Die Kirsche Sunburst als 2 jähriger Busch im Topf kultiviert (vor dem Pflanzschnitt).
Die Kirsche Sunburst als 2 jähriger Busch im Topf kultiviert (vor dem Pflanzschnitt).
Kirschensorten von links nach rechts: Lapins, Sunburst, Stela Compact
Kirschensorten von links nach rechts: Lapins, Sunburst, Stela Compact
Preview: Die Kirsche Sunburst als 2 jähriger Busch im Topf kultiviert (vor dem Pflanzschnitt).
Preview: Kirschensorten von links nach rechts: Lapins, Sunburst, Stela Compact

Süßkirsche - Sunburst

Süßkirsche - Sunburst
Die Kirsche Sunburst als 2 jähriger Busch im Topf kultiviert (vor dem Pflanzschnitt).
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Kirschensorten von links nach rechts: Lapins, Sunburst, Stela Compact
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Mobile Preview: Die Kirsche Sunburst als 2 jähriger Busch im Topf kultiviert (vor dem Pflanzschnitt).
Mobile Preview: Kirschensorten von links nach rechts: Lapins, Sunburst, Stela Compact
Qualität: Versand: Preise: Verfügbarkeit: Bestellen:
2 jähr. Obstbaum mit ca. 60 cm Stamm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 21,95 EUR Saisonartikel nur lieferbar von Okt. - April
   
Containerpflanze Lieferbedingungen national:
Bei Bestellungen unter 200,00 Euro von Gehölze, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 80,00 Euro erheben, da wir mit einer Stückgutspedition versenden müssen. Über 200,00 Euro Bestellwert ist die Lieferung fracht- und verpackungsfrei. Der Inselzuschlag für XXL-Artikel beträgt 95,00 Euro. 
Die Frachtkosten für das Ausland finden Sie in unseren AGB unter Liefer- und Versandkosten.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 26,95 EUR Verfügbar
   
Containerpflanze 7,5 l auf GiSelA 5 (schwachwüchsig) national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 28,95 EUR Verfügbar
   
Alle Preise, inkl. 5 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Süßkirsche - Sunburst"

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Hallo zusammen,
wir würden gerne eine Südwand mit 3x3 m Fläche mit einer selbstbefruchtenden Süsskirsche bekleiden. Wir liegen im Voralpenland auf 650 m. Die Kirsche sollte somit am Spalier erziehbar sein und auf nicht zu stark wüchsiger Unterlage.
Welchen Sorte können Sie uns empfehlen?
Welchen Pflanzzeitraum raten Sie uns?
Welche Spalierform empfehlen Sie?
Viele Dank für Ihre Tipps vorab.
Moinmoin,
als selbstfruchtende Süßkirsche kommen Sunburst oder Lapins in Frage.
Bei einer starkwachsenden Unterlage auf Sämling muss man recht viel schneiden - dafür hat man die 3x3 m schnell gefüllt. Kirschen auf der schwachwachsenden Unterlage GiSelA 5 sind vermutlich besser geeignet, man braucht etwas Geduld, muss aber auch nicht mehrfach im Jahr zurückschneiden.
Wir haben jetzt am Ende der Frühjahrssaison allerdings nur noch starkwachsende Unterlagen. Für wurzelnackte Kirschen ist es jetzt auch langsam zu spät, aber Topfpflanzen kann man jetzt noch setzen. Wurzelnackte Pflanzen gibt es wieder ab Mitte Oktober. In der Spalierform können Sie sich ganz nach Ihrem Geschmack richten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 24.04.2020

Guten Tag,
wir möchten in der Nähe des Hauses und der Holzterrasse einen Kirschbaum (Sauer- oder Süsskirsche) pflanzen. Mit unserer Auswahl "Hedelfinger Riesenkirsche" haben wir ja aufgrund der starken Wurzelentwicklung daneben gegriffen.
Ab Hauswand/Terrasse hätten wir eine Rasenfläche von 7x7 m. Wichtig wäre uns dass:
- die Erntezeit der Früchte auf spätestens Ende Juli fällt,
- der Baum überwiegend selbstfruchtend ist,
- die Kirschen sich zum Frischverzehr eignen und ein gutes Aroma aufweisen (das Aussehen der Frucht wäre nebensächlich),
- es eine möglichst gesunde Sorte ist.
Besten Dank (wieder mal) vorab.
Viele Grüsse aus Wertheim!
Moinmoin,
das Problem ist weniger die Kirschsorte als die Unterlage - und die ist bei Kirschbäumen, die groß werden sollen, immer starkwachsend und bildet recht weitreichende Wurzeln.
Um das Problem zu umgehen, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder wählt man einen Kirsche auf einer schwächer wachsenden Unterlage wie Gisela - dann werden Baum und Wurzeln nicht so groß, aber der Stamm wird nicht so hoch und die Kirsche bietet nicht so viel Schatten. Die andere Alternative wäre Terrasse und Haus durch eine Wurzelsperre zu schützen. Das bedeutet aber erstmal viel Arbeit.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 22.08.2017

Liebes Eggert Team!
Wir haben vor ca. 4 Jahren versehentlich eine kleinwüchsige Sunburst Kirsche gepflanzt, hätten aber an dieser Stelle viel lieber einen grösseren Kirschbaum (4-6 m wäre ideal). Der kleine Baum trägt zwar gut, trotzdem überlegen wir ihn umzupflanzen.
Deshalb zwei Fragen:
1. Können wir den Baum nach 4 Jahren noch umpflanzen, oder wird er dabei Schaden nehmen?
2. Können wir an die gleiche Stelle wieder eine Süsskirsche pflanzen? Wenn ja, welche Sorte würden sie empfehlen? Auf dem Nachbargrundstück steht eine Kordia Kische, für die ein Befruchter fehlt. Sunburst gefällt uns geschmacklich gut.
Moinmoin,
nach vier Jahren an einem Standort kann man eine Kirsche noch umpflanzen. Das Umpflanzen muss in der blattlosen Zeit durchgeführt werden, also frühestens im Laufe des Oktober, sicherer im November, und sollte mit einem größtmöglichen, aber noch gut transportablen Ballen geschehen. Ein Rückschnitt erleichtert das Anwachsen am neuen Ort.
Eine Kirsche direkt wieder auf den alten Standort einer anderen Kirsche zu pflanzen ist immer ungünstig; die Wahrscheinlichkeit, dass es zu Kümmerwachstum kommt ist hoch. Besser wäre es, ein Jahr zu warten und in dieser Zeit eine Zwischenkultur mit Tagetes anzulegen. Dann erholt sich der Boden und die neue Kirsche hat gute Startbedingungen.
Als Befruchter für die Kordia sind z.B. die Hedelfinger Riesenkirsche, Schneiders Späte Knorpelkirsche und Lapins geeignet. Die Wuchshöhe wird bestimmt von der Unterlage (für die gewünschte Höhe am besten mittelstark wachsend), Erziehung (Busch, Halbstamm, Hochstamm) und Schnitt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 17.08.2016

Hallo liebes Eggert-Team!
Wir haben einen schönen Sunbursthochstamm auf der Wiese an sonnigem Standort zu stehen. Gerne möchten wir die Baumscheibe mit ggfs. mehreren/ mehrfarbigen Pflanzen "aufwerten". Haben Sie hier Tipps für uns, welche niedrig wachsenden Pflanzen/Stauden sich mit der Sunburst - auch farblich - vertragen bzw. ihr mglw. sogar nützen (Schädlingsabwehr, Nähsrstoffzufuhr etc.)? Bisher haben wir im Netz nur Hinweise auf Schnittlauch/Knoblauch/Zwiebeln und Kapuzinerkresse finden können... Noch mehr freuen würde es uns, wenn Sie uns auch gleich noch die einem Pflanzplan entsprechenden Hinweise mitliefern könnten.
Danke und beste Wünsche, aus dem noch winterlichen Berlin, für einen guten Start in die nächste Saison!
Moinmoin,
wenn man eine nützliche, d.h. schädlingsabwehrende Unterpflanzung möchte, dann wären tatsächlich Pflanzen aus der Lauchfamilie und Co. am besten geeignet. Bei den Sträuchern findet sich nichts, was da einen besonders positiven Einfluss auf die Kirsche hätte - allerdings haben sie auch keinen negative Wirkung, d.h. sie vertragen sich eigentlich alle mit Kirschen.
Wenn man drei vier kleinere bunte Büsche (um die 1 m hoch) um die Kirsche pflanzen möchte wären z.B. die folgenden geeignet: Physocarpos Darts Gold, Weigela florida Purpurea, Weigela florida Nana Variegata, Weigela florida Wings of Fire, Diervilla sessifolia, Maiblumenstrauch (Deutzia gracilis) und Spiraea nipponica Snowmound.
Kleine Zwergsträucher, die man vor die etwas höheren Sträucher pflanzen könnte oder auch statt der höheren Sträucher, wären z.B. Spiraeen wie Spiraea japonica Firelight und Spiraea japonica Magic Carpet, Potentillen, Niedrige Kranzspiere (Stephanandra incisa Crispa) und Zwergdeutzie Nikko (Deutzia crenata Nikko).
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 23.02.2016

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: