Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Acer campestre Nanum"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Acer campestre Nanum
Acer campestre Nanum
 
Ausgewählte Kategorie: Acer campestre Nanum
 
Eintrag: #11424 Liebes Baumschule Eggert-Team,
wäre es möglich das Kugelfeldahornstämmchen dauerhaft in einem Kübel von 60 l Fassungsvermögen, Durchmesser 60 cm , Höhe 70 cm zu halten? Es würde auf der Terrasse stehen auf der Südseite und hätte den ganzen Tag Sonne.
  Moinmoin,
das ist möglich. Da Erde für Topfpflanzen aber mit der Zeit an Struktur verliert, sollte man alle 2-3 Jahre die Erde, so gut es geht, erneuern. Eine regelmäßige Düngung und Wässerung sind natürlich unerlässlich.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 21.03.2019
 
Eintrag: #11380 Guten Morgen,
wir suchen einen kleinbleibenden Baum für einen in die Erde eingelassenen Kübel mit den Ausmaßen 65x105 cm. Der Standort ist Südwestseite. Wäre ein Kugelahorn oder Kugelfeldahorn dafür geeignet, oder ist der Platz zu klein? Was wäre ggf. eine Alternative?
Danke und freundliche Grüße!
  Moinmoin,
ist der Kübel geschlossen oder nach unten offen? Wenn er geschlossen ist, ist es schwierig den Kugelbaum dauerhaft darin zu halten, da nach 2-3 Jahren der Boden an Struktur verliert und ausgewechselt werden muss. Der Kugelfeldahorn ist besser geeignet, da er langsamer wächst.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 20.03.2019
 
Eintrag: #11310 Guten Abend,
wir interessieren uns für Ihren Kugelfeldahorn.
Wir würden den Baum gerne in die Ecke unseres Kiesbeetes pflanzen. Der Standort wäre nach Osten und der Baum hätte bis 16.00 Uhr volle Sonne. Nach dem pflanzen würden wir gerne wieder Kies auf die Baumscheibe legen.
Der Boden bei uns ist sandig-lehmig, eher sauer und die Stelle ist leicht abschüssig. Da wir an der Nordseeküste wohnen ist es bei uns häufig sehr stürmisch und die Luft ist salzig. Der Baum stände etwa 3 m von der Terrasse und der Hausecke weg. Bis zum Grasgartenweg wäre es 1 m.
Ist es möglich den Kugelfeldahorn an diesen Platz zu pflanzen und wie gesagt mit dem Kies zu mulchen? Hätten Sie ggf. noch andere Vorschläge für den Standort?
Vielen Dank für Ihre Mühe.
  Moinmoin,
ja, ein Kugelfeldahorn sollte bei den genannten Bedingungen gedeihen, der Kies sollte aber nicht bis unmittelbar an den Stamm aufgebracht werden. Eine Alternative wäre ein Weißdorn.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 26.02.2019
 
Eintrag: #10656 Guten Tag,
ich habe bei Ihnen drei Pflanzen gekauft. Die sind heute wohlbehalten bei mir angekommen. Vielen Dank dafür.
Ich habe dazu noch eine Frage zum Kugelfeldahorn. Ich habe ihn als Containerpflanze gekauft, ca. 40 cm hoch. Da er veredelt ist, habe ich mich gefragt, ob der Stamm noch wächst. Ich wollte mich eigentlich irgenwann mal darunter setzen. Oder habe ich doch den falschen gekauft und hätte ihn gleich als Hochstamm kaufen müssen?
Wenn der Stamm noch wächst, muss ich dann Schnittmaßnahmen durchführen (am Stamm entspringende Triebe entfernen)?
Vielen Dank für Ihre Hilfe!
Viele Grüße und ein schönes Wochenende!
  Moinmoin,
der Stamm des Kugelfeldahorns wächst leider nicht mehr, die Pflanze wächst buschig. Wenn man einen Baum möchte, unter den man sich setzen kann, muss man in der Tat einen Hochstamm bestellen. Bei einem Hochstamm wird ein einfacher Feldahorn eintriebig auf etwas über 2 m hochgezogen, gekappt und dann die kugelig wachsende Form darauf veredelt. Unsere Kugelfeldahorn-Hochstämme haben einen Stammhöhe von 200 bis 220 cm, die Stammhöhe verändert sich nicht mehr.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 23.06.2018
 
Eintrag: #10460 Liebes Gärtner-Team,
wir haben vor ca. 4 Jahren einen Kugelfeldahorn von Ihnen gekauft. Das Bäumchen hat sich prima entwickelt und hatte nie irgendwelche Krankheiten. Aber in diesem Frühjahr zeigt sich bis heute (30.04.) kein einziges Blatt. Kleine Knospen sind zwar da, aber sie sehen eher trocken aus. Was ist passiert? Ich bin völlig ratlos...
  Moinmoin,
das ist wirklich schwierig zu beantworten: Der Feldahorn ist sehr frosthart, sollte daher auch in dem erst sehr warmen, dann sehr spät plötzlich doch noch kaltem Winter keine ernsthaften Schäden erlitten haben. Auch ansonsten ist er sehr robust, so dass er auch unter dem recht nassen Herbst und Winter (und vergleichbaren Standortproblemen) nicht gelitten haben sollte. War er letztes Jahr noch vollständig gesund, oder gab es schon einzelne Äste, die abstarben? Dann könnte er sich mit Verticillium infiziert haben - und wird auch nicht mehr austreiben. Gab es sonst irgendwelche Wurzelschäden - durch Bauarbeiten, Wühlmäuse o.ä.?
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 12.05.2018
 
Eintrag: #9541 Liebes Team der Eggert Baumschule,
wir haben vor 5 Jahren einen Feldahorn als Kugelbaum bei Ihnen gekauft. Jetzt stellen wir fest, dass die Blätter blassgrün und welk sind, sie rascheln wenn man sie anfasst. Anfang August ist ja noch viel zu früh für "Herbstlaub".
Ich befürchte, dass dem Bäumchen der Boden nicht zusagt. Wir haben ziemlich schweren Lehmboden, haben allerdings eine Menge Sand in den Boden eingearbeitet beim Einpflanzen.
Er ist auch noch nicht so sehr viel gewachsen. Die Krone hat jetzt einen Durchmesser von knapp einem Meter.
Vielleicht hat der Baum auch Schäden genommen durch einen plötzlichen Frost Ende März, nachdem eine Woche davor fast sommerliches Wetter mit 24 Grad war. Da haben viele Pflanzen Schäden genommen.
Können wir etwas tun?
Danke für Ihre Mühe!
  Moinmoin,
wenn der Kugelfeldahorn durch den Frost Schaden genommen hätte, hätte man das sofort gesehen und nicht erst jetzt im August. Grundsätzlich meidet der Feldahorn eher schwere und nasse Böden. Wenn es aber 5 Jahre gut gegangen ist und die Blätter bisher keine blasse Farbe, geringe Größe etc. aufwiesen, ist es auch eher unwahrscheinlich, dass der Standort das Hauptproblem ist.
Allerdings kann es bei dem eher nassen Wetter der letzten Wochen gut sein, dass der Lehmboden das Wasser gestaut hat und der nasse Standort wiederum zu einerVerticillium-Infektion geführt hat. Ahorne sind insgesamt bei nassen Böden sehr anfällig für Verticillium.
Der Pilz wird mit dem Bodenwasser über die Wurzeln aufgenommen und setzt sich in den Gefäßen des Kugelfeldahorns fest. Er beginnt zu wuchern und verstopft zunehmend die Gefäße, so dass nicht mehr genug Wasser die Blätter erreicht und diese trotz feuchten Bedingungen vertrocknen. Leider kann man nichts tun, wenn der Pilz erstmal in den Kugelfeldahorn eingedrungen ist. Relativ sicher diagnostizieren kann man den Pilz anhand der dunklen Verfärbungen, die er im Astquerschnitt erkrankter Triebe hinterlässt (siehe Link). Wenn Sie möchten, können Sie uns auch gerne Fotos des Sorgenkindes zur Diagnose zuschicken.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 13.08.2017
 
Eintrag: #6831 Hallo,
bekommt der Kugelfeldahorn eine genau so schöne Kugel wie der Kugelahorn? Ist der Kugelahorn auch für Imker geeignet?
Danke!
  Moinmoin,
die Kugelform von Kugelfeldahorn (Acer campestre Nanum) und Kugelahorn (Acer platanoides Globosum) ist sehr ähnlich. Der Kugelfeldahorn wächst im Vergleich etwas langsamer und feiner.
Kugelahorn und Kugelfeldahorn blühen nicht so stark wie ihre großen Verwandten, tragen aber schon Blüten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 10.04.2015
 
Eintrag: #5285 Liebe Baumschulfachleute,
wir wollen einen kleinbleibenden Baum pflanzen, um unseren GFK-Fertigteich mit den überschaubaren Maßen 3,20 m x 2,65 m vor der Mittagshitze zu schützen. Der Platz ist aber begrenzt. Zwischen Stamm und Teichschale wären max. 90 cm Platz. Gibt es bei dem Kugelfeldahorn dahingehend Bedenken? Gibt es irgendeinen anderen Kleinbaum, von dessen Wurzeln keine Gefahr für den Kunststoffteich ausgehen würde? Möglichst nicht zu stark blühend/Früchtetragend.
Vielen Dank!
  90 cm Abstand sind okay - der Kugelfeldahorn, Acer campestre Nanum, wächst relativ langsam und dementsprechend entwickeln sich die Wurzeln auch nicht so stark. Eine Alternative wäre noch der Kugelweißdorn, Crataegus monogyna compacta, der allerdings blüht und Früchte trägt, aber noch verhältnismäßig wenig "Abfall" produziert.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 10.07.2014
 
Eintrag: #1295 Ich Suche fuer unseren Garten nahe am Haus zwei Kugelbäume mit ca 250 cm Stammhöhe und einer Kugel bis ca 400 cm,gerne auch etwas ganz besonderes bezüglich Blatt oder bluete. Der standort ist nordost, jedoch waechst hier die bodendeckerrose the fairy und auch ein grosser eibisch sehr gut .Im Garten sind mehrere grosse buchskugen sowie eine sehr schöne hohe hainbuchenhecke Vielleicht können sie mir helfen, vielen dank
  Wir bieten in unserem Shop unter der Rubrik „Gestalten und Verwenden“ verschiedene Anregungen für die Pflanzenwahl. Auch für Kugelbäume finden Sie hier eine Zusammenstellung Kugelbäume .Noch wenig verbreitet und durch Blüte und schöne Blattform auffällig ist die Kugel-Blumenesche, Fraxinus ornus Meczek. Die Bäume sind überwiegend auf einer Stammhöhe von 200-220cm veredelt, der Wunsch nach dem sehr hohen Kronenansatz von 250cm lässt sich wohl nicht realisieren.
Mit freundlichen Grüßen, C.Kulp
  Eintrag hinzugefügt am 12.03.2011
 
Eintrag: #1147 Ist der Baum schnittempfindlich? Was geschieht, wenn ich die Krone auf ca. 80 cm Durchmesser zurückschneide, bzw, auf dies Größe halten möchte? Welche Garantie geben Sie, damit er wächst.
  Der Kugel-Feldahorn (Acer campestre Nanum) ist genau wie der normale Feldahorn sehr schnittfest und sollte auch nach einem stärkeren Austrieb gut wieder austreiben. Da diese Kugelbaum in unserer Baumschule im Container kultiviert wird, ist es sehr sicher, das der Baum zügig anwächst.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 30.01.2011
 
Eintrag: #838 Hallo, können Sie mir sagen, wie hoch die Stammhöhe des Acer campestre Nanum ist? Gibt es unterschiedliche Stammhöhen? Wie groß (breit) wird die Krone in etwa? Vielen Dank.
  Die Kronen sind auf einer Höhe von ca 2-2,20m angesetzt (Kronenveredelung) . in 10 Jahren soll er einen Durchmesser von ca 2,5m erreichen. Mfg C.Kulp
  Eintrag hinzugefügt am 09.09.2010

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.113s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.