Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Corylus avellana Webbs Preisnuss"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Corylus avellana Webbs Preisnuss
Corylus avellana Webbs Preisnuss
 
Ausgewählte Kategorie: Corylus avellana Webbs Preisnuss
 
Eintrag: #8902 Hallo,
wie alt sind die Sträucher ca. wenn Sie diese verschicken?
Wann ist mit dem ersten Ertrag zu rechnen.
  Die getopften Sträucher der Haselnuß Webbs Preisnuss sind meist 3 Jahre alt. Den ersten nennenswerten Ertrag kann man nach weiteren ca. 5 Jahren erwarten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 12.01.2017
 
Eintrag: #7168 Ich habe gleich mehrere Fragen, kurz zur Vorgeschichte: In unserem kürzlich übernommenen Kleingarten stehen in einer Ecke drei kranke Obstbäume - Apfel- Sauerkirsche-Apfel - sowie ein riesiger Flieder. Dazu die Fragen:
1. Könnte man Haselnuss in der Fruchtfolge setzten?
2. Wie nah müsste eine zweite Hasel vorhanden sein?
3. Kann man dise Sorte stark zurückschneiden (da Kleingarten)?
4. Welche Laubfarbe hat diese “Haselmix“-Sorte?
Vielen Dank!
  Moinmoin,
1) Ja, die Fruchtfolge ist möglich, da die Haselnuss (Corylus avellana) nicht zu Familie der Rosengewächse gehört.
2) Da die Haselnuss ein Windbestäuber ist, kann ein Bestäuber ruhig weiter weg stehen. Wenn es irgendwo in den umgebenden Gärten eine zweite Hasel gibt, sollte das ausreichen.
3) Ja, man Webbs Preisnuss sogar problemlos zum Verjüngen auf den Stock setzen, und sie treibt wieder kräftig aus. Das fördert allerdings das Wachstum und sie produziert dann erstmal lange, kräftige und gerade Triebe. Wenn man sie einfach dauerhaft etwas in der Größe und Breite begrenzen möchte, sollte man sie lieber regelmäßig leicht einkürzen und auslichten (also einzelne längere Triebe ganz rausnehmen).
4) Die Laubfarbe von Corylus avellana Webbs Preisnuss ist grün.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 26.11.2015
 
Eintrag: #5857 Hallo Baumschule Eggert,
vor ca. 3 Jahren habe ich einen Busch von Ihnen gepflanzt. Dieses Jahr bekam die Pflanze sehr kräftige, ca. 3 m lange gerade Triebe. Ist diese Pflanze wurzelecht, oder sind es evtl. Wildtriebe, die ich entfernen müßte?
Danke und viele Grüße!
  Moinmoin,
die Haselnuss Webbs Preisnuss wurde über Absenker vermehrt, d.h. sie ist wurzelecht. Man kann die langen, geraden Triebe aber gerne einkürzen, damit sie sich verzweigen und Früchte tragen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 23.10.2014
 
Eintrag: #1896 Ich habe gelesen die "Lambertsnuß" sei besonders aromatisch, ist die Corylus Avellana Webbs .... wirklich mit derselben verwandt, wie ich mir einbilde irgendwoher zu wissen? Vielen Dank für Ihre Mühe!
  Die Lambertsnuss (Corylus maxima) ist botanisch eine andere Art, als unsere einheimische gemeine Haselnuss (Corylus avellana). Die Produktion der zum Verkauf bestimmten Haselnüsse wird weltweit überwiegend aus Corylus maxima gewonnen und nur ein kleiner Teil aus Sorten der gemeinen Haselnuss.
Die rotblättrige Haselnuss, Corylus maxima 'Purpurea' ist eine Sorte der Lambertsnuss. Die Kultursorte 'Webb`s Preisnuss' ist aus einer Kreuzung von Lambertsnuss und gemeiner Haselnuss entstanden und hat einen hohen Ertrag großer schmackhafter Früchte.
Mit freundlichen Grüßen, Christina Kulp
  Eintrag hinzugefügt am 05.09.2011
 
Eintrag: #905 Wie hoch wird diese Sorte? Und wächst sie schnell genug, um in nicht allzu langer Zeit auch einen Sichtschutz abzugeben, oder sollte ich da besser auf die Wildform ausweichen?
  Diese Fruchtsorte bildet eher kleinere Sträucher von ca 2m (bis 3m) für kleinere Gärten. Der Fruchtertrag setzt früh ein und die Pflanze trägt reichlich bis zu 3cm dicke Nüsse. Die Wildform wird ca 5m hoch und breit. MfG C.Kulp
  Eintrag hinzugefügt am 11.10.2010

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.092s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.