Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   
FAQ - häufig gestellte Fragen zum Thema: "Rhododendron Hybr. Lee´s Dark Purple"

Ein Blick ins FAQ reicht häufig schon aus, um Fragen zu beantworten. Unterteilt in Kategorien finden Sie garantiert die richtige Antwort auf Ihre Frage. Sollte dies nicht der Fall sein, erstellen Sie doch ein Ticket mithilfe unseres Support Systems.
 
FAQ Kategorie Anzeigen
Rhododendron Hybr. Lee´s Dark Purple
Rhododendron Hybr. Lee´s Dark Purple
 
Ausgewählte Kategorie: Rhododendron Hybr. Lee´s Dark Purple
 
Eintrag: #5432 Sehr geehrtes Gärtnerteam!
Mir gefallen Ihre Rhododendron sehr gut,weiss aber nicht ob ich sie pflanzen könnte?
Habe 30-40 cm Muttererde darunter ist Lehm. Könnte ich Torf begeben? Wieviel müssteich dann für eine Pflanze einarbeiten? Der Standort ist schattig, etwas abseits eines sehr breiten alten Apfelbaumes und einer Zypresse. Habe auch eine Hortensie und einen Schneeball von Ihnen dort gepflanzt, die angewachsen sind. Falls es mit den Rhododendren nichts wird, was könnte ich blühendes noch in dem Beet pflanzen?
Ich bedanke mich für Ihre Rückantwort!
  Vom Standort her sollten Rhododendren wie Rhododendron Lee´s Dark Purple gedeihen - am liebsten hat er einen Halbschatten bis lichten Schatten, im Vollschatten wächst er lichter und blüht weniger. Ein Untermischen von Torf bei der Pflanzung ist sicherlich sinnvoll, um den gewünschten niedrigen pH-Wert zu erreichen. Am besten hebt man das Pflanzloch deutlich breiter und tiefer aus als für die Pflanzung selber nötig (mindestens 2-3 mal so tief und breit wie der Wurzelballen) und füllt es mit einem Gemisch aus anstehendem Boden und gut angefeuchtetem Torf wieder auf. Das Mischverhältnis von Torf und Boden sollten mindestens 1:1 betragen, hängt aber auch etwas von dem ursprünglichen pH-Gehalt ab. Als Unterpflanzung eignet sich zum Beispiel die Elfenblume (Epimedium) oder die Schaumblüte (Tiarella cordifolia).
Blühende Gehölze, die auch Schatten vertragen, sind z.B. Federbuschstrauch (Fothergilla major), Ranunkelstrauch (Kerria japonica), Mahonien, Skimmien und Federspiere (Sorbaria sorbifolia).
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 30.07.2014
 
Eintrag: #4075 Liebes Eggert-Team,
was kann ich an der Nordwest-Seite des Hauses pflanzen. Ist diese Sorte bzw. sind Rhododendren allgemein für den Schattenbereich geeignet und speziell auch weil auch die Wetterseite? Gleiche Frage hätte ich auch zu Hortensien und welche Sorte geeignet wäre.
Danke für Ihre Info.
  Der Rhododendron mag zwar durchaus lichten Schatten unter großen Bäume, aber einen dunklen Hausschatten und Regen, Wind und Kälte (Wetterseite) voll ausgesetzt zu sein verträgt er nicht gut.
Die Bauernhortensien (Hydrangea Hybriden) hingegen mögen einen schattigen, eher feuchten Standort gerne.
Relativ gut vertragen einen eher feuchten Schatten außerdem z.B. der Federbuschstrauch, fothergilla major, die Stechpalme, Ilex aquifolium,, der Ranunkelstrauch, Kerria japonica, die Traubenheide, Leucothoe walteri, Lonera-Arten wie die Blaue Heckenkirsche, Lonicera caerula und Mahonien.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
  Eintrag hinzugefügt am 27.07.2013
 
Eintrag: #895 Guten Tag, wie hoch und wie breit wird diese Rhododendron?
  Diese Sorte wird mit einer Wuchshöhe von ca 2,5m (Jahreszuwachs ca 10cm) und einer Breite von ca 3m (15cm) angegeben. MfG C.Kulp
  Eintrag hinzugefügt am 04.10.2010

[Neue Frage an den Support stellen]
   
Parse Time: 0.110s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.