Brombeer-Platane oder Kagayamae-Maulbeere
Brombeer-Platane oder Kagayamae-Maulbeere
Geschlitztes Blatt der Morus kagayamae
Geschlitztes Blatt der Morus kagayamae
Frischer Trieb der Brombeer-Platane oder Kagayamae-Maulbeere
Frischer Trieb der Brombeer-Platane oder Kagayamae-Maulbeere
Blüten der Morus kagayamae
Blüten der Morus kagayamae
Blütenbildung bei Morus kagayamae
Blütenbildung bei Morus kagayamae
Herbstlaub der Kagayamaemaulbeere
Herbstlaub der Kagayamaemaulbeere
Morus kagayamae in Herbstfärbung
Morus kagayamae in Herbstfärbung
Wuchsform der Brombeerplatane (Morus kagayamae)
Wuchsform der Brombeerplatane (Morus kagayamae)
Preview: Brombeer-Platane oder Kagayamae-Maulbeere
Preview: Geschlitztes Blatt der Morus kagayamae
Preview: Frischer Trieb der Brombeer-Platane oder Kagayamae-Maulbeere
Preview: Blüten der Morus kagayamae
Preview: Blütenbildung bei Morus kagayamae
Preview: Herbstlaub der Kagayamaemaulbeere
Preview: Morus kagayamae in Herbstfärbung
Preview: Wuchsform der Brombeerplatane (Morus kagayamae)

Morus kagayamae - Brombeer-Platane oder Kagayamae-Maulbeere

Morus kagayamae - Brombeer-Platane oder Kagayamae-Maulbeere
Brombeer-Platane oder Kagayamae-Maulbeere
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Geschlitztes Blatt der Morus kagayamae
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Frischer Trieb der Brombeer-Platane oder Kagayamae-Maulbeere
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Blüten der Morus kagayamae
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Blütenbildung bei Morus kagayamae
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Herbstlaub der Kagayamaemaulbeere
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Morus kagayamae in Herbstfärbung
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Wuchsform der Brombeerplatane (Morus kagayamae)
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Mobile Preview: Brombeer-Platane oder Kagayamae-Maulbeere
Mobile Preview: Geschlitztes Blatt der Morus kagayamae
Mobile Preview: Frischer Trieb der Brombeer-Platane oder Kagayamae-Maulbeere
Mobile Preview: Blüten der Morus kagayamae
Mobile Preview: Blütenbildung bei Morus kagayamae
Mobile Preview: Herbstlaub der Kagayamaemaulbeere
Mobile Preview: Morus kagayamae in Herbstfärbung
Mobile Preview: Wuchsform der Brombeerplatane (Morus kagayamae)
Qualität: Versand: Preise: Versandzeit: Verfügbarkeit: Bestellen:
Containerpflanze 100/150 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 32,95 EUR ganzjährig
Knapper Bestand: Diese Artikel werden nur unter Liefervorbehalt angeboten, da es sich um Bestände handelt, von denen wir nur sehr wenig Pflanzen in Kultur haben. In der Regel sind sie aber zum jetztigen Zeitpunkt noch lieferbar.
   
Alle Preise, inkl. 5 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

  • Andreas Adamczyk, 02.10.2018
    Ein herzliches Dankeschön an die gesamte Belegschaft für die schöne Pflanze und die sorgfältige Verpackung.

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Morus kagayamae - Brombeer-Platane oder Kagayamae-Maulbeere"

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Liebes Baumschule-Eggert-Team,
wir haben in unserem Garten einen Maulbeerbaum "Macrophylla" oder "plantanifolia". Er hat bisher noch keine Früchte getragen, weil er hier der einzige Maulbeerbaum ist. Welche der von Ihnen angebotenen Maulbeerbaumsorten sollten wir kaufen, damit die beiden dann Früchte tragen?
Sonnige Grüße aus Hamburg!
Moinmoin,
Maulbeeren sind selbstfruchtbar und benötigen daher keine zweite Maulbeere - der Ertrag kann höchsten durch eine zweite Pflanze erhöht werden.
Es gibt vom Platanenblättrigen Maulbeerbaum allerdings fruchtlose Sorten, die gerne für Schattenplätze, Biergärten etc. eingesetzt werden, da sie keinen Dreck verursachen. Die andere Möglichkeit, warum das Bäumchen keine Früchte trägt, wäre, dass es noch zu jung ist.
Ansonsten gehört die Platanenblättrige Maulbeere zu der Art Morus alba. Das heißt alle Morus alba-Sorten und Hybriden kommen für eine gegenseitige Befruchtung in Frage. Morus alba Pendula blüht und fruchtet z.B. schon recht früh, das Gleiche gilt für die Fruchtsorten Morus Illinois Everbearing und Morus Wellington. Wir können die veredelten Sorten aber leider erst frühstens ab August wieder liefern.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 02.04.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,
könnten Sie mir mitteilen, welche Stammhöhe der von Ihnen angebotene Morus kagayamae hat?
Besten Dank im Voraus!
Moinmoin,
unsere Morus kagayamae sind eintriebig gezogen und haben bisher noch ihre natürlich Seitenverzweigung (2-3 Seitentriebe über die gesamte Länge verteilt). Die zukünftige Stammhöhe der Kagayamae-Maulbeere können Sie durch Aufasten und Schnitt selber bestimmen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 27.09.2018

Hallo,
ich habe leider einen an Verticillium Welke sterbenden Bluttrompetenbaum, den ich an gleicher Stelle durch einen Morus ersetzen wollen würde.
Ist das möglich oder ist dieser Pilz auch für diese Bäume tödlich??? Wie weitläufig wäre die Erde auszutauschen, wenn dort nichts mehr gepflanzt werden dürfte???
Viele Grüße!
Moinmoin,
die Maulbeere (Morus) gilt bisher als immun gegen Verticillum, das sollte also funktionieren. Da Verticillium besonders gerne geschwächte Bäume angreift, sollte man für die Maulbeere (Morus) in der Anwuchsphase sicherheitshalber auf möglichst gute Bedingungen achten.
Will man einen für Verticillium anfälligen Baum pflanzen, wäre ein Erdaustausch mindestens im großzügigen Bereich der Wurzeln des Bluttrompetenbaums notwendig.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 20.03.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir suchen einen Morus kagayamae oder bombycis, der heute schon vom Wuchs her als Solitär zu bezeichnen ist. Es sollte als eine besonders schöne Pflanze für die Einzelstellung in unserem Garten sein. Können Sie uns hier etwas anbieten? Über ein Foto würden wir uns sehr freuen.
Moinmoin,
zur Zeit haben wir leider nur die kleinen Morus kagayamae, die wir im Shop anbieten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 15.03.2018

Sehr geehrte Damen ud Herren,
was ist der Unterschied zwischen Morus nigra und Morus kagayamae?
Moinmoin,
in erster Linie unterscheidet sich die Blattform: Während Morus nigra ganzrandige Blätter hat, sind die der Morus kagayamae platanenartig. Früchte der Morus kagayamae hatten wir bisher keine, sie sollen aber im Prinzip wie die Maulbeeren der Morus nigra schmecken. Morus kagayamae gibt es auch als nicht fruchtbildende Variante.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 07.03.2017

Hallo,
ich habe vor mir eine Maulbeere Morus kagayamae zuzulegen. Da ich bei mir zuhause allerdings einen moorhaltigen Boden (60 cm) und darunter direkt Sand habe, würde ich gerne vorher wissen, ob diese Bodenbeschaffenheit für diesen Baum in Ordnung ist. Wäre ja schade um die Pflanze, wenn diese direkt eingehen würde :)
Gruß!
Moinmoin,
im torfigen Boden sollte die Kagayamae-Maulbeere gut wachsen - so lange das Wasser sich nicht mehr moorartig staut. Aber vermutlich sorgt die Sandschicht ja für eine gute Drainage.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 09.12.2016

Hallo,
ich habe noch eine weitere Frage zu der Maulbeere und zwar, wann sollte man diese am besten Pflanzen? Also in welchem Monat?
Vielen Dank schon mal für Ihre Antwort.
Moinmoin,
da die Kagayamae-Maulbeere im Topf kultiviert wurde, kann man sie das ganz Jahr über pflanzen. Frisch gepflanzt ist sie allerdings nicht ganz frosthart, daher wäre eine Pflanzung im späten Herbst und Winter in einer Gegend mit kalten Wintern ungünstig.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 07.12.2016

Guten Tag!
Sind diese Maulbeeren zweihäusig? Bzw. reicht eine Pflanze im Garten um Früchte zu erhalten?
Vielen Dank im vorhinein!
Moinmoin,
die Kagayamae-Maulbeere, Morus kagayamae, ist einhäusig; auch ein alleinstehender Baum trägt also Früchte.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 16.01.2015

Hallo,
haben Sie den Baum auch als Hochstamm mit einer Stammhöhe von 2,20 m?
Was würde dieser Baum ggf. kosten, und wäre ein Versand möglich?
Vielen Dank vorab!
Wir haben selber leider keine Hochstämme - und wir haben geschaut, zur Zeit können wir keine besorgen. Sie könen aber gerne gen Ende September nochmal nachfragen, dann ist das Angebot im Baumschulbereich deutlich größer, da auch wieder Ballenware angeboten werden kann (während der Vegetationsperiode können nur im Topf gezogenen Bäume gepflanzt werden).
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 08.07.2014

Sehr geehrte Damen und Herren,
sind Ihre hier angebotenen Exemplare veredelt, stecklingsvermehrt oder ausgesät? Auch würde ich gerne wissen, ob der Leittrieb ungeschnitten ist oder bereits gekappt worden ist?
Im voraus vielen Dank für Ihre Antwort!
In der Regel sind unsere Morus kagayamae durch Veredlung vermehrt. Meistens haben wir beide Kulturformen in unserer Baumschule vorrätig. Zur Zeit haben wir die Brombeerplatane als gestäbten Heister, aber auch als geschnittene, buschige Pflanze in unserer Baumschule stehen. Bitte bei der Bestellung angeben, wenn Sie eine Pflanze wünschen, die man als Baum weiter kultivieren kann.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 28.05.2014

Hallo Eggert Baumschulen Team,
ich habe heute die Morus kagayamae geliefert bekommen. Seid nicht so bescheiden wenn es um die ersten Blüten geht, die Pflanze trägt bereits jetzt 4 Blüten. Man kann also ab den zweiten Standjahr mit ersten Erträgen rechnen!
Insgesamt sind alle Morus Arten auch wesentlich unempfindlicher gegenüber Kälte, alle Arten, egal ob Morus rubra, Morus nigra oder Morus rubra x alba 'Illinois' haben bei mir in Österreich schon Temperaturen von -19 Grad unbeschadet überstanden!
Ja, das stimmt. Alle Morus, die veredelt werden bekommen meist schon im 2. bis 4. Lebensjahr Blüten und ggf. Früchte. Die sämlingsvermehrten Maulbeeren benötigen deutlich länger (5 bis 12 Jahre). Die Winterhärte ist in der Regel gut und nimmt mit den Jahren deutlich zu. Wir „stapeln aber lieber etwas tiefer“, um auf Nummer sicher zu gehen. Vor allem Neupflanzungen im Herbst müssen im einen darauf folgenden strengen Winter gut geschützt werden.
Gruß

Eintrag hinzugefügt am: 22.05.2014

Hallo,
ab welchem Standjahr kann ich bei dieser Art mit Fruchtansatz rechnen? Ist die Menge der Früchte und der Geschmack mit Morus nigra (evtl. Wellington) vergleichbar?
Wie entwickelt sich der Baum in Höhe und Breite? Wie hat im Weinbauklima der Winterschutz auszusehen?
Danke im Voraus!
Im Weinbauklima kommt die Brombeer-Platane, Morus kagayamae, in der Regel ohne Schutz aus. Eine Mulchschicht bietet im Winter der Wurzel Schutz vor tiefen Temperaturen. Zum Schutz der Triebe kann zudem Fichtenreisig beigesteckt werden, , auch eine Abdeckung mit einem Vlies ist als Winterschutz hilfreich. Grundsätzlich sollten Maulbeeren an geschützte Standorte gepflanzt werden.
Die Brombeere-Platane ist in ihren Ansprüchen und Wuchseigenschaften der schwarzen Maulbeere, Morus nigra, vergleichbar. Obwohl in der Jugend starkwüchsiger, wird auch sie etwa 3-4m hoch und breit. Mit einem Fruchtansatz ist etwa ab dem 10. Lebensjahr zu rechnen. Morus treibt willig auch aus dem älteren Holz aus und kann so mäßige Frostschäden ausgleichen.
Mit freundlichen Grüßen, Christina Kulp

Eintrag hinzugefügt am: 09.07.2011

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: