Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Bienennährgehölze, getopft, naturnah"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Bienennährgehölze, getopft, naturnah
Binäringsbuskar
 
Ausgewählte Kategorie: Bienennährgehölze, getopft, naturnah
 
Eintrag: #9011 Guten Tag,
in ihrem Sortiment Bienennähr-Hecke werden 5 Pflanzen Angeboten. Welche Größe haben diese bei Lieferung?
Es steht das Sortiment könnte von der Beschreibung abweichen. Welche Pflanzen würden sich dann im Sortiment befinden, bzw. aus welchen Pflanzen werden Ihre Sortimente zusammengestellt?
  Moinmoin,
die Pflanzen sind alle dreijährig, artbedingt aber etwas unterschiedlich groß: Rosa gallica ist schwachwachsend und daher erst 20-30 cm hoch; die Weiden sind um die 40 cm, Elaeagnus umbellata 60-100 cm, Ligustrum obtusifolium 30-40 cm und Cornus mas 40-60 cm hoch.
Zur Zeit ist das Sortiment so wie es im Shop steht. Falls eine der Pflanzen im Laufe der Frühjahrssaison zur Neige geht, ersetzen wir sie durch eine andere, von der wir noch ausreichend haben. Wir ändern das dann auch im Shop, es kann in der Übergangszeit aber mal passieren, dass ein geändertes Sortiment hinausgeht, das noch mit der alten Beschreibung bestellt wurde. Wenn Sie erst später im Laufe des Frühjahrs oder Sommers bestellen und sicher gehen wollen, dass alles beim Alten geblieben ist, fragen Sie am besten nochmal kurzfristig nach.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 21.02.2017
 
Eintrag: #7994 Wir haben einen recht kleinen Garten. Daher meine Frage: Wie breit wird diese Hecke ohne Schnitt, bzw. wie oft muss sie geschnitten werden, um sie im Zaum zu halten (also auf einer Breite von 1 bis 1,5 m).
Vielen Dank im Voraus!
  Moinmoin,
ungeschnitten würde die Bienenährhecke je nach Pflanze 2-4 m breit werden, Ausnahme ist die Waldsteins-Weide, die knapp 1 m breit wird. Geschnitten werden müsste die Hecke 1-2 mal im Jahr, um nicht breiter als 1-1,5 m zu werden. Im Prinzip ist das kein Problem, aber es reduziert natürlich die Blütenfülle.
Günstiger wäre es dann vielleicht etwas kleiner bleibende bzw. schmaler wachsende Pflanzen zu wählen. Neben der schon genannten Weide wäre z.B. eine Felsenbirne Rainbow Pillar (Amelanchier Rainbow Pillar) oder eine Säulenfelsenbirne (Amelanchier alnifolia Obelisk) möglich. Statt des einfachen Ligusters könnte man Ligustrum vulgare Atrovirens Compact oder Ligustrum Berry Boom nehmen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 15.03.2016

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.135s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.