Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Himbeere"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Himbeere
Himbeere
 
Ausgewählte Kategorie: Himbeere
 
Eintrag: #4503 Gerne bekomme ich einen Tipp ob ich Beerensträucher auch im Halbschatten pflanzen kann?
  Die meisten Beeren wie Johannisbeeren, Stachelbeeren etc. bevorzugen einen möglichst sonnigen Standort. Recht gut gedeihen Brombeeren im Halbschatten, Himbeeren würden gerade noch so funktionieren.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 31.10.2013
 
Eintrag: #2388 Guten Tag liebes Eggert-Team,
was bedeutet "mäßig bewehrt"?
Was genau heißt "früh-mittelfrüh"?
Wenn Sie in Ihrer Beschreibung für die Himbeere "Willamette" von "vielen Jungruten" schreiben, würde ich gerne wissen, ob diese Jungruten Früchte tragen und wenn ja, in welchem Jahr, oder schneidet man diese besser ab, oder kürzt man diese lediglich?
  "mäßig bewehrt" bedeutet, dass die Himbeere Wilamette nur wenige Stacheln hat.
"früh bis mittelfrüh" entspricht ungefähr einer Erntezeit von Ende Juni bis Mitte Juli, das hängt aber sehr vom Verlauf des Sommers ab.
Die Himbeere Wilamette ist eine Sommerhimbeere, was bedeutet, dass sie an den Trieben vom letzten Jahr blüht und Früchte trägt. Man schneidet im Herbst die vorjährigen Ruten, also die die Früchte getragen haben, runter und lässt die Jungruten (also die diesjährigen) stehen, kürzt sie höchstens ein wenig ein. Bei zu vielen Jungruten kann es jedoch leicht mal zu Pilzbefall kommen. Deswegen sollten bei sehr starken Wuchs auch die Jungtriebe etwas ausgelichtet werden, besonders die schwächeren und kranken Triebe werden entfernt .
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 12.03.2012
 
Eintrag: #463 Ich habe gelesen, dass es gut ist, zwischen Himbeeren eine Milchschicht zu legen. Eignet sich dafür Rindenmulch? oder hat Rindenmulch schädigende Wirkung?Viele Frühlingsgrüße
  Persönlich bin ich kein Fan von Rindenmulch. Es gilt dabei zu beachten die Mulchschicht nicht über 2 cm dick aufzubringen, weil sonst Probleme mit der Auswaschung von Gerbsäure und Stickstoffprobleme entstehen können. Vorteil des Mulchens ist die Unterdrückung von Saatunkräutern. Bei Himbeerpflanzungen ist das Mulchen eine Alternative als Schutz vor Austrocknung, aber bitte mit Bedacht verwenden.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 27.03.2010

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.076s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.