Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Diervilla lonicera Dilon"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Diervilla lonicera Dilon
Diervilla lonicera Dilon
 
Ausgewählte Kategorie: Diervilla lonicera Dilon
 
Eintrag: #9354 Liebes Baumschulteam,
ich möchte die Diervilla lonicera erstmalig im August als Solitärgehölz pflanzen.Der Pflanzplatz ist sonnig-halbschattig, der Boden sandig, humusarm und nicht tiefgründig, da er zueiner Tiefgaragenaufschüttung gehört. Ich wünsche mir durch die Anpflanzung einen kleinen Sicht-undWindschutz für die Terrasse.Ist dieser Strauch dafür verwendbar und ein Flachwurzler ?
Bitte Alternative nennen, danke.
  Das Kanadische Buschgeißblatt fühlt sich sowohl an sonnigen, als auch an schattig-kühlen Plätzen wohl. Der Boden sollte allerdings nicht zu sehr austrocknen. Von daher empfiehlt es sich, etwas Kompost mit in das Pflanzloch einzuarbeiten. Die Wurzel vom Kanadischen Buschgeißblatt entwickelt sich nicht sehr stark, daher kann ich mir gut vorstellen, dass es keine Problem wegen der Tiefgarage geben wird.
Als Alternative zum Kanadischen Buschgeißblatt kann ich mir gut vorstellen:
- Flächendeckerspiere Snowmound
- Niedriger Maiblumenstrauch
- Buntblättrige Weigelie

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert aus Vaale
  Eintrag hinzugefügt am 10.07.2017
 
Eintrag: #8656 Hallo und guten Tag,
ich habe in anderen Internetforen gelesen, die Diervilla lonicera Dilon bildet Ausläufer.
Stimmt das? Und wenn ja, wie weit verzweigen sich diese? Muss man sich die Ausläuferbildung so wie bei wildem Flieder vorstellen?
Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen aus dem Berliner Umland!
  Moinmoin,
ja, die Diervilla lonicera Dilon kann in der Tat Ausläufer bilden. Die Ausläufer bilden sich relativ nah an der Mutterpflanze, so dass sie nicht unkontrolliert durch den Garten wandert wie ein Essigbaum oder ein ausläufertreibender Bambus. Aber sie neigt schon dazu sich an ihrem Standort auszubreiten. Der wilde Flieder kommt ihrem Ausbreitungsverhalten schon nahe, seine Ausläufer können noch etwas weiter von der Mutterpflanze entfernt auftauchen als bei der Diervillie.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 10.11.2016
 
Eintrag: #8338 Hallo.
Ich würde gerne wissen, wie es mit dem Schnitt der Pflanze ausssieht?!
Muss die Pflanze im Frühjahr z.B. wie eine Bartblume auf ca. 10 cm über dem Boden abgeschnitten werden, oder benötigt die Diervilla solch einen radikalen Rückschnitt im Frühjahr nicht?
Bei der Bartblume, wie auch bei vielen anderen Sträuchern, erreicht man durch den kurzen Schnitt ja eine höhere Verzweigung.
  Moinmoin,
man kann die Diervillie Dilon stark zurückschneiden, es ist aber nicht notwendig. Sie bildet immer wieder mal neue basale Triebe, so dass sie von selber schön buschig und dicht aussieht.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 29.09.2016
 
Eintrag: #7533 Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe eine Frage zu der "Diervilla lonicera Dilon-Diervilie Dilon":
Kann man diese Pflanze als blickdichte Hecke pflanzen, und wenn ja, wie viele Pflanzen braucht man pro Meter?
  Moinmoin,
für eine streng geschnittene, quaderförmige Hecke eignet sich die Diervillie Dilon (Diervilla lonicera Dilon) nicht, aber eine freiwachsende, dichte Sichtschutzhecke kann man mit ihr schon anlegen, sie wächst von unten an sehr schön dicht. Sie benötigen 2 Pflanzen pro Meter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 26.01.2016
 
Eintrag: #7473 Hallo Team Eggert,
ich bin seit letztem Jahr Neu-Imkerin und möchte meinen Bienen etwas Gutes tun. Ich bin auf Ihrer Internetseite auf den Strauch Diervilla lonicera Dilon gestoßen. Hat man schon Erfahrungen hier mit unserem norddeutschen Wetter und Klima?
Unser Boden ist hier im Osten eher sandig. Außerdem möchte ich die Sträucher auf einer Höhe von ca. 80 cm halten. Kann man diesen Strauch klein halten, und wann sollte man ihn dann schneiden? Wie ist der Pflanzabstand, wenn man den Strauch als eine Art Bodendecker halten möchte?
Vielen Dank und schöne Winterpause!
  Moinmoin,
gut winterhart ist die Diervillie auf jeden Fall, sandiger Boden sollte etwas aufgewertet werden (z.B. durch Untermischen von Kompost bei der Pflanzung), damit die Wasserhaltekraft erhöht wird und die Pflanze nicht zu schnell unter Trockenheit leidet.
Schnittfest sind die Pflanzen auch. Geschnitten wird am besten im frühen Frühjahr vor dem Austrieb. Wenn man eine Diervilla lonicera Dilon pro Meter pflanzt, hat man noch 4-5 Jahren eine schöne dichte Decke.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 25.01.2016

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.127s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.