Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Pterocarya fraxinifolia"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Pterocarya fraxinifolia
Pterocarya fraxinifolia
 
Ausgewählte Kategorie: Pterocarya fraxinifolia
 
Eintrag: #11943 Moinmoin!
Unser Flügelnußbaum steht ca. 15 Jahre. Allerdings wurde uns beim Kauf nichts über die Eigenart erzählt, nur, daß der Baun ziemlich schnell wachse. Die Pflanzung erfolgte als gedachter Schattenspender ca. zwei Meter vom Wintergarten entfernt.
Nun das Problem: Die ausufernden Wurzeln sind teils armdick im Garten auch dann mit Austreibungen verteilt und bewegen sich auch scheinbar unter dem Wintergarten unterdurch. Frage: Kann man die Rhizome irgendwie kappen, die ausufernde Krone ohne Schaden stutzen?
Danke für Ihre Antwort.
  Moinmoin,
man kann die Krone der Flügelnuss etwas zurückschneiden, günstiger ist es sie eher auszulichten, d.h. einzelne, größere Äste herausnehmen. Bei einem sehr starken Rückschnitt kann es passieren, dass man die Ausläuferbildung der Flügelnuss noch anregt.
Die Rhizome der Flügelnuss zu kappen ist schwierig. Man kann mal eine einzelne Wurzel in der blattlosen Zeit, wenn der Baum in Winterruhe ist, kappen, aber das Ausläuferproblem bekommt man damit leider nicht in Griff. Das Gros der flachen Wurzeln muss man der Flügelnuss schon lassen, sonst geht sie ein. Es bleibt nur die Ausläufer immer wieder auszureißen - oder wenn der Wintergarten tatsächlich bedroht ist eventuell sogar den ganzen Baum zu entfernen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 02.09.2019
 
Eintrag: #11783 Sehr geehrte Mitarbeiter,
ich möchte gerne eine Kauk. Flügelnuss bei Ihnen kaufen. Welcher Monat ist günstig? Welche Erden könnte ich noch dazuholen, um ganz sicher zu gehen, dass er sich wohlfült?
Grüße aus Berlin!
  Moinmoin,
im Prinzip könnte man die Kaukasische Flügelnuss auch jetzt pflanzen. Allerdings muss man dann sehr aufpassen, dass sie an heißen Sonnentagen nicht austrocknet. Günstiger ist es im Herbst zu pflanzen, wenn das Wetter kälter und der Boden schon von sich aus feuchter ist. Wenn man sie z.B. im Oktober pflanzt, wurzelt sie vor dem Winter noch gut ein.
Die Kaukasische Flügelnuss ist recht anspruchslos, was den Boden angeht - er darf sauer bis alkalisch, mäßig trocken bis nass sein. Bevorzugt wird ein nährstoffreicher, etwas lehmiger Boden. Wenn Ihr Boden eher sandig sein sollte, wäre es schön etwas guten Mutterboden unterzumischen. Ansonsten muss man aber nichts weiter vorbereiten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 03.07.2019
 
Eintrag: #11045 Moin Moin!
Die bei Ihnen 27.04. 2016 gekaufte Flügelnuss hat sich toll entwickelt. Ich mus sie, es war nicht vorhersehbar, umpflanzen.
1) Welcher Zeitraum wäre optimal?
2) Gibt es etwas Besonderes zu beachten?
  Moinmoin,
nach zweieinhalb Jahren kann man die Flügelnuss noch problemlos umpflanzen. Das Umpflanzen muss auf jeden Fall in der blattlosen Zeit geschehen - es sollte bald soweit sein, vermutlich ab Mitte November. Da ein Teil der Wurzeln beim Umpflanzen verloren geht, selbst wenn man einen großzügigen Ballen sticht, sollte die Flügelnuss zurückgeschnitten werden, so dass Wurzeln und Triebe wieder in einem besseren Verhältnis zueinander stehen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 31.10.2018
 
Eintrag: #7570 Guten Tag,
wie schnellwüchsig ist die Flügelnuss, mit was für einem Abstand pflanzt man den Baum?
  Moinmoin,
die Flügelnuss (Pterocarya fraxinifolia) wächst zu einem großen, breiten Baum heran - das heißt, man sollte gerne einen Abstand von 7-8 m zu dem nächsten Baum, Haus etc. einrechnen. Der Jahreszuwachs beträgt ca. 40-50 cm, mit dem Alter stagniert das Wachstum langsam.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 27.01.2016
 
Eintrag: #5863 Das schon recht große Exemplar bei mir im Garten bekommt leider keine Nüsschen. Woran kann das liegen? Die Pflanze ist doch eigentlich eingeschlechtlich, oder wird ein zweiter Baum in der Nähe benötigt?
  Moinmoin,
die kaukasische Flügelnuss, Pterocarya fraxinifolia, bildet männlichen und weibliche Blüten aus. Da diese sich aber auf ein und demselben Baum befinden, gilt sie als selbstfruchtbar. Gibt es denn auch Probleme mit der Blüte oder fallen die Blüten einfach unbefruchtet ab?
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 23.10.2014
 
Eintrag: #5763 Moin moin,
wie alt wird die kaukasische Flügelnuss im Allgemeinen?
Vielen Dank!
  Moinmoin,
die kaukasische Flügelnuss, Pterocarya fraxinifolia, kann recht alt werden - bis zu 200 Jahre.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 09.10.2014
 
Eintrag: #3029 Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe bei Ihnen eine kaukasische Flügelnuss gekauft und habe leider zu spät mitbekommen, dass der Baum Wurzelausläufer treibt wie ein Essigbaum. Ich habe die Pflanze eigentlich gekauft, um den Essigbaum in unserem Garten zu ersetzen, da dessen Ausläufern kein Einhalt zu gebieten ist. Können Sie mir empfehlen, wie ich das Ausläuferproblem (sowohl Essigbaum als auch Flügelnuss) in den Griff bekommen kann? Würde eine Sperre ähnlich wie die für Bambusrhizome Abhilfe schaffen? Als Empfehlung: Vielleicht könnten Sie die Wurzelausläufer mit in Ihrer Pflanzenbeschreibung erwähnen. Ansonsten bin ich von Ihrem Internet-Shop sowie der großen Auswahl an Pflanzen und der Qualität begeistert.
  Eine Rhizomsperre hilft sowohl beim Essigbaum als auch bei der kaukasischen Flügelnuss zuverlässig. Beim Essigbaum, der ja schon länger im Garten ist, sollten Sie sehr sorgfältig darauf achten, das wirklich alle unerwünschten Ausläufer beseitigt sind, sonst wuchert er außerhalb der Rhizomsperre weiter.
Die Ausläuferbildung bei der kaukasischen Flügelnuss (Pterocarya fraxinifolia) fällt sehr unterschiedlich aus - manche Exemplare treiben sehr viele Ausläufer, andere gar keine. Mit ein wenig Glück haben Sie sich also kein neues Ausläuferproblem in den Garten geholt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 11.08.2012

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.082s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.