Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Caryopteris clandonensis Blauer Spatz"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Caryopteris clandonensis Blauer Spatz
Caryopteris clandonensis Blauer Spatz
 
Ausgewählte Kategorie: Caryopteris clandonensis Blauer Spatz
 
Eintrag: #8935 Hallo,
wir haben 1995 eine Bartblume vom Gärtner in Hanglage gepflanzt bekommen. Sie hat die ganzen Winter wunderbar überstanden und im Sommer geblüht. Aber in den letzten Jahren haben wir den Eindruck, dass sie langsam vergreist.
Wenn wir sie ersetzen, wäre eine Sorte toll, die mit wenig Winterschutz auskommt. Wir liegen im hügeligen Rheinland, Rhein-Sieg-Kreis, im einer Höhe von gut 220m ü. M. Zur Zeit haben wir noch etwas Schnee.
  Bartblumen gehören zu der Gruppe der Halbsträucher und sind nicht so langlebig wie Wildsträucher oder gar Bäume. Da man sie zudem jedes Frühjahr zurückschneidet, kann es sein das dadurch auch die „Substanz“ der Pflanze etwas leidet.
Die grünlaubigen Sorten sind von der Winterhärte alle sehr ähnlich. Die Winterhärte der gelbblaubigen Sorten fällt im Gegensatz schlechter aus.
Wichtig ist auch, dass man einen Standort findet, der nicht unter Winternässe leidet. Die Wurzeln der Caryopteris können auf dieses Plätzen im milden Wintern unter Umsdtänden weggammeln.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 23.01.2017
 
Eintrag: #5758 Hallo zusammen,
ich möchte die o.g. Pflanze in 5 Vorgärten (3 x 25 m² + 2x 20 m²) in den nächsten 20 Tagen auspflanzen. Vor 14 Jahren, nach der Sanierung der Mietshäuser, wurde der Boden aus Bauschutt mit etwa 15 cm Humus bedeckt. Seit 2 Jahren habe ich mit Erfolg eine Rasenfläche darauf setzen können. - Die von Ihnen gelieferte Ligusterhecke hat das Jahr 2014 sehr gut durchgestanden(80 Pflanzen 1% Ausfall).
Nun bitte ich um Tips zur Pflanzloch vorbereitung und Bodenverbesserung. - Im Zentrum der Rasenflächen soll ein Strauch "Blauer Spatz" als Blickfang stehen.
Ich erwarte mit großer Freude Ihre Hilfe.
  Die Bartblume, Caryopteris cladonensis Blauer Spatz, benötigt einen eher trockenen Boden, d.h. allzuviel müssen Sie mit dem Boden nicht machen. Gut wäre wenn man etwas Kompost (bis zu einem Mischverhältnis 1:1) untermischt - dann ist auch der Nährstoffgehalt gleich etwas höher.
Wichtig ist auch, dass der "Blaue Spatz" einen warmen, sonnigen Standort bekommt, so dass sie möglichst vor den eisigen Ostwinden geschützt ist. Bei strengem Frost sollte man die Bartblumen gut einpacken.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 09.10.2014

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.077s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.