Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Viburnum carlesii"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Viburnum carlesii
Viburnum carlesii
 
Ausgewählte Kategorie: Viburnum carlesii
 
Eintrag: #11530 Hallo,
kann ich den Schneeball umpflanzen? Er ist mir im Vorgarten doch etwas groß geworden. Ich möchte ihn aber ungern verschneiden, da sein Habitus sehr schön ist. Deshalb wollte ich ihn umpflanzen. Er würde dann in einiger Entfernung zu einem Holunder stehen. An diesem Platz steht momentan noch ein Rhododendron. Würde mein Plan funktionieren? Was muss ich noch beachten?
  Moinmoin,
wie lange steht der Schneeball denn schon an seinem jetzigen Ort? Wenn er länger als vier Jahr dort steht, sinkt die Chance erheblich, dass er das Umpflanzen überlebt - besonders, wenn er nicht zurückgeschnitten wird.
Außerdem sollte der Schneeball umgepflanzt werden, solange er noch in Winterruhe ist. Jetzt ist er vermutlich schon angetrieben? Dann sollte man besser bis zum Spätherbst warten.
Des Weiteren ist es wichtig, dass er an seinem neuen Standort gut gewässert wird, bis er angewachsen ist. Am besten legt man einen kleinen Gießring aus Erde rund um den Strauch an, in den man reichliche wässern kann. So sickert das Wasser allmählich direkt zu den Wurzeln und läuft nicht seitlich vorbei.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 15.04.2019
 
Eintrag: #10818 Hallo,
ich suche eine Überpflanzung von Rhododendron ohne Nadeln (auch keine Thuja usw.), oder etwas, was nicht zu hoch und breit wird, aber dennoch Schatten spendet. Als Laubpflanzen dachte ich an einen Hartriegel (Cornus Venus habe ich und würde ihn umpflanzen), oder einen Duftschneeball. Ein schönes Herbstlaub als Kontrast zum dunkelgrün des Rhododendron wär schön. Haben Sie noch andere Ideen, welche Pflanzen ich nehmen könnte? Fläche insgesamt wäre 5x5 m.
Freundliche Grüße!
  Moinmoin,
weitere Möglichkeiten wären z.B. Pagodenhartriegel (Cornus alternifolia) und Hoher Pagodenhartriegel (Cornus controversa), Kupferfelsenbirne (Amelanchier lamarcki) und Frühlingskirsche (Prunus subhirtella Accolade).
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 16.08.2018
 
Eintrag: #4170 Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Viburnum ist zu groß geworden, und ich würde gerne einen Rückschnitt vornehmen.Könnten Sie mir bitte mitteilen, ob der Rückschnitt jetzt noch durchgeführt werden kann bzw. falls nein, zu welcher Zeit und ob dabei Besonderheiten zu beachten sind?
Vielen Dank schon jetzt.
  Jetzt ist es schon etwas spät im Jahr, um den koreanischen Schneeball, Viburnum carlesii, zurückzuschneiden; die Wahrscheinlichkeit von Frostschäden würde sich erhöhen. Besser ist es, ihn kurz vor dem Austrieb, also Anfang/Mitte April zu beschneiden.
In der Regel verträgt der koreanische Schneeball auch einen starken Rückschnitt und treibt aus dem alten Holz recht zuverlässig aus. Man sollte aber trotzdem versuchen, ihn nicht einfach gerade einzukürzen, sondern etwas diffiziler vorgehen - also möglichst eine pyramidale Form anstreben, d.h. die mittleren Triebe etwas länger lassen und nach außen hin die Triebe zunehmend stärker trimmen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 14.08.2013
 
Eintrag: #2869 Hallo,
warum soll man Viburnum nicht schneiden, und wenn mann es macht,was passiert?
Danke!
  Die eher schwachwachsenden Schneeball-Sorten (Viburnum carlesii, Viburnum burkwoodii etc.) brauchen, zumindest als ältere Exemplare, nicht geschnitten werden; man kann es aber tun. Die Jungpflanzen hingegen sollte man ruhig schneiden (wie wir es hier in der Baumschule auch tun), damit sie etwas breiter und buschiger werden - sonst passiert nichts weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 28.06.2012
 
Eintrag: #2666 Mein im 2. Jahr sitzender Viburnum carlesii hat in diesem Frühjahr eingerollte Blättchen, in deren Innenseite kleine dünne Raupen oder Würmer sitzen. Worum handelt es sich dabei, wie kann ich bekämpfen?
  Bei den Raupen kann es sich um verschiedene Larven handeln, z.B. um Larven des Schneeballblattkäfers oder des Falters Acleris schalleriana. Letzterer gehört zur Familie der Blattroller und ist bekannt dafür, dass er Blätter mit Hilfe von Gespinsten zusammenzieht/rollt.
Das einfachste Mittel zur Bekämpfung ist das Spritzen mit einer Lösung aus Schmierseife (auch Grüne Seife) genannt. Bringt das nichts, kann man sich im Gartenhandel beraten und ein möglichst umweltverträgliches Spritzmittel empfehlen lassen. Auch mit Neemsamen soll man Erfolge erzielen können.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 03.05.2012
 
Eintrag: #1710 Hallo, mein Korea-Schneeball (Viburnum carlesii Aurora) öffnet im Frühjahr nur die untersten Blütenstände. Die oberen Blüten gehen nicht auf und ich kann auch keine Schädlinge entdecken. Er steht sonnig bis halbschattig in lehmhaltiger Erde und macht einen äußerst gesunden Eindruck. Für eine hilfreiche Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar! Freundliche Grüße
  Am wahrscheinlichsten ist es, dass an Ihrem Schneeball ein Befall mit Milben oder Wanzen vorliegt, der die Blütenknospen zum Absterben bringt. Allerdings ist der Korea-Schneeball, Viburnum carlesii Aurora, nicht typischerweise bekannt für einen solchen Schädlingsbefall ( wie zum Beispiel Rosen und Rhododendron).
Diese Tiere sind sehr klein und mit dem bloßen Auge nicht auszumachen.
Wie sehen die Knospen, die nicht aufgehen, denn aus? Trocknen Sie ein oder werden sie braun und weich? Manchmal ist auch ein kleines Bohrloch zu entdecken. Haben Sie einmal eine Knospe durchschnitten? Eventuell finden sich Maden darin?.
Mit freundlichen Grüßen, Christina Kulp
  Eintrag hinzugefügt am 28.06.2011
 
Eintrag: #1086 Sehr geehrte Damen und Herren!
Ich suche eine schöne Solitärpflanze die zu einer Strauchrose passt. Ist dieser Strauch geeignet?
Vielen Dank
  Viburn carlesii wächst langsam und bildet mit seine Laub eine schöne Kulisse. Er blüht schon im Frühjahr vor den ersten Rosen und kann vor allem als Pflanze im Hintergrund schön mit Rosen kombiniert werden. Die duftende Blüte wäre schon ein schöner Vorgeschmack auf die im Juni blühenden Rosen.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 14.01.2011

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.091s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.