage sind einige Pflanzen etwas verwirrt und haben spät nochmal Blüten angesetzt. Wenn der Winter eher mild wird, ist das weiter kein Problem. Wird strengerer Frost angesagt, sollte man die Viburnum Eskimo mit Vlies oder Jute abdecken, aber nur solange es notwendig ist.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 31.10.2016
 
Eintrag: #6862 Hallo,
es handelt sich um einen Viburnum Snowflake über ca. 1,80 Meter. Erst nach dem umpflanzen im Herbst super angegangen und steht in voller Blüte. Doch seit 2 Tagen hat er sich so komisch verfärbt und die Blätter hängen schwächelnden herunter. Als wenn er zu trocken steht, aber die Erde ist feucht. Nach dem umpflanzen lief dort das Wasser nicht gut ab wir hatten schon Angst dass er uns ersäuft. Dann haben wir eine Drainage im Januar drumgelegt und er hat sich wie vorgenannten super entwickelt.
Was ist nun passiert und was können wir schnell Unternehmen ??
Danke im voraus
  Das ist sehr schwierig Ihnen so eine Lösung zu geben, können Sie uns ein Foto von dem Viburnum zusenden? Am besten auch eines, wo die Pflanzscheibe zu erkennen ist.
Sie können zudem bis zum ehemaligen Ballen graben und gucken ob es dort unten zu feucht oder zu trocken ist und ob dieser unangenehm riecht. Dieser unangenehme Geruch könnte dann ein Hinweis darauf sein, dass die Pflanze zu lange zu nass gestanden hat.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 04.06.2015
 
Eintrag: #6488 Sehr geehrte Damen und Herren,
können Sie die Pflanze auch größer als in der angegebenen Größe (Containerpflanze 30/40cm) liefern und falls ja, zu welchem Preis?
Bis zu welchem Zeitpunkt sollte man die Pflanze eingepflanzt haben?
  Moinmoin,
leider haben wir in diesem Fall keine größeren Exemplare und könne auch keine besorgen.
Da der Schneeball Viburnum Eskimo im Topf kultiviert wird, kann er das ganze Jahr über gepflanzt werden (im Gegensatz zu wurzelnackter Ware und Pflanzen mit Ballen), man sollte ihn aber rechtzeitig vor dem Wintereinbruch setzten, damit er schon ein wenig anwachsen können.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 13.02.2015
 
Eintrag: #5657 Guten Tag.
Ich habe im Frühjahr ein Eskimo gepflanzt. Er braucht sicherlich Winterschutz. Wie könnte der Schutz aussehen? Nur die Wurzel oder die komplette Pflanze einpacken? Wann im Frühjahr wieder auspacken? Verträgt er Nachtfrost im Frühjahr?
Vielen Dank für Ihre Mühe!
  Moinmoin,
wenn es im Winter wirklich kalt wird, d.h. längerfristig -10°C oder drunter oder auch kurzfristig -15°C in der Nacht, dann sollte man in den ersten Jahren schon die gesamte Pflanze schützen und mit einem Pflanzenvlies dick einhüllen. Wenn keine Fröste mehr angesagt sind bzw. nur noch mal wenige Grad minus in der Nacht kann man den Schneeball Eskimo auch wieder auspacken. So lange er noch nicht ausgetrieben ist, sind Nachtfröste im Frühjahr kein Problem. Die am Austreiben befindlichen bzw. frisch ausgetriebenen Blätter können allerdings schon Schaden nehmen, wenn es einen Spätfrost gibt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 02.10.2014
 
Eintrag: #5295 Mein Schneeball hat in diesem Jahr zum ersten mal richtig volle Blüten gehabt. Habe ihn sehr klein gekauft. Jetzt treibt er schon wieder Blütenansätze. Kann das sein, dass er die Blüten schon für das nächste Jahr schiebt?
  Eigentlich ist es für den Blütenansatz für nächstes Jahr noch etwas früh. Aber da es dieses Jahr ja schon sehr früh warm wurde und er dementsprechend auch schon früher geblüht hat als normal, könnte es trotzdem so sein. Vielleicht handelt es sich aber auch um eine Nachblüte des Schneeballs Eskimo. Das wird sich in den nächsten Wochen zeigen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 15.07.2014
 
Eintrag: #5027 Liebes Baumschulen-Team,
ich bekam Ende März 2 Schneebälle Viburnum Eskimo geschenkt. Ich habe sie in 2 Kübeln vor dem Haus platziert, wo sie sehr dekorativ aussehen bzw. aussahen. Mittlerweile sind die Blüten alle braun und ich finde keine Angabe darüber, ob ich sie abschneiden kann/soll. Ich möchte den Pflanzen nicht schaden, aber aus ästhetischen Gründe würde ich die verblüten "Bälle" gerne entfernen. Darf ich sie abschneiden?
Ansonsten stehen die Pflanzen Richtung Norden (wenig Licht) und häufig ist es auch recht windig. Woran würde ich erkennen, dass der Standort ungeeignet ist und es den Pflanzen nicht "gefällt"?
  Es ist ein leichter Vorteil die abgeblühten Stände heraus zuschneiden, da die braunen Blütenblätter manchmal Flecken auf dem Laub hinterlassen.
Ein sonniger bis halbschattiger Standort in geschützter Lage wäre das Optimum für Viburnum Eskimo. Vor allem im Winter sollte die Pflanze vor strengen Frost in den ersten Jahren geschützt werden.
Wenn der Standort dem Schneeball Eskimo nicht zusagt, bleibt die Pflanze meist recht licht, macht nur einen geringen Jahreszuwachs und besitzt keine sattgrüne Blattfarbe.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 21.05.2014
 
Eintrag: #2560 Hallo liebes Team!
ich möchte einen Schneeball zwischen Sichtschutzwand und Terrassenplatten pflanzen.Er soll eher klein bleiben,duften, weiß blühen, am besten immergrün, Schallschutz(Nachbar). Ist der ESKIMO geeignet oder gibt es einen der kleiner, weißer, grüner ist???
  Der Schneeball Eskimo (Viburnum Eskimo) ist ein schwachwachsender Busch - er wird also lange recht klein bleiben. Von den Endgrößen sind unsere Schneebälle alle relativ ähnlich. Er duftet, ist immergrün und der am leuchtendsten weiße in unserem Angebot - entspricht also voll ihren Ansprüchen. Sollte es längere Zeit sehr kalt werden, ist ein Winterschutz (besonders in jungen Jahren) ratsam.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 18.04.2012
 
Eintrag: #1432 Hallo liebes Eggert Team! Habe vor einem Monat diese Pflanze bestellt und sofort gepflanzt. Ist super angewachsen. Aber, ich weiss nicht warum, mir ist jetzt ein etwas stärkerer Ast abgeknickt. Meine Frage daher: Kann ich mit dem abgebrochenen stärkeren Zweig noch etwas anfangen? (in Wasser geben und dann einsetzen vielleicht ???) DANKE!
  Schade, dass Ihr Schneeball 'Eskimo' einen Zweig eingebüßt hat. Stellen Sie ihn gern ins Wasser, wenn Blütenknospen dran sind. Vielleicht blüht er auf. Dass der Viburnum bewurzelt, ist aber nicht zu erwarten.
Mit freundlichen Grüßen, C.Kulp
  Eintrag hinzugefügt am 11.04.2011
 
Eintrag: #1372 Guten Tag! An o.g Gewächs werden die Blätter unregelmäßig braun/schwarz zerbröseln und fallen ab. Was kann ich tun ?
  Die Blattschäden, die Sie an Ihrem Eskimo-Schneeball, Viburnum Eskimo, beschreiben, lassen auf einen Winterschaden schließen. Als junge oder frisch gesetzte Pflanze benötigt dieser Schneeball Winterschutz. Erstreckt sich der Schaden nur auf das Laub, so wird dieses bald abgestoßen und durch den neuen Trieb ersetzt.
Es ist aber zu befürchten, dass die Beschädigung weiter reicht. Sie können im unteren Bereich der Pflanze die Triebe vorsichtig abschaben. Zeigt sich unter der Rinde frisches saftiges Grün, so sind die Triebe wahrscheinlich noch in Takt und der Schaden nicht sehr groß. Abgestorbenes Triebmaterial schneiden Sie am besten zurück. Ansonsten bleibt nur abzuwarten, ob die Pflanze sich wieder fängt und treibt. Viel Glück!
Mit freundlichen Grüßen, C.Kulp
  Eintrag hinzugefügt am 27.03.2011
 
Eintrag: #422 Benötigt der Schneeball Eskimo saure Erde?
  Der Viburnum Eskimo - Schneeball Eskimo bevorzugt leicht saure Erde, das ist allerdings nicht zwingend erforderlich. Optimal wäre ein Wert zwischen PH-5,5 - 7. Viel wichtiger ist ein wasserdurchlässiger Boden, Staunässe kann der Schneeball nicht vertragen. In strengen Wintern sorgen Sie bitte für entsprechenden Schutz.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 22.03.2010
 
Eintrag: #174 Guten Abend,bekommt der Schneeball Eskimo leicht Läuse? Was kann dagegen getan werden? Danke.
  Er ist nicht speziell empfänglich dafür. Die Bekämpfung erfolgt am besten durch ein systemisches Schädlingsbekämpfungsmittel, welches einmal als Kontaktmittel wirkt und zusätzlich über die Blätter in die Leitungsbahnen eindringt und sich in der ganzen Pflanze verteilt. he
  Eintrag hinzugefügt am 20.08.2009
 
Eintrag: #131 Muss man den immergrünen Schneeball jährlich schneiden wie eine Hortensie? Wie stark ist ihr Wachstum?
  Der Schneeball Eskimo wächst langsam und ist auch als alte Pflanze kaum höher als 1,50m, knapp 2m. Schnittmaßnahmen sind nicht notwendig. Wenn ein Schnitt durchgeführt werden soll, so muss dies direkt nach der Blüte erfolgen, denn mit dem neuen Wachstum werden auch neue Blütenknospen angelegt.
C.Kulp
  Eintrag hinzugefügt am 19.05.2009
 
Eintrag: #38 Guten Morgen,
für welchen Standort ist der Schneeball Eskimo geeignet?
Gibt es diesen Schneeball bei Ihnen auch auf Hochstamm, 100 cm Stammhöhe?
  Der Schneeball Eskimo ist für sonnige bis halbschattige Standorte geeignet. Als Zierstämmchen haben wir leider diese Sorte nicht standartmäßig im Programm. Wir fragen bei unseren Kollegen nach und würden uns dann bei Erfolg wieder bei Ihnen melden.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 08.03.2009

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.101s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.