Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Pinus jeffreyi"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Pinus jeffreyi
Pinus jeffreyi
 
Ausgewählte Kategorie: Pinus jeffreyi
 
Eintrag: #10796 Guten Tag.
Ich möchte gerne eine Pinus jeffreyi bestellen. Dazu habe ich zwei Fragen:
1) Sind die hier angebotenen Pflanzen veredelt oder aus Samen gezogen?
2) Bieten Sie zeitweise auch kleinere Exemplare als 60/80 cm an?
  Moinmoin,
die Pflanzen werden durch Aussaat vermehrt. Allerdings haben wir für dieses Jahr keine Jungpflanzen für die Weiterkultur bekommen können - und wissen auch noch nicht, ob es nächstes Jahr klappt. Daher wissen wir zu Zeit leider nicht, wann wir sicher wieder Pflanzen anbieten können und in welcher Größe.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 15.08.2018
 
Eintrag: #9970 Ich möchte gerne eine Pinus jeffreyi pflanzen. Dazu habe ich zwei Fragen.
1. Darf im Norden bzw. im Westen der Pflanze ein anderer Baum stehen?
2. Was genau ist mit Staunässe gemeint. Es kann sein, dass bei uns schon in etwa 2,5 m Tiefe eine Grundwasserschicht liegt. Wäre das zu nass für den Baum?
Herzliche Grüße
  Moinmoin,
1. Es kommt ein bisschen darauf an, was dort steht und wie groß es ist, aber grundsätzlich ist es kein Problem, solange die Jeffrey-Kiefer noch Sonne von Osten und vor allem Süden bekommt.
2. Staunässe bildet sich bei sehr lehmigen, stark verdichteten Böden: Nach jedem Regen steht das Wasser und läuft nur sehr langsam und allmählich ab. Eine Grundwasserschicht in 2,5 m Tiefe stört die Jeffrey-Kiefer nicht.
Leider haben wir zu Zeit keine Jeffrey-Kiefern und haben auch keine Jungpflanzen bekommen können.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 04.01.2018
 
Eintrag: #9100 Hallo,
verträgt die Jeffrey-Kiefer lehmigen Boden in windiger, sonniger Lage?
Danke im Voraus.
  Moinmoin,
die Jeffrey-Kiefer ist recht robust und anspruchslos. Ein sonniger und windiger Standort ist in Ordnung. Lehm mag Pinus jeffreyi nicht so gerne, aber so lange der Boden nicht zum Stauen von Wasser neigt bzw. eher nass ist, sollte es auch funktionieren.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 13.03.2017
 
Eintrag: #8734 Hallo,
ich habe einen Kiefernzapfen geschenkt bekommen, der ist wunderschön, ca. 15 cm lang und eiförmig. Die Kiefer steht seit Jahrzehnten in Deutschland und wurde damals in einer Baumschule als "Stricknadel-Kiefer" verkauft. Könnte es die Jeffrey-Kiefer sein?
  Moinmoin,
der Name Stricknadel-Kiefer sagt uns leider nichts. Die Jeffrey-Kiefer (Pinus jeffreyi) hat aber sehr schöne lange Nadeln und große Zapfen. Es könnte daher gut sein, dass es sich um eine solche handelt. Eventuell könnte es auch die sehr ähnliche Ponderosa-Kiefer (Pinus ponderosa) sein.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 02.12.2016
 
Eintrag: #892 Hallo,
Ich habe eine ca.150 cm große Jeffreyi-Kiefer. Die Nadeln werden von innen heraus gelb. Liegt es am schattigen Standort oder am Boden? Könnte man die Kiefer jetzt schon versetzen?
  In einem gewissen Maße tauschen auch Nadelgehölze ihr Laub und so ist es normal, dass alte Nadeln im Herbst gelb werden und abfallen. Putzen Sie die Kiefer aus, dann sollten keine weiteren Nadeln mehr gelb werden.
Nadelgehölze haben ihr Wachstum bereits abgeschlossen und können umgesetzt werden, sofern sie noch nicht länger als drei Jahre an ihrem bisherigen Standort stehen. MfG C.Kulp
  Eintrag hinzugefügt am 04.10.2010

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.078s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.