Kletterspindel
Kletterspindel

Euonymus fortunei Vegetus - Kletterspindel

Euonymus fortunei Vegetus - Kletterspindel
Kletterspindel
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Qualität: Versand: Preise: Verfügbarkeit: Bestellen:
Containerpflanze 15/20 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 2,95 EUR
ab 5 Stk. = je 2,75 EUR
Verfügbar
   
Containerpflanze 20/30 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 3,95 EUR Verfügbar
   
Containerpflanze 30/40 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 4,95 EUR Mitte Oktober wieder lieferbar!
   
Alle Preise, inkl. 5 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Euonymus fortunei Vegetus - Kletterspindel"

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Hallo,
kann ich diese Pflanze zum Begrünen einer etwa 2,50 hohen Wand im Halbschatten nehmen? Mit der Zeit sollte sie auch eine Breite von 5 m abdecken. Gibt es Alternativen dazu, sollte keine Rankhilfe brauchen, immergrün sein und einmal im Jahr blühen. Welche Bodendecker würden dazu passen?
Moinmoin,
die Kletterspindel, Euonymus fortunei Vegetus, ist für Ihr Vorhaben gut geeignet, macht allerdings wenige, leichte Haftwurzeln. Die 250 cm Höhe schafft sie mit der Zeit, es dauert allerdings etwas. Auf einer Breite von 5 m sollte man 10 Pflanzen setzen, um, die Wand in absehbarer Zeit begrünt zu haben. Eine Alternative wäre die Kletterhortensie (Hydrangea petiolaris).
Dazu würde z.B. ein Bodendecker wie der Teppich-Spindelstrauch (Euonymus fortunei radicans), der immergrüne Süindelstrauch (Euonymus fortunei Darts Blanket) oder die Teppichmispel (Cotoneaster dammeri radicans) passen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 28.09.2016

Wieviel von den angebotenen Containerpflanzen brauche ich wohl für eine ca. 5m lange Hauswand? Danke!
Die Kletterspindel , Euonymus fortunei Vegetus, wird als freiwachsendes Gehölz ca 40cm bis 1m hoch und etwa einen Meter breit. Klimmend an Mauern kann sie eine Höhe von etwa 2m erreichen.
In der Größe 20-30cm würde ich etwa alle halbe Meter eine Pflanze setzen . So erhalten Sie bald eine geschlossenes Erscheinungsbild für Ihre Wandbegrünung.
Mit freundlichen Grüßen, C.Kulp

Eintrag hinzugefügt am: 25.03.2011

Wir haben gegenüber unseres Wohnhauses im Hofeinfahrtsbereich einen kleinen Garten und ein kleines 2,5 m hohes Häuschen (Mauerwerk verputzt). Ich erinnere mich, dass wir früher dort eine Kletterpflanze (Efeu) hatten. Mein verstorbener Vater hatte diese dann aber irgendwann entfernt, weil die Wurzeln das Mauerwerk beschädigten. Ich erinnere mich auch daran, dass nach dem Entfernen noch Spuren (von den Wurzeln?) sichtbar waren. Ich wollte fragen, ob es Selbstklimmer gibt, die das Mauerwerk nicht angreifen und dennoch dekorativ aussehen am diesem kl. Haus. Herzlichen Dank!
Grundsätzlich greifen Selbstklimmer intaktes Mauerwerk nicht an, sondern schützen es gegen Witterungseinflüsse. Es ist aber möglich, dass Triebe in bereits bestehende Risse der Mauer reichen und diese durch ihr Dickenwachstum verstärken.
Durch Entfernen der Pflanze und der Wurzeln kann es aber zur Beschädigung kommen, da mit den Wurzeln auch Putz/ Frabaufstrich abgelöst werden , schließlich waren die Wurzeln ja fest "aufgeklebt" und reißen entsprechend den Untergrund mit ab, so dass anschließend eine Behandlung der Wand ( Abschleifen der Wurzelreste, Anstrich) notwendig wird. Bei Begrünung durch Clematis oder Rosen ist zwar ein Spalier notwendig aber diese gehen keinen Kontakt zum Mauerwerk ein. MfG C.Kulp

Eintrag hinzugefügt am: 22.08.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]