Das gelbgelbe Laub von Quercus robur Concordia
Das gelbgelbe Laub von Quercus robur Concordia
Blatt der Gold-Eiche, Aufnahme aus Anfang September
Blatt der Gold-Eiche, Aufnahme aus Anfang September
Preview: Das gelbgelbe Laub von Quercus robur Concordia
Preview: Blatt der Gold-Eiche, Aufnahme aus Anfang September

Quercus robur Concordia - Gold- Eiche

Quercus robur Concordia - Gold- Eiche
Das gelbgelbe Laub von Quercus robur Concordia
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Blatt der Gold-Eiche, Aufnahme aus Anfang September
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Mobile Preview: Das gelbgelbe Laub von Quercus robur Concordia
Mobile Preview: Blatt der Gold-Eiche, Aufnahme aus Anfang September

Qualität: Versand: Preise: Versandzeit: Verfügbarkeit: Bestellen:
Containerpflanze 100/125 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 39,95 EUR ganzjährig
zur Zeit nicht lieferbar
   
Alle Preise, inkl. 7% MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Quercus robur Concordia - Gold- Eiche"

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Sehr geehrte Damen und Herren,
im letzten Herbst haben wir bei Ihnen eine Trauerweide und eine Goldeiche gekauft. Die Bäume sind nach der Liefung zügig eingepflanzt worden und hatten dank der milden Witterung noch eine recht lange Eingewöhnungszeit.Bereits damals sind mir an der Eiche, an einigen Blättern, Stellen mit weißem Belag aufgefallen, da aber der Winter vor der Tür stand habe ich mich entschlossen die Sache auf den Frühling zu vertagen.
Nach der kalten und nassen Witterung im Frühjahr habe ich die Eiche nun seit einer Weile wieder unter Beobachtung, und die weißen Stellen bedecken nun fast achtzig Prozent der Blätter. Außerdem sind hier und da Blätter zu finden die vertrocknet und schwarz sind, beinahe wie verbrannt; an einigen Stellen finden sich auch Blattläuse an den Unterseiten der Blätter.
Gegen die Blattläuse werde ich wohl etwas im Fachhandel finden; es ist der weiße Belag (fast wie Schimmel) der mir Sorgen macht, da ich mir nicht sicher bin, ob es sich dabei um Mehltau oder eine andere Pilzerkrankung handelt, und vor allem was die Ursache dafür ist.
Es wäre toll, wenn Sie mir sagen könnten, um welche Krankheit es sich dabei handelt und was ich dagegen tun kann, da ich viel Freude an der Eiche habe und ich Sie auf jeden Fall viele Jahre im Garten haben möchte!
Vielen Dank im Voraus.
Bei dem weißen Belag wird es sich sicherlich um echten Mehltau handeln - leider sind Eichen relativ anfällig dafür. Bei sehr schwerem Befall kann es auch zu Symptomen wie vertrockneten, vebrannt aussehenden Blättern kommen. Chemische Spritzmittel helfen leider nur vorbeugend zuverlässig, ist der Mehltau erstmal ausgebrochen, ist es nicht ganz einfach ihn völlig loszuwerden. Gute Ergebnisse sollen mit einer Wasser-Milch-Lösung gemacht worden sein (1 Teil frische Milch (keine H-Milch) auf neun Teile Wasser). Da man weder sich noch der Umwelt damit schaden kann, ist es zumindest ein Versuch wert. Alternativ gibt es im Pflanzenhandel verschiedene Spritzmittel, z.B. kupferhaltige, mit denen man den Befall zumindest eindämmen kann.
Einige Blattläuse sind nicht weiter schlimm. Das einfachste und recht effektive Mittel ist das Spritzen mit einer Wasser-Schmierseife-Lösung (4-5:1).
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 16.07.2013

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]