Strauchrose Artemis ®
Strauchrose Artemis ®
Gefüllte Blute der Rosa Artemis ®
Gefüllte Blute der Rosa Artemis ®
Artemis
Artemis
Artemis in Blüte
Artemis in Blüte
Preview: Strauchrose Artemis ®
Preview: Gefüllte Blute der Rosa Artemis ®
Preview: Artemis
Preview: Artemis in Blüte

Artemis ®

Artemis ®
Strauchrose Artemis ®
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Gefüllte Blute der Rosa Artemis ®
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Artemis
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Artemis in Blüte
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Mobile Preview: Strauchrose Artemis ®
Mobile Preview: Gefüllte Blute der Rosa Artemis ®
Mobile Preview: Artemis
Mobile Preview: Artemis in Blüte
Qualität: Versand: Preise: Verfügbarkeit: Bestellen:
Containerrose 3 Liter national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 9,95 EUR Verfügbar
   
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Artemis ® - "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Hallo, liebes Eggert Team,
2016 habe ich zwei Artemis gesetzt. Sie sind gut angewachsen (stehen fest ), aber sie sind bockig: Sie rühren sich nicht von der Stelle, sie bekommen schöne Blätter, bleiben immer im Aufbau gleich, treiben nicht, geschweige denn, dass sie blühen!!! Was könnte los sein?
Normalerweise ist bei der Rose Artemis jährlich mit einer üppigen Blüte zu rechnen. Spezielle Maßnahmen sind hierfür eigentlich nicht notwendig. Warum sich die Rose in Ihrem Garten schwer damit tut können wir uns nicht erklären. Je nach Wohnlage wäre es evtl. möglich, dass Rehe die Blütenknospen immer wieder abfressen, dies geschieht vorwiegend unbemerkt in der Nacht. Gerne können Sie uns auch Fotos der Rose Artemis per E-Mail zusenden, diese könnten evtl. zur Klärung beitragen.
Mit freundlichen Grüßen
Die Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 10.07.2018

Was genau meinen Sie im Zusammenhang mit dem Frühjahrsschnitt it "mpyramidalem" Aufbau?
Moinmoin,
gemeint ist, dass man die Triebe der Rose Artemis nicht alle auf gleicher Höhe abrasiert, sondern stattdessen den/die mittleren Trieb/e länger lässt und die seitlichen zunehmend stärker abstuft. So erhält der Rosenstrauch eine natürlichere, rundliche Form.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 01.12.2015

Wir wohnen in der nähe von Rom, somit recht mildes Klima - hingegen auch bis - 8 Grad im Winter. Alle Rosen haben bereits Triebe bzw. Blätter. Manche setzten schon Knospen an. Nur die Artemis, die letztes Jahr ein Traum an Blüten war zeigt bisher nur kleine "Augen"... seit Wochen regt sich da nichts. Treibt diese Rose generell spät, oder kann es an etwas anderem liegen? Frostschäden sind nicht sichtbar.
Moinmoin,
die Rose Artemis treibt nicht auffallend später als andere Rosen aus, sollte also in etwa genauso weit sein. Wenn keine Frostschäden vorliegen - der Winter war ja auch nicht besonders streng, muss es irgendein anderes Problem geben. Vielleicht hat jemand die Wurzeln angeknappert oder die Veredlungstelle ist ausgebrochen, vielleicht war es über den Winter zu feucht/zu trocken. Irgendetwas muss die Rose nachhaltig in ihrer Entwicklung gestört und eventuell sogar zum Eingehen gebracht haben.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 11.02.2015

Wann und wie weit runter schneidet man Strauchrosen?
Im Herbst schneidet man üblicherweise nur die verblühten Triebe etwas herunter. Im Frühjahr (meist ab März, wenn keine strengen Fröste mehr zu erwarten sind) werden die Triebe der Strauchrose Artemis um 40 bis 60 % eingekürzt. Beim Schneiden achtet man darauf, dass man einen pyramidalen Aufbau erhält.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 20.11.2011

Guten Morgen,
die Artemis soll Winterhärte 2 vertragen. Was bedeutet das genau?
Die Aussage, dass die Rosensorte Artemis in der Winterhärtezone 2 noch frosthart ist, kann ich mir nicht vorstellen. Winterhärtezone 2 bedeutet, das dort im Winter Temperaturen unter - 40°C auftreten können, und das hält in der Regel keine veredelte Rose aus.
Die Winterhärte eine Sorte wird vor allem durch einen guten Winterschutz (am besten Anhäufeln mit Erde, ev. Abdecken mit Reisig) erhöht. Auch die Wahl der Veredlungsunterlage spielt eine kleine Rolle bei der Winterhärte.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 19.11.2011

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: