Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Picea abies Acrocona"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Picea abies Acrocona
Picea abies Acrocona
 
Ausgewählte Kategorie: Picea abies Acrocona
 
Eintrag: #7500 Guten Tag!
Meine Zapfenfichte ist ca. 8jährig. In diesem Jahr war die Zapfenbildung besonders üppig. Im Sommer (sehr warm) haben sich die Nadeln gelblich bis braun gefärbt und sind teilweise abgefallen. Ist es ein Bewässerungsproblem, und kann die Fichte gerettet werden?
Herzlichen Dank und freundliche Grüße!
  Moinmoin,
es kann sehr gut sein, dass die Trockenheit schuld ist an der Gelbfärbung und dem Nadelfall - insbesondere wenn es sich vor allem um die inneren, alten Nadeln handelt. Dagegen hilft nur kräftig wässern und mit ein bißchen Glück erholt sich die Picea abies Acrocona wieder. Auch die verstärkte Zapfenbildung deutet darauf hin, dass es dem Baum zumindest zeitweise nicht gut ging: Wenn die Zapfenfichte Sorge hat, dass sie nicht überlebt, produziert sie besonders viele Zapfen mit Samen, um so das Überleben der Art zu sichern.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 25.01.2016
 
Eintrag: #5844 Sehr geehrte Damen und Herren,
können die Wurzeln der Zapfenfichte "Acrocona" Rohre beschädigen, die ca. 120 cm tief in der Erde liegen?
Vielen Dank für Ihre Antwort!
  Moinmoin,
die Zapfenfichte ist auf die Rotfichte, Picea abies, veredelt. Da es sich bei dieser um einen Flachwurzler handelt, ist es sehr unwahrscheinlich, dass sie so tief in den Boden eindringt. Auch bei flacher verlegten Rohren neigt sie nicht dazu einzudringen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 22.10.2014
 
Eintrag: #2062 Hallo,
mir gefällt die Zapfenfichte sehr gut. Bekommt sie auch dann so viele Zapfen, wenn ich nur eine einzige Pflanze ihrer Art ppflanze?
Vielen Dank für Ihre Antwort.
  Nach meinen Wissensstand ist eine Fremdbestäubung notwendig, damit Picea abies Acrocona Zapfen ansetzt. Da die Bestäubung durch Wind erfolgt und auch eine normale Rotfichte als Bestäuber in Frage kommt, ist es relativ wahrscheinlich das auch solitär gepflanzte Fichte Zapfen tragen werden.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 22.10.2011

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.113s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.