Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Blog  |  Facebook 
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Acer palmatum Dissectum"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Acer palmatum Dissectum
Acer palmatum Dissectum
 
Ausgewählte Kategorie: Acer palmatum Dissectum
 
Eintrag: #5205 Hallo,
ich habe kürzlich einen veredelten Acer palmatum Dissectum erworben. Die Pflanze ist etwa 5 cm über dem Ballen veredelt. Ich habe gehört, dass man bei veredelten Pflanzen die Pflanzung so vornehmen soll, dass die Veredelungsstelle unter der Erde liegt. Stimmt das so?
  So pauschal stimmt das auf jeden Fall nicht. Der geschlitzte Fächerahorn, Acer palmatum Dissectum, sollte so tief eingepflanzt werden, wie er vorher auch in der Erde gewachsen ist. Pflanzt man ihn deutlich tiefer, kann das die Wurzeln schädigen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 25.06.2014
 
Eintrag: #3071 Guten Tag,
ich habe einen grünen und einen roten Acer palmatum im Topf, beide erst ein paar Jahre alt. Der rote verliert im Herbst die Blätter. Der grüne beginnt schon jetzt braune Spitzen zu kriegen und teilweise werden schon ganze Blätter braun wie kurz vorm Abfallen.
Ist er krank, oder was kann ich dagegen tun?
Danke im Voraus!
  Worunter der Fächerahorn, Acer palmatum Dissectum, schnell leidet ist direkte Sonneneinstrahlung, besonders wenn es so heiß ist wie zu Zeit. Die zierlichen Blätter verbrennen, werden braun, kräuseln sich und fallen ab. Ideal wäre ein halbschattiger Standort.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 24.08.2012
 
Eintrag: #1509 Hallo. Ich habe ein Problem mit meinen beiden Ahornen.Jedes Jahr, sobald diese beiden Pflanzen Blätter bekommen sind auch gleich Blattläuse drauf.Und das gleich so viele, das ich nur mit B58 beikommen kann. Dadurch wachsen die zwei auch Recht langsam.Gibt es manchmal auch einen Dünger für diese Baumart?
  Der starke Befall mit Blattläusen weist auf geschwächte Pflanzen hin. Sie können dafür sorgen, dass die Standortbedingungen für Ihre Ahornbäume sich verbessern. Kontrollieren Sie den Boden und bewässern Sie ihn regelmäßig, so dass die Ahorne eine (mäßige!) gleichmäßige Bodenfeuchte haben. Die Japanischen Ahorne lieben keinen heißen, vollsonnigen Standort, vielleicht ist es möglich, sie etwas zu schattieren und die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen (durch einen Sprudelstein?)
Pflanzen mit guten Lebensbedingungen sind widerstandsfähiger gegen Schaderreger und Erkrankungen. Mit freundlichen Grüßen, C.Kulp
  Eintrag hinzugefügt am 28.04.2011

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.122s