Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Acer pseudoplatanus"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Acer pseudoplatanus
Acer pseudoplatanus
 
Ausgewählte Kategorie: Acer pseudoplatanus
 
Eintrag: #11183 Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort!
Ich habe noch eine weitere Frage:
Ich musste direkt neben der Stelle, an der ich einen neuen Bergahorn pflanzen möchte, einen großen alten Spitzahorn mit Baumpilzbefall fällen. Muss ich befürchten, dass der neue Baum auch mit Pilz befallen wird? Und wenn ja, wie kann ich den neuen Baum davor schützen?
  Moinmoin,
das hängt sehr davon ab, um was für einen Pilz es sich handelte. Verticillium und Hallimasch z.B. bleiben im Boden und befallen auch benachbarte Bäume. Baumpilze wie Lackporling und Schmetterlingstramete hingegen treten in der Regel durch Wunden, z.B. nach Schnittarbeiten, auf, so dass sie nicht so einfach weitergegeben werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 14.12.2018
 
Eintrag: #11182 Ich sehe, dass Sie angeben, dass der Bergahorn als Hochstamm (14-16cm) ganzjährig gepflanzt werden kann. Könnten Sie mir bitte sagen, ob es einen Zeitpunkt gibt, den Sie empfehlen würden.
Herzliche Grüße!
  Moinmoin,
besonders die Herbst-, aber auch die frühe Frühjahrspflanzung haben den Vorteil, dass man den Bergahorn nur wenig wässern muss. Je wärmer und trockener das Frühjahr wird, desto besser muss die Pflege sein und spätestens im Sommer muss man die erste Zeit täglich reichlich gießen, damit der Bergahorn gut anwächst.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 14.12.2018
 
Eintrag: #5603 Sehr geehrte Damen und Herren,
worin besteht der Unterschied zwischen dem Bergahorn Containerpflanze 200-250 cm und dem Hochstamm 12-14 cm? Interessieren uns für eine der beiden Pflanzen im Okt/November.
  Moinmoin,
bei der Containerpflanze handelt es sich um einen noch sehr jungen Bergahorn (Acer pseudoplatanus). Der Stamm ist ungefähr daumendick, die Seitenverzweigung reicht noch bis zum Boden. Die Zweiteilung in Stamm und Krone findet erst zu einem späteren Zeitpunkt statt, durch langsames Aufasten kann man sie unterstützen.
Ein Hochstamm mit einem Stammumfang von 12-14 cm hat einen ca. 2 m hohen geraden, astfreien Stamm, auf dem die Krone sitzt; er ist schon deutlich älter.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 13.09.2014
 
Eintrag: #1501 Ab welchen Alter nach Aussaat kann mit einer Blüte bei Spitz-, Berg- und Feldahorn gerechnet werden?
Wie lange können Sie jetzt noch welche Qualität liefern?Welcher verträgt nassen Untergrund und in welcher Reihenfolge blühen diese 3 Arten?
Gibt es für unsere Breiten weitere Arten, welche früh blühen und Insektenmagneten sind?
  Ahorne kommen etwa mit 8-10 Jahren in Blüte.
Am frühesten blüht der Bergahorn, Acer pseudoplatanus, der die schönen gelben Blüten vor dem Blattaustrieb zeigt. Er stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden, versagt aber auf moorigen, torfigen Böden.
Der Feldahorn, Acer campestre, blüht im Mai, und ist ebenfalls sehr anpassungsfähig an den Boden, meidet aber staunasse Standorte.
Der Spitzahorn, Acer platanoides blüht im Mai/Juni. Er liebt feuchte, tiefgründige und kalkhaltige Standorte. Fließendes Grundwasser ist kein Problem, Staunässe verträgt auch er nicht.
Weitere frühblühende Ahornarten sind: Der Rotahorn, Acer rubrum , der im März/ April blüht und frisch-feuchte Böden bevorzugt; der Silberahorn, Acer sacharinum , der im März blüht und auf feuchten Substraten gedeiht und der Zuckerahorn, Acer sacharum , der im April blüht und ebenfalls feuchte Standorte bevorzugt.
Aufgrund der sehr warmen Witterung in diesem Frühjahr, sind die Pflanzen schon sehr weit getrieben und es muss je nach Pflanzenart geschaut werden, ob sie noch aus dem Freiland entnommen werden kann. Einige Pflanzen sind im Einschlag und können noch bis Mitte Mai versendet werden. Pflanzen, die mit Container geliefert werden, können problemlos das ganze Jahr über geliefert und gepflanzt werden. Wenn Sie uns Ihre konkrete Anfrage senden (Kontaktformular oder über Shop-Bestellung), informieren wir Sie umgehend, ob die gewünschten Pflanzen lieferbar sind.

Mit freundlichen Grüßen, C.Kulp
  Eintrag hinzugefügt am 28.04.2011
 
Eintrag: #1094 Wie alt wird der Bergahorn?
  Der Bergahorn (Acer pseudoplatanus) kann 400 bis 600 Jahre alt werden.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 14.01.2011

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.114s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.