Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Himbeere"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Himbeere
Himbeere
 
Ausgewählte Kategorie: Himbeere
 
Eintrag: #7175 Hallo!
Unser Grund wird durch eine 0,5 bis 1,8 m hohe Steinmauer aus tonnenschweren Granitbruchsteinen begrenzt, wobei das umliegende Gelände tiefer liegt als unser Garten (wir sind also oben). Das Problem ist nur der obere Abschluss der Steinmauer. Dort lässt sich nicht so leicht etwas montieren, derzeit wachsen dort nur Blumen und Unkraut. Wir wollen dort nun einen ordentlichen Sicht- und Wind- und Fallschutz.
Der Boden ist sandig und durchlässig. Die Granitbruchsteine ragen bis 0,5 oder 1 m herein, die meisten haben oben aber eine spitzen Winkel, so dass der Sandboden darüber immer tiefer wird, je weiter man vom Rand weg geht. Das heißt wir haben 0,5 m vom Rand etwa sie Situation, das es Stellen gibt, die vielleicht nur 15-20 cm tief mit Erdreich bedeckt sind - andere bis 50 cm und tiefer.
Auf der Südseite brauchen wir auf 10 m unbedingt einen Fallschutz (Kinder). Fast ebenso wichtig ist ein Sicht- und Windschutz. Wir würden gerne eine nützliche Naschhecke aus Brombeeren, Himbeeren, etc. anlegen. Damit das ganze auch als Fallschutz funktioniert würden wir fast ganz am Rand des Grundes eine Rankhilfe aus Holz und Spanndrähten aufbauen. Die Pflanzen würden wir ca. 0,5 m vom Rand weg (vielleicht 20-30 cm vor der Rankhilfe) pflanzen und an der Rankhilfe befestigen.

Fragen:
Wird das was? Reicht eine einzige Rankhilfe vor den Pflanzen oder brauchen wir eine zweite? Welche Pflanzen würden Sie empfehlen, die mit möglichst wenig Düngung und Pflege auskommen? Der Bereich vor der Rankhilfe wird wahrscheinlich mit Unkraut zuwachsen. Wir können diese zwar vom umliegenden Gelände entfernen, wollen das aber nicht dauernd machen. Gibt's da Bodendecker oder sonst was, was ordentlich aussieht und kaum Pflege erfordert? Was würden Sie empfehlen? Welchen Aufbau würden Sie empfehlen, d.h. was könnte man an unserer Idee noch verbessern?
  Moinmoin,
auch hier werden die 15-20 cm Bodentiefe Wachstumsdepressionen nach sich ziehen. Brombeeren und Himbeeren brauchen in der Tat eine Rankhilfe aus mehreren Spanndrähten und müssen gut gepflegt werden (Anbinden, Beschneiden etc.). Einfacher in der Pflege sind Rote und schwarze Johannisbeeren, Aronien, Stachelbeeren, Kulturheidelbeeren...
Bodendecker sind relativ pflegeintensiv in den ersten Jahren, da man das Unkraut sehr ordentlich entfernen muss, damit es nicht die Bodendecker unterdrückt. Erst wenn diese eine wirklich dichte Decke gebildet haben, nimmt die Arbeit deutlich ab. Die Bodendecker können sie nach Geschmack wählen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 26.11.2015
 
Eintrag: #6649 Hallo und guten Tag,
ich hätte gerne gewusst, ob die Himbeere Sanibelle Stacheln am Strauch hat?
Wenn ja, haben Sie Himbeeren ohne Stachel?
Vielen Dank und freundliche Grüße!
  Moinmoin,
die Himbeere Sanibelle ist nicht stachellos. Es gibt nur wenig stachellose Himbeeren, da die Stacheln generell nicht so fies sind wie z.B. die der Brombeere sondern eher borstig. Besonders in Schottland hat man verschiedene stachellose Himbeeren gezüchtet, die bekannteste ist wohl Glen Ample.
Wir haben leider keine stachellosen Himbeeren.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 14.03.2015

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.097s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerkläung
OK.