Baumschule Eggert - Blütensträucher, Baumschulen, Heckenpflanzen

Startseite » Katalog » Laubgehölze » deutsch - botanisch » R » Rosa rugotida - Böschungsrose
 
Deutsch Svedish    Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Facebook  |  Instagram  |   

Rosa rugotida - Böschungsrose

Steckbrief
Wuchshöhe
bis 1 m
Wuchsbreite
bis 1 m
Zuwachs/Jahr
10 bis 20 cm
Wurzelsystem
Tiefwurzler, Ausläufer bildend
Blütenmonat
Juni
Blütenfarbe
karminrosa
Duft
Wildrosenduft
Früchte
runde Hagebutten
Blattfarbe
glänzend dunkelgrün
Blattphase
laubabwerfend
Herbstlaub
gelb orange
Standort
sonnig bis halbschattig
Boden
anspruchslos
Verwendung
kleine Hecke, Bepflanzung von Wällen und Böschungen
Winterhärte
sehr gut
Besonderes
straff aufrecht wachsender Kleinstrauch
Pflanzenbedarf
1 bis 2 pro Meter
Rosa rugotida  

Böschungsrose

Bei der Böschungsrose handelt es sich um eine aus Holland stammende Kreuzung aus Rosa rugosa und Rosa nitida. Sie hat einen dichtbuschigen Wuchs und erreicht eine Wuchshöhe von ca. 1 m. Ihre stark duftenden, karminrosa Blüten erscheinen im Juni, sie locken zahlreiche Insekten an, die Böschungsrose wird daher auch als Bienennährgehölz bezeichnet. Aus den Blüten bilden sich im zum Ende des Sommers runde, rote Hagebutten. Das leicht glänzende Laub ist sehr gesund, im Herbst bekommt die Böschungsrose eine wunderschöne gelborange Herbstfärbung. Da Rosa rugotida leicht ausläufertreibend ist, eignet sich diese Rose hervorragend zur Böschungs- oder Wallbefestigung.

Die Böschungsrose ist völlig anspruchslos und gedeiht auch unter harten Bedingungen noch gut. Der Standort sollte sonnig bis maximal halbschattig sein. An den Boden werden keine besonderen Ansprüche gestellt, er sollte allerdings nicht zu nass sein. Rosa rugotida eignet sich als Pioniergehölz, als Flächendecker oder auch für Gruppenpflanzungen. Auch für naturnahe Gärten und, wie schon erwähnt, für die Befestigung von Hängen oder Böschungen, ist diese anspruchslose Rose hervorragend zu verwenden. Weitere, ausläufertreibende Rosen zur Befestigung von Hängen sind z.B. die Dünenrose, die Kartoffelrose oder auch die Essigrose. In unserer Baumschule wird Rosa rugotida durch Steckholz vermehrt.


Rosa rugotida Rosa rugotida
    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!
Qualität:Informationen zu den Qualitäten Versand: Preise: Bestellen: Verfügbarkeit:
Strauch ab 3 Triebe 40 bis 60 cm hoch national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 2,79 EUR
ab 5 Stk. = je 2,49 EUR
ab 25 Stk. = je 2,29 EUR
   
Saisonartikel nur lieferbar von Okt. - Mai
Containerpflanze 30/40 cm national: bis 150,- EUR Bestellwert = 6,50 EUR Versandkosten über 150,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 5,95 EUR
   
Verfügbar
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet
     
   
Bewerten Sie diesen Artikel!
 
Bewertung schreiben


Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:
Rosa nitida - Glanzrose
Rosa nitida - Glanzrose
ab 1,99 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Spiraea chamaedryfolia - Gamander-Spierstrauch, Teebusch
Spiraea chamaedryfolia - Gamander-Spierstrauch, Teebusch
ab 8,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Rosa carolina - Dünenrose
Rosa carolina - Dünenrose
ab 1,89 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Rosa rugotida - Böschungsrose "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.                 

 
Ich will zwei Lücken füllen. Halbschatten bis Schatten, saurer Boden. Ist sie dafür geeignet?
Moinmoin,
Halbschatten geht gerade noch, aber Schatten ist für die Böschungsrose ungünstig - sie neigt dann verstärkt zu verschiedenen Blattfleckenkrankheiten und blüht deutlich weniger. Auf sauren Böden gedeiht die Rosa rugotida gut. Niedrige Sträucher für schattige Standorte mit saurem Boden sind z.B. Skimmien, die Rosenkerrie (Rhodotypos scandens) und Lavendelheide (Pieris japonica).
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 15.11.2017
 
Guten Morgen,
wir wollen auf magerem Boden (sandig, tocken) eine neu angelegte Terrassenböschung in sonniger Süd-/Westlage bepflanzen.
Wir dachten an Rosa rugosa, carolina, nitida und/oder rugotida. Kann man diese miteinander kombinieren oder auch mit anderen Kleinsträuchern, damit es auf ca. 30 m Länge nicht so eintönig wird, oder bleibt man lieber bei einer bewährten Sorte? Auf dem Grundstück sind bereits mehrere Pflanzen Rosa rugosa und ~alba, die sich seit Jahren gut entwickeln (aus Ihrem Sortiment!).
Vielen Dank!
Moinmoin,
man kann die Wildrosen schon miteinander kombinieren, man sollte sie aber nicht einzeln setzen, sondern lieber in Streifen oder Tuffs/Gruppen. Setzt man einzelne Pflanzen nebeneinander, ist die Chance groß, dass stärker wachsende (z.B. Rosa rugosa) schwächer wachsende (z.B. Rosa nitida) mit der Zeit verdrängen - vor allem wenn sie zur guten Bodendeckung eher eng gepflanzt werden. Das gleich gilt für andere Sträucher wie Potentilla fruticosa, Perovskia, Cytisus etc., die man kombinieren könnte: Vor allem eher schwachwachsende Pflanzen sollten lieber in kleinen Gruppen gesetzt werden, damit sie sich behaupten können.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert
Eintrag hinzugefügt am 17.10.2017

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Betula pendula Golden Cloud - Gold-Birke
Betula pendula Golden Cloud - Gold-Birke
ab 29,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Rhododendron Hybr. Catawbiense Grandiflorum - Alpenrose Catawbiense Grandiflorum
Rhododendron Hybr. Catawbiense Grandiflorum - Alpenrose Catawbiense Grandiflorum
ab 13,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.
Betula pendula - Sandbirke
Betula pendula - Sandbirke
ab 11,95 EUR
inkl. 7 % MwSt zzgl.

   
Parse Time: 0.310s
Diese Webseite nutzt Cookies, um die einwandfreie Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Mit der weiteren Benutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen über die Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK.