Die ungewöhnliche Blüte von Clematis viticella Alba Luxurians
Die ungewöhnliche Blüte von Clematis viticella Alba Luxurians

Clematis viticella Alba Luxurians - Clematis Alba Luxurians

Clematis viticella Alba Luxurians - Clematis Alba Luxurians
Die ungewöhnliche Blüte von Clematis viticella Alba Luxurians
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Qualität: Versand: Preise: Verfügbarkeit: Bestellen:
Containerpflanze 2 l 60/100 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 8,25 EUR Verfügbar
   
Alle Preise, inkl. 5 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Clematis viticella Alba Luxurians - Clematis Alba Luxurians"

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Hallo,
ich bin dabei eine Gartenfläche neu zu gestalten, auf der zuvor Nadelbäume standen, jetzt soll an diesem Ort unter anderem die Clematis hin. Meine Fragen wären: Inwieweit ist die Clematis winterhart, welche Ansprüche stellt sie an den Boden, und wie verträgt sie Wind?
Grüße und bleiben Sie gesund!
Moinmoin,
mit Frost und Wind kommt die Klematis Alba Luxurians gut zurecht. In extrem kalten Wintern sollte man sie mit etwas Laub anhäufeln, aber in der Regel ist das nicht notwendig.
Sie bevorzugt durchlässige, sandig-humose, nährstoffreiche Böden. Zu saure oder zu trockenen Böden verträgt sie nicht. Eventuell muss man den Boden etwas kalken, wenn er durch die Nadelbäume stark versauert wurde.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 08.04.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,
danke, dass ich bei Ihnen Fragen stellen kann.
Wie oft und wann dünge ich eine neu gepflanzte Clematis viticella? Ist dies einmal/Woche o.k.?
Danke im Voraus für die Antwort und schöne Grüße von der Bergstraße!
Moinmoin,
einmal die Woche zu düngen ist für eine ins Freiland gepflanzte Clematis viticella viel zu viel (bei einer Topfpflanze sähe das anders aus). Wenn man einen guten (humus-/nährstoffreichen) Gartenboden hat, muss man die Klematis gar nicht düngen. Ist der Boden eher mager, kann man zu Beginn der Vegetationsperiode (April/Mai) gerne einen Langzeitdünger wie Hornspäne oder ähnliches oberflächlich einarbeiten. Da die Klematis Alba Luxurians frisch gepflanzt wurde, ist das dieses Jahr aber auch nicht unbedingt nötig, da sie ja gut (langzeit-)gedüngte Blumenerde im Topfballen mitgebracht hat.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 07.03.2016

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: