Roter Boskoop
Roter Boskoop

Apfel - Roter Boskoop

Apfel - Roter Boskoop
Roter Boskoop
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!

Qualität: Versand: Preise: Versandzeit: Verfügbarkeit: Bestellen:
2 jähr. Obstbaum mit ca. 60 cm Stamm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 24,95 EUR Oktober bis April
Verfügbar
   
Containerpflanze national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 28,95 EUR ganzjährig
Verfügbar
   
Alle Preise, inkl. 7% MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

ab 24,95 EUR
 
Apfel - Ingrid Marie
ab 28,95 EUR
 

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: " - "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Moin,
ich wüsste gern in welchem Radius etwa sich Befruchter-Sorten befinden müssen, um wirksam zu werden, einige Meter, einige hundert Meter??
Danke.
Moinmoin,
ideal wäre wenn der Abstand zwischen den Apfelbäumen sich noch im zweistelligen Bereich befindet. Bienen legen zwar auch größere Entfernungen zurück, die Befruchtungsrate ist aber deutlich besser, wenn der Abstand unter 100 m liegt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 10.08.2021

Hallo,
ich möchte eine Blütenhecke/Bienenhecke mit ca. 3,50 m Breite und ca. 2 m Höhe anlegen. Kann ich darin einen Boskoop-Hochstamm setzen bzgl. Wurzelkonkurrenz? Oder macht das keinen Sinn, weil man dann schlecht an die Äpfel kommt?
Moinmoin,
grundsätzlich sollte der Boskoop auch in einer Hecke wachsen, die Wurzelkonkurrenz sollte kein Problem sein. Allerdings macht man es normalerweise nicht, da man rundum zum Ernten herankommen möchte. Bei 3,5 m Breite wird das schwierig, da wird einiges Fallobst in der Hecke verschwinden. Auch das Beschneiden der Krone ist erschwert. Andersherum wachsen und blühen die Sträucher im Kronenbereich des Apfelbaum durch Beschattung und Konkurrenz nicht so gut.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 19.01.2021

Hallo,
ich würde auch gern einen Boskop Halbstamm pflanzen. Ich habe folgende Sorten bei mir stehen: Topaz, Roter Topaz, Rebella und Klarapfel. Passt einer davon als Befruchter für Boskoop?
Moinmoin,
der Klarpafel ist als Befruchter für den Boskoop geeignet.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 21.10.2020

Moin,
eignet sich für den Roten Boskoop als Befruchtersorte auch der Wildapfel oder der Zierapfel?
Danke und freundliche Grüße!
Moinmoin,
ja, man kann auch Zieräpfel und Wildapfel als Befruchter für Kulturäpfel nehmen. Die Zieräpfel Golden Hornet und Hillieri sollen z.B. besonders gut zu Boskoop passen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 16.09.2020

1: Auf welchen Unterlagen sind diese Sorten veredelt?
2: Warum verratet Ihr das nie, so daß man immer erst nachfragen muss?
3: Würden Sie auch Auftragsveredelungen durchführen auf M25 oder G890 oder G202? Ich möchte eine 120 Meter lange Reihe Mostobstbäume pflanzen, mit verschiedenen Sorten, die ich noch nicht habe.
Moinmoin,
da wir die Obstsorten nicht alle selber veredeln, sondern z.T. auch als Jungpflanzen zukaufen, ist die Unterlage nicht immer die gleiche und wir geben sie daher nicht pauschal an. Die Äpfel sind in der Regel auf Sämling oder M4 veredelt, bei bestimmten Wunsch bitte immer angeben.
M25 könnten wir sicherlich besorgen, G890 und G202 leider nicht.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 11.02.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,
die bei uns mittlerweile übliche Stammhöhe ab Boden liegt so etwa bei 150 cm. (Bester Kompromiß im schwäbischen Ba.- Wü: Pflanzabstand ca. 6 m. So bekommt man dann zwei Reihen auf die Streuobstwiesen.)
Haben Sie solche Apfelbäume (Boskoop, Goldparmäne und Klarapfel) im Angebot?
Oder haben Sie entsprechende Jungbäume zum selber Erziehen?
Wären o. g. Bäume ein gutes Befruchter-Dreiergestirn? (Bei uns vermutlich nicht unbedingt erforderlich, weil der Obstbau sehr verbreitet ist.)
Nach welcher Zeit, ab Veredelung, kann man bei der Sorte Boskoop mit einem ersten nennenswerten Ertrag rechnen?
In welchem Abstand kann man einen Apfelbaum zu einem bestehenden pflanzen, wenn der neue als Ersatz für den alten herangezogen werden soll. Auf Grund der Grundstücksgröße und der notwendigen Grenzabstände sollte der Abstand so gering wie möglich sein. Es soll ein Übergang von den alten Bäumen auf die neuen erfolgen, mit möglichst wenig Ertragseinbußen.
Vielen Dank im Voraus.
Moinmoin,
150 cm ist leider eine Stammhöhe die zwischen den hier im Norden üblichen Maßen liegt. Die Halbstämme sind zwischen 120 und 140 cm hoch, die Hochstämme liegen zwischen 160 cm und 200 cm. Noch nicht angeschnittene Jungpflanzen haben wir zu Zeit nicht, wir könnten sie höchstens auf Wunsch veredeln und im August versenden. Wenn man sie auf einem Sämling veredelt, dauert es zwischen 5 und 8 Jahren bis sie eine Ernte einbringen.
Klarapfel und Goldparmäne befruchten den Boskoop, das klappt auf jeden Fall sehr gut. Der Klarpafel kann Goldparmäne befruchten und umgekehrt; auch wenn sie nicht die idealen Partner sind, sollte das ausreichen - besonders wenn in der Nähe sowieso weitere Äpfel angebaut werden.
Wie weit man die jungen von den alten Apfelbäumen entfernt pflanzen kann, hängt davon ab, wie breit die alten jetzt sind. Wichtig ist vor allem, dass die Junge Äpfel von den alten Bäumen nicht beschattet werden; sie sollten sich in den nötigen 5-7 Jahren aber auch gut entwickeln können und nicht in den alten Baum hereinwachsen. Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 15.02.2019

Hallo,
ich möchte gerne einen "richtigen" Baum. Dazu ist der Boskoop der einzige Apfel der mir wirklich schmeckt. Daher soll es ein Hochstamm Boskoop sein. Jetzt hat mir ein Bekannter gesagt, dass es wichtig ist, dass der Baum aus einer Baumschule aus dem gleichen Breitengrad kommt, wie der endgültige Standort. Bei mir soll der Baum ins Neckartal, südlich von Stuttgart. Ist es sinnvoll, im Schwabenländle einen Baum von der Küste zu pflanzen?
Moinmoin,
innerhalb Deutschlands ist das Klima nicht so unterschiedlich, dass es für einen Apfelbaum einen Unterschied macht, ob man ihn in der Nähe seines ursprünglichen Standorts oder ein paar hundert Kilometer entfernt pflanzt. Wichtig ist nur, dass die Pflanze grundsätzlich für die Standortbedingungen geeignet ist. Etwas anderes wäre es, wenn man zum Beispiel eine Pflanze in Spanien kauft und in Skandinavien pflanzt - da sie nicht an den Frost gewöhnt ist, müsste man sie die ersten Winter sehr gut schützen, bis sie sich akklimatisiert hat.
Den Apfelbaum vor Ort zu kaufen macht Sinn, wenn man gerne die Wirtschaft in der eigenen Region unterstützen möchte und/oder kurze Transportwege bevorzugt. Wobei es zum Beispiel gut sein kann, dass der Apfelbaum zwar vor Ort veredelt wurde, die Unterlagen aber aus einem großen Baumschulgebiet aus den Niederlanden oder aus Polen kommt. Der europäische Pflanzenhandel ist inzwischen sehr stark vernetzt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 06.02.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir sind auf der Suche nach 4-5 jährigen Obstbäumen, Mittelstamm, selbstbefruchtend:
Knorpelkirsche, Boskoop, Zwetschge, Mirabelle, Aprikose.
Haben Sie Bäume entsprechenden Alters in Ihrem Sortiment?
Vielen Dank!
Moinmoin,
Halbstämme haben wir leider nur als 2-, höchstens 3-jährige Pflanzen. Als 5-6-jährige Pflanzen können wir nur Hochstämme anbieten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 15.03.2017

Guten Tag!
Ich suche für unseren mittelgroßen Garten einen schattenspendenden Baum, der maximal 5 m hoch wird (besser 4 m) und eine Stammhöhe hat, so dass man bequem eine Bank mit Tisch darunter platzieren kann. Es darf gerne ein Apfel-/Obstbaum sein, muss aber nicht. Frosthärte ist wichtig, da es bei uns schonmal unter -20°C geht. Standort ist sonnig. Hätten Sie Empfehlungen für mich?
Ich tue mich vor allem mit der benötigten Stammhöhe schwer.
Herzlichen Dank und viele Grüße!
Moinmoin,
wenn man unter dem Baum sitzen möchte, sollte man schon einen Hochstamm mit gut 2 m Stammhöhe nehmen, so dass man bequem darunter stehen kann. Allerdings haben Bäume die nur 4 m hoch werden meist keine so großen Kronen, dass man wirklich gemütlich im Schatten an einem Tisch sitzen kann. Am ehesten kommt wohl eine Dachplatane oder tatsächlich ein Apfel-Hochstamm in Frage. Beide müssten aber jährlich beschnitten, der Apfelbaum auch noch formiert werden, damit sie eine möglichst flache, breite Krone entwickeln.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 09.12.2016

Guten Morgen!
Haben Sie auch schon grössere Halbstammbäume in ihrem Angebot?
Moinmoin,
nein, wir können leider nur junge, zweijährige Apfelbaum-Halbstämme liefern.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 23.09.2015

Vielen Dank für die INFO zum Hochstamm-Boskoop.
Dieser wird dann doch zu groß. Können Sie mir sagen welche Maße (Gesamthöhe, Stammhöhe + Kronenbreite) ein Halbstamm erreichen kann, und auf welches Maß man ihn durch Schnitt halten kann?
Haben Sie einen Halbstamm im Angebot, wann muß man ihn spätestens bei Ihnen bestellen?
Nochmals Danke für Ihre Mühe.
Moinmoin,
ein Boskoop-Halbstamm wird in der Regel ebenfalls auf einem Sämling veredelt und wächst daher ähnlich stark, d.h. man würde ihn vielleicht einen halben Meter kleiner halten können als einen Hochstamm. Wenn man einen kleineren Baum möchte, sollte man ein Buschobst (Stammhöhe = 60 cm) wählen, der auf einer schwächer wachsenden Unterlage wie z.B. M4 veredelt ist.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 22.09.2015

Ich möchte einen Boskoop pflanzen, bin mir aber ob der erreichbaren Gesamthöhe und Kronenbreite nicht im Klaren. Ihr Steckbrief gibt beim Hochstamm-Boskoop eine Wuchshöhe von 2-4 m an, allerdings schon eine Stammhöhe von 1,60-1,80 m bei Anlieferung.
Meine Frage daher:
Welche Gesamthöhe können die Stammformen Halbstamm oder Hochstamm bei Boskoop erreichen? Ich habe von 30 m Höhe im Forum gelesen, was mir extrem hoch vorkommt?
Gibt es einen Unterschied bei der Kronenbreite bei den verschiedenen Stämmen und welche max. Kronenbreite kann der Boskoop erreichen?
Falls es wirklich diese Extremmaße sein sollten, kann man ihn durch Schnitt kleiner halten, ohne ihn zu sehr zu schwächen?
Moinmoin,
die Wuchshöhe vom 3-4 m gilt für den Boskoop als Buschobst (d.h. 60 cm Stamm), veredelt auf einer eher schwachen Unterlage. Ein Hochstamm ist auf einem starkwachsenden Sämling veredelt und kann ungeschnitten im Alter Höhen und Breiten von bis zu 8 m erreichen. Man kann ihn aber durch regelmäßigen Schnitt auf 4-5 m Höhe halten. Der Schnitt ist nicht nur nicht schädlich, sondern richtig durchgeführt fördert er auch den Blütenansatz.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 21.09.2015

Hallo,
unser Apfelbaum steht jetzt den 3. Sommer im Garten. Wann können wir denn ungefähr mit der ersten Blüte rechnen? Letztes Jahr hatte er 3 Blüten, dieses Jahr gar keine.
Vielen Dank schon mal!
In welchem Alter der rote Boskoop zum ersten Mal blüht und das erste Mal richtig Früchte trägt hängt von verschiedenen Faktoren ab - z.B. von der Unterlage.
Schwachwachsende Unterlagen lassen den Baum viel früher zur Blüte kommen als starkwachsende. Aber wenn es letztes Jahr schon erste Blüten gab, sollte sich das jetzt eigentlich zunehmend steigen.
Wichtig für eine schöne, üppige Blüte ist ein Obstbaumschnitt. Durch diesen wird das Wachstum von kurzen, eher waagerechten Trieben gefördert, die Blüten hervorbringen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 30.07.2014

Halbstamm, 10 Jahre alt, nach anfangs guter Ernte, jetzt schon im dritten Jahr spärlich bis keine Blüten, üppiges Laubwerk aber kein Ertrag. Können Sie mir einen Ratschlag geben warum das so ist?
Danke für Ihre Mühe im Voraus.
Schwer zu sagen. Vorraussetzung für eine regelmäßige, üppige Blüte des roten Boskoops ist auf jeden Fall ein guter jährlicher Schnitt - vielleicht kann man da etwas verbessern?
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 23.06.2014

Hallo,
wir haben seit vielen Jahren einen Hochstamm Roter Boskoop.Er trägt nur selten 5-7 Früchte. In der Nachbarschaft sind keine Apfelbäume.
Welchen Zierapfel als Befruchter würden Sie empfehlen?
Geeignete Pollenspender wären z.B. die Zieräpfel Golden Hornet, Hillieri und Prof. Sprenger.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 16.03.2014

Sehr geehrte Damen und Herren,
haben Sie den roten Boskop auch als Halbstamm, da ich gerne die Äpfel ohne große Leiter bzw. nur mit einem Tritt ernten würde.
Mein alter Boskop ist schon 40 Jahre alt und sehr hoch; den würde ich gerne mit neuen Bäumen ersetzen.
Wir können die Apfelsorte Roter Boskoop auch als Halbstamm (mit 120 cm Stamm) als auch als Hochstamm (mit 180 cm Stamm) anbieten.
Sofern Sie einen gut beerntbaren Apfelbaum kultivieren möchten, ist der 2 jährige Obstbaum mit 60 cm Stamm (auch unter der Bezeichnung Busch oder Spindel) zu finden, die beste Entscheidung. Neben dem Vorteil des niedrigen Kronenansatzes, ist dieser Apfel auch auf eine schwach wachsende Unterlage veredelt worden. Durch geschickten Schnitt erreicht der Rote Boskoop dann nur eine Endhöhe von 2,5 bis 3,5 m.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 11.02.2011

Könnte Sie diesen Apfel mit Unterlage M4 liefern? Wir wohnen hier auf einem Grundstück auf einer alten Wanderdüne östlich von Köln. Die Anpasssung der Ostbäume an den tiefgründige Sand muss über die Unterlage erfolgen.
Unsere Apfelbäume sind in der Regel alle auf M4 veredelt. Diese Unterlage erbringt mittelstark wachsende Bäume mit einem durchschnittlichen Ertrag. Die Bäume benötigen (im Gegensatz zu den Äpfel die auf die schwachwüchsigen Unterlage M9 veredelt sind) etwas weniger Pflege und keine professionellen Schnittmaßnahmen. Auch das Anbinden an Baumpfähle ist meist nicht notwendig.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 18.06.2010

Hallo ! Ich würde gern einen Boskop Halbstamm pflanzen. Befruchtet dieser einen Kaiser Wilhelm ? Wenn ja wann ist die beste Zeit zum Pflanzen? Wenn nein gibt einen ähnlichen robusten alten Apfel der zum Kaiser passt? MFG K.S.
Der `Boskop`hat die Befruchter: `Cox Orange`, `Goldparmäne`, `Idared`
Die Obstbäume sind ab Juli im Container lieferbar, eine gute Pflanzzeit ist aber auch der Herbst, etwa ab Ende Oktober, wenn die Bäume wurzelnackt lieferbar sind. Zum Kaiser Wilhalm passen folgende Sorten als Befruchter: `Cox Orange`, `Goldparmäne`, `Idared`und `Weißer Klarapfel`, wobei der letztgenannte der säuerlichste von allen ist.
MfG C.Kulp

Eintrag hinzugefügt am: 05.06.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: