Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Mespilus germanica Nottingham"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Mespilus germanica Nottingham
Mespilus germanica Nottingham
 
Ausgewählte Kategorie: Mespilus germanica Nottingham
 
Eintrag: #11565 Hallo liebes Eggert Team,
auf welchen Unterlagen veredeln Sie ihre Mispeln? Wir würden gerne eine Mispel bei uns auf dem Grundstück pflanzen, dieses ist allerdings relativ feucht und mein Gedankengang wäre nun, dass eine Weißdorn-Unterlage das vermutlich besser wegsteckt als Quitte. Wir haben viel Weißdorn in den Hecken um das Grundstück. Oder gibt es noch andere Unterlagen, die feuchtes Erdreich gut vertragen würden?
Vielen Dank!
  Moinmoin,
unsere Mispeln sind auf Weißdorn veredelt - wenn der in Ihrer Umgebung gut wächst, sollte auch die Mispel ohne Probleme gedeihen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 25.04.2019
 
Eintrag: #9974 Liebes Baumschul-Team,
ich würde in unserem Garten gern eine Mispel pflanzen und die Früchte verarbeiten. Daher wollte ich einmal nachfragen, wie sich die Früchte der Sorten Nottingham und Westerveld im Geschmack unterscheiden?
Viele Grüße und vielen Dank!
  Moinmoin,
bisher konnten wir keinen geschmacklichen Unterschied feststellen - allerdings tragen die Pflanzen bei uns auch selten Früchte, da sie meist verkauft sind, bevor sie fruchten. Ein Vergleichsessen war daher bisher schwierig umzusetzen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 04.01.2018
 
Eintrag: #9892 Vor unserem Haus Nord-West-Richtung hat der Sturm drei 35jährige Tannen gekippt. Könnte ich dort Mispelbäume pflanzen, oder ist der Boden zu sauer?
  Moinmoin,
der Boden wird sicherlich recht sauer sein. Man müsste ihn erstmal ordentlich kalken, damit er sich etwas regeneriert. Falls man Kompost hat, kann man den auch gerne untermischen, um dem Boden etwas neue Nährstoff zuzuführen. Auf dem so aufbereiteten Boden gedeihen auch die Mispeln.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 08.11.2017
 
Eintrag: #5433 Würden Sie eine Pflanzung der Mispel eher im Herbst ab Ende September oder im Frühjahr empfehlen?
  Da Mispeln wie Mespilus germanica Nottingham sehr frosthart sind, können sie sowohl im Frühjahr als auch schon im kommenden Herbst gepflanzt werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 30.07.2014
 
Eintrag: #5320 Hallo,
ich interessiere mich für die Mispel als Heckenpflanze. Die Hecke sollte dabei allerdings nicht höher als 2,00 bis 2,50 m hoch werden. Die Breite ist egal. Kann ich sie zusammen mit anderen Obstgehölzen pflanzen? Übersteht sie einen radikalen Schnitt mit der Heckenschere einmal im Jahr, sobald die Blätter abgeworfen sind? Benötige ich mehrere Pflanzen für Früchte? Mein Anwesen liegt frei auf einer Höhe von ca. 800 m in Thüringen. Übersteht sie die Winter? Welche Obstgehölze für meine Hecke sind noch zu empfehlen?
  Die Mispel, Mespilus germanica, ist zwar sehr winterhart, sollte also bei Ihnen gut gedeihen, und trägt auch einzelstehend Früchte, ist aber für eine Hecke nicht geeignet. Für eine Heckenpflanzung gut geeignet, sehr frostfest und Beeren tragend sind z.B. Aronien, Saskatoonbeere (Amelanchier alnifolia) sowie andere Felsenbirnen wie kahle Felsenbirne (Amelanchier leavis) oder Amelanchier Ballerina)und Holunder (Sambucus nigra). Auch die wilde Mirabelle (Prunus cerasifera) verträgt das Klima. Die 2 letzten Vorschläge müssten allerdings aktiv klein gehalten werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 15.07.2014
 
Eintrag: #4502 Hallo,
meine Mespilus germanica, die ich letzten Herbst bei Euch bestellt und gepflanzt habe, trägt bereits erste Früchte (!!) und wird jetzt im Herbst jeden Tag schöner. Ein Gedicht :-)
Ich finde den Baum so wunderbar, dass ich gerne noch einen pflanzen möchte.
Bekommen denn die beiden veredelten Sorten von Euch auch so ein schönes Blattwerk im Herbst? Oder wird das dann anders ausschauen?
Danke!
  Schön, dass Sie so zufrieden sind mit Ihrer Mispel!
Die Herbstfärbung der Mispeln ist bei alle Sorten ungefähr gleich, d.h. die Blätter verfärben sich leuchtend gelb-bräunlich.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 31.10.2013
 
Eintrag: #4122 Hallo,
meine Frage wäre: Könnte es unter Umständen Probleme hinsichtlich der Winterhärte bei Neupflanzungen der Sorte ca. Ende Oktober geben?
Würden Sie eher zu einer zeitigeren Pflanzung und/oder Winterschutz raten?
Ich wohne in Westsachsen.
Vielen Dank!
  Die veredelten Mispeln sind gut frosthart und ein durchschnittleicher Winter dürfte keine Frostschäden an der Mespilus Nottingham verursachen.
Die Mispeln sind im Topf kultiviert und sie können von März bis in den Spätherbst gesetzt werden.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 02.08.2013
 
Eintrag: #3611 Sehr geehrte Damen und Herren,
ich würde dieses Jahr gern die Mispel Nottingham bei Ihnen bestellen. Besteht die Aussicht, dass diese Art 2013 wieder lieferbar ist?
  Wir haben im letzten Jahr neue Veredlungen der Mispel 'Mespilus germanica Nottingham' durchgeführt, so dass wir jetzt Jungpflanzen haben. Wenn alles klappt und sie sich weiterhin so gut entwickeln, sind sie ab August 2013 verkaufsbereit.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 19.02.2013
 
Eintrag: #3012 Wann, glauben Sie, würde nach dem Pflanzen die erste verwertbare Ernte eintreten?
Danke.
  Nach der Pflanzung einer Mispel Nottingham muss man wahrscheinlich noch 4 bis 6 Jahre einplanen, um einer ersten nennenswerten Ernte entgegen zusehen.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 09.08.2012
 
Eintrag: #2234 Ich würde sehr gern in meinen Garten eine Mispel pflanzen. Ab wann kann man das machen, und hätten Sie auch einen Hochstamm?
Ist der Baum ertragreich, und stellt er bestimmte Ansprüche an den Boden?
  Die Mispeln kultivieren wir alle im Topf, so dass sie fast das ganze Jahr über gepflanzt werden können (außer bei tiefgefrorenen Boden). Mespilus germanica Nottingham kultivieren wir nur als Strauch, aber die einfache Mispel (Mespilus germanica)ist auch als Hochstamm im Angebot.
Wir haben eine Mispel im Garten, die jedes Jahr eine gute Ernte bringt (meist 20 kg). Der Baum ist ca. 15 Jahre alt.
An den Boden stellen Mispeln keine hohen Ansprüche. Er sollte humos und gut drainiert sein. Sehr sandige und sehr lehmhaltige Böden scheiden auch aus.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 22.01.2012
 
Eintrag: #319 Wie groß wird diese großfrüchtige Mispel, wenn sie ausgewachsen ist, und auf welche Unterlage wurde sie veredelt?
Brauchen die Früchte viel Sonne, oder kann auch bei halbschattigem Standort geerntet werden?
Danke schonmal im Voraus für Ihre Antworten!
  Die Mispel Nottingham, Mespilus germanica Nottingham, erreicht eine Höhe von 4 bis 6 m. Die Breite wird dann voraussichtlich 3 bis 4 m betragen. Die Mispel bildet im Alter einen etwas unregelmäßigen, aber sehr schön anzusehbaren, fast malerischen Wuchs aus.
Wir veredeln alle Mispelsorten auf Weißdorn.
Eine sonnige Lage ist das Optimun, leicht schattigen Lagen reichen aber auch noch aus, um eine zufriedenstellende Ernte zu erzielen.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 18.02.2010

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.108s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.