Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Aesculus hippocastanum Monstrosa"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Aesculus hippocastanum Monstrosa
Aesculus hippocastanum Monstrosa
 
Ausgewählte Kategorie: Aesculus hippocastanum Monstrosa
 
Eintrag: #8880 Guten Morgen!
Ich habe die Monsterkastanie in 2014 gepflanzt, nachdem ich lange nach einem kleinen Solitär gesucht habe. Leider haben nach dem ersten Winter ein Teil der veredelten Zweige nicht mehr ausgetrieben. Dieses Jahr haben nach dem Winter die kleineren veredelten Zweige ausgetrieben, und sind nun eingetrocknet. Alle frischen grünen Triebe kommen aus der Unterlage.
Was habe ich falsch gemacht? Freundliche Grüße aus dem Spessart!
  Moinmoin,
wenn die Veredlung langsam abstirbt kann sich z.B. an der Veredelungsstelle irgendetwas gelöst haben, so dass die Veredlung nicht mehr richtig versorgt werden konnte. Wenn es über den Winter passiert ist, ist es vielleicht auch ein Frostschaden, bzw. eine Krankheit, die die durch den Winter geschwächte Pflanze besser angreifen konnte. Es klingt jedenfalls nicht so, als hätte Sie aktiv etwas falsch gemacht. Und wenn die Unterlage austreibt, scheint es ihr ja gut zu gehen und die Standortbedingungen sind in Ordnung. Wenn Sie möchten, können Sie uns auch ein Foto zuschicken.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 06.01.2017
 
Eintrag: #7394 Die Bezeichnung lautet Stämmchen. Heißt dies, dass es eine Art Hochstamm ist und die Veredelungsstelle nicht bodennah ist? Wenn nein, in welcher Höhe befindet sich die Veredelungsstelle?
Danke!
  Moinmoin,
die Stämmchen sind in der Tat kopfveredelt, d.h. die Veredlungshöhe entspricht in etwa der Stammhöhe (ca. 80 cm).
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 13.01.2016
 
Eintrag: #6934 Hallo,
hätte eine Frage. Wie weit muß beim Pflanzen die Veredlungsstelle aus der Erde gucken? Bei meiner Pflanze ist die Veredlung ca 10 cm über der Erde und die Unterlage treibt immer wieder aus, was kann ich da machen?
Danke für Ihre Mühe.
  Hier kann man nichts anders unternehmen, als die entstehenden Wildtriebe immer wieder zu entfernen. Wenn Sie diese nicht abschneiden, sondern heraus brechen, entfernen Sie nach und nach das vermehrungsfähige Material. Die Anzahl der Wildtriebe wird so geringer. Falls man einen neuen Baum veredeln möchte sollte dieser etwas tiefer veredelt werden. Bei der Monster-Kastanie geht das, bei Obstbäumen macht man es nicht, damit die Edelreiser nicht selber Wurzeln bilden. Hier möchte man die Eigenschaften der Unterlage erhalten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 04.09.2015
 
Eintrag: #6332 Hallo,
die Beschreibung klingt nach einer Eignung zum Bonsai, ist das richtig?
  Moinmoin,
durch ihre langsame, zwergförmige Wuchsform lässt sich die Monsterkastanie relativ einfach klein halten - durch den langsamen Wuchs brauchen formende Maßnahmen aber natürlich auch etwas länger bis sie fruchten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 03.02.2015
 
Eintrag: #6287 Hallo,
meine ca. 1 m große Monsterkastanie verfügt jetzt über ein Wurzelvolumen von etwa 10 l. Sie soll nun dauerhaft in einen Holzkübel gepflanzt werden.
Deshalb meine Frage: Wie groß wird der Wurzelballen? Welche Kübelgröße wäre (perspektivisch) minimal notwendig, welche optimal?
Vielen Dank!
  Moinmoin,
für eine dauerhafte Pflanzung der Aesculus hippocastanum Monstrosa würden wir einen 40-50 l-Kübel empfehlen. Aber auch wenn der Kübel auf Dauer derselbe bleiben soll, müsste man alle paar Jahre das Substrat erneuern, da es mit der Zeit an Struktur verliert.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 22.01.2015
 
Eintrag: #3647 Hallo,
ab wann ist die Aesculus hippocastanum wieder lieferbar?
  Die Monster-Kastanie, Aesculus hippocastanum Monstrosa, ist vorraussichtlich ab August 2013 wieder lieferbar.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 27.02.2013
 
Eintrag: #290 Hallo Baumschule Eggert!
Haben Sie ein Foto der Monsterkastanie im Winter? Ist die Monsterkastanie anfällig für die Kastanien-Miniermotte?
Vielen Dank für Ihre Mühe!
  Auch im Winter zieht die Monsterkastanie die Blicke auf sich, da man dann schön die hahnenkammartigen Verbänderungen sieht. Ich habe noch einige Fotos im Schnee gemacht und diese hier veröffentlicht.
Aesculus hippocastaneum Monstrosa ist eine Sorte der einfachen Rosskastanie. Sie wird durch Veredlung vermehrt und kann grundsätzlich auch die Erkrankungen und Schädlingen der bekannten Rosskastanie bekommen. Bisher konnten wir aber an unserer Verkaufsware und an unserer Pflanze im Garten keinen Befall von Miniermotten feststellen. Ich vermute, dass eher große Pflanzen mit viel Laubwerk befallen werden, als kleinere Exemplare. Sofern Pflanzen nicht in der Nähe von größeren befallenden Rosskastanien stehen, ist die Gefahr mit der Miniermote infiziert zu werden auch sehr gering.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 17.01.2010
 
Eintrag: #193 Welche max. Wuchshöhe hat Aesculus hippocastanum Monstrosum - Monster-Kastanie ?
  Diese Kastanien werden ca 2,5 m hoch und breit.
C.Kulp
  Eintrag hinzugefügt am 07.10.2009
 
Eintrag: #187 Ist die Kastanie frostsicher?
  Ja, die Monster-Kastanie, Aesculus hippocastanum Monstrosa, ist ebenso frosthart wie die heimische.
Mit freundlichen Grüßen
C. Kulp
  Eintrag hinzugefügt am 09.09.2009

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.099s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerkläung
OK.