Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Berberis thunbergii Atropurpurea Nana"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Berberis thunbergii Atropurpurea Nana
Berberis thunbergii Atropurpurea Nana
 
Ausgewählte Kategorie: Berberis thunbergii Atropurpurea Nana
 
Eintrag: #9372 Kann es sein dass diese oder die etwas grössere Variante (die grösseren sind jetzt kniehoch) von dem Buchsbaumzünsler befallen wird? Die Pflanzen sehen eine Zeit so aus wie die befallenen Buchse auf Bildern und verlieren dann alle Blätter. Es gibt noch ein zwei Versuche, neu zu treiben, dann ist die Pflanze trocken. Das frisst sich jetzt langsam durch meine Hecke. Man soll ein EssigÖlWassergemisch spritzen? Würde mich für eine hilfreiche Antwort bedanken.
  Es wäre schon sehr ungewöhnlich, dass Berberitzen vom Buchsbaumzünsler befallen werden. Man würde dann auf den Blättern auch die typischen grün-schwarzen Raupen finden. Das Symptom eines Befalles mit Buchsbaumzünsler sieht ja auch so aus, dass die Blätter gefressen und nicht abgeschmissen werden. Konnten Sie Raupen auf den Blättern entdecken? Gab es in der näheren Umgebung starken Befall mit Buchsbaumzünsler? Bitte kontrollieren Sie die Blätter einmal gründlich und senden uns ein gutes Foto an diese mailadresse: kontakt@eggert-baumschulen.de. Eventuell können wir dann weiterhelfen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert aus Vaale
  Eintrag hinzugefügt am 12.07.2017
 
Eintrag: #6763 Sehr geehrte Damen und Herren,
sind die Beeren der o.g. Berberis essbar, und ist dieser Strauch bedornt wie die größeren Berberitzen?
Vielen Dank für Ihre Antwort.
  Moinmoin,
ja, dieser Strauch ist stark bedornt, die reifen Beeren sind ungiftig.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 27.03.2015
 
Eintrag: #4219 Hallo liebes Baumschulteam,
ich möchte als Einfassung des Beetes diese Berberitze als Einfassungshecke nutzen und von daher fragen, wie viele Pflanzen pro laufenden Meter Sie mir bei ihrer kleinesten Pflanzengröße empfehlen würden, wenn ich nicht allzu lange warten möchte (etwa zwei Jahre), bis die Hecke zusammengewachsen ist.Vielen Dank!
  Normal empfehlen wir 4-5 Stück pro Meter. Wenn die Hecke aber möglichst schnell dicht sein sollte, empfehlen wir Ihnen 6-7 Exemplare von der kleinsten Ware pro Meter zu pflanzen, da die Zwergberberitzen, Berberis thunbergii Atropurpurea Nana, einen recht geringen Jahreszuwachs haben.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 06.09.2013
 
Eintrag: #2152 Hallo,
hab da mal eine Frage: Meine Atropurpurea Nana wirft derzeit alle Blätter ab. Oder ist das normal?
  Die Zwerg-Blutberberitze, Berberis thunbergii Atropurpurea Nana, gehört zu den sommergrünen Berberitzen und wirft ihr Laub jedes Jahr im Oktober/November ab. Meist treibt diese schwach wachsende Blutberberitze ab Ende April/Anfang Mai wieder mit ihrem neuen Laub durch.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 28.11.2011
 
Eintrag: #1925 Ich möchte einen Knotengarten anlegen und suche nach passenden Pflanzen. Wäre die Berberis thunbergii A. N. dazu geeignet ? Wird sie dicht genug? Und wie augeprägt sind die Stachel? Freue mich auf Ihre Antwort.
  Für einen Knotengarten, also einen Garten, in dem niedrige Hecken so angelegt und geschnitten werden, dass sie sich für den Betrachter als ineinander verschlungen (verknotet) darstellen, eignen sich grundsätzlich alle gut schnittverträglichen, kleinwüchsigen und kleinblättrigen Pflanzen.
Die klassische Pflanze für die Anlage solcher Hecken ist der Buchsbaum aber auch Eibe, Taxus baccata, findet häufig Verwendung für den strengen Formschnitt.
Grundsätzlich ist die Zwerg-Blutberberitze ein gut geeignetes Gehölz für niedrige dichte Hecken. Bei der Verwendung für einen Knotengarten hätte ich aber Bedenken, dass die Pflanze bei so häufigem Schnitt doch zu schnell vergreist. Das Schnittmaterial sollte auf jeden Fall mit Handschuhen entsorgt werden. Die Berberitze ist schon wehrhaft, auch wenn die Stacheln an frischen Trieben noch lange weich sind.
Für den strengen Formschnitt werden auch immer wieder Bergilex , Böschungsmyrthe und Formen der Kriechmispel, Euonymus fortunei , ins Gespräch gebracht. Alle Pflanzen sind kleinblättrig und gut schnittverträglich. Jedoch sind Buchsbaum und Eibe am bewährtesten und unserer Einschätzung nach auch am besten geeignet.
Mit freundlichen Grüßen, Christina Kulp
  Eintrag hinzugefügt am 13.09.2011
 
Eintrag: #580 Sehr geehrte Damen und Herren,
ich würde gerne ein Beet in unserem Garten (an der Hausmauer gelegen - ca. 2,5 x 1,5 m) neu bepflanzen. Als Umrandung habe ich mir Zwergberberitzen vorgestellt und möchte nun wissen, ob diese Pflanze auch in einer Höhe von 1.200 m gedeiht. Bei uns kann es im Winter langanhaltenden und starken Frost geben. Falls dieses Gewächs nicht geeignet ist, könnten Sie mir vielleicht einen Vorschlag machen? Vielleicht auch zur Bepflanzung des Beetes - wenn möglich mit mehrjährigen Pflanzen? Besten Dank!
  Bei der Berberis thunbergii Atropurpurea Nana - Zwerg-Blutberberitze handelt es sich um eine 100 % frostharte Sorte.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 23.04.2010

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.112s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.