Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Forsythia Beatrix Farrand"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Forsythia Beatrix Farrand
Forsythia Beatrix Farrand
 
Ausgewählte Kategorie: Forsythia Beatrix Farrand
 
Eintrag: #6412 Hallo,
ich habe mal eine Frage zur Forsythia Beatrix Farrand. Kann diese Forsythia auch im leichten Schatten gepflanzt werden, oder braucht sie volle Sonne? Wann ist die beste Pflanzzeit für die Forsythie?
Danke schon mal.
  Moinmoin,
die Forsythie Beatrix Farrand wächst zwar auch im leichten Schatten, sie wird dort aber wesentlich weniger dicht buschig und wendet sich Richtung Sonne. Eine schönen vollen Wuchs entwickelt sie nur bei einem sonnigen Standort.
Die wurzelnackten Sträucher sowie die Solitärpflanzen (mit Ballen) können jetzt gerade noch gepflanzt werden (ca. bis Ostern) - dank des frühen Frühlingsbeginns und den anhaltend warmen Temperaturn geht die Pflanzsaison für im Freiland kultivierte Gehölze dieses Jahr sehr früh zu Ende. Die Containerpflanzen können aber das ganze Jahr über gestezt werden - außer unmittelbar vor einem Wintereinbruch.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 11.02.2015
 
Eintrag: #3213 Hallo,
die Forsythia Beatrix Farrand steht jetzt 3 Jahre in unserem Garten und ist leider schon zu groß (ca. 3,5 m hoch und 2,5 m breit) geworden. Ich mußte die Pflanze nach der Blüte und zwischendurch immer wieder schneiden, dies habe ich getan und zwar von unten, und jetzt ist die Pflanze hoch gewachsen und im unterem Bereich leider ohne Blätter. In Ihrer Pflanzenbeschreibung heißt, die Pflanze kann durch Schnitt auch deutlich kleiner kleiner gehalten werden. Wie kann ich das erreichen?
Danke für Ihre Hilfe!
  Forsythien kann man radikal herunterschneiden: Der Mitteltrieb wird am besten auf ca. 1 m gekürzt und die weiteren Triebe davonausgehend pyramidal geschnitten, so dass der äußerste Trieb ca. 0,5 m hoch ist. Dann baut sich die Pflanze wieder schön buschig von unten auf. Der beste Zeitpunkt für eine solche "Radikalkur" wäre jetzt im Winter - allerdings müsste man dann ein Jahr auf die Blüte verzichten. Möchte man das nicht, kann man den Schnitt auch direkt nach der Blüte durchführen.
Die Sorte Beatrix Farrand hat allerdings natürlicherweise einen etwas sparrigen Wuchs. Ihr Vorteil ist aber, dass sie im Gegensatz zu den meisten anderen Forsythien Nektar besitzt und daher eine Bereicherung für Bienen und andere Insekten darstellt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 18.09.2012

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.111s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.