Säulen-Eibe Robusta
Säulen-Eibe Robusta
Taxus baccata Fastigiata Robusta
Taxus baccata Fastigiata Robusta
Taxus baccata Fastigiata Robusta
Taxus baccata Fastigiata Robusta
Preview: Säulen-Eibe Robusta
Preview: Taxus baccata Fastigiata Robusta
Preview: Taxus baccata Fastigiata Robusta

Taxus baccata Fastigiata Robusta - Säulen-Eibe Robusta

Taxus baccata Fastigiata Robusta - Säulen-Eibe Robusta
Säulen-Eibe Robusta
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Taxus baccata Fastigiata Robusta
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Taxus baccata Fastigiata Robusta
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Mobile Preview: Säulen-Eibe Robusta
Mobile Preview: Taxus baccata Fastigiata Robusta
Mobile Preview: Taxus baccata Fastigiata Robusta
Qualität: Versand: Preise: Verfügbarkeit: Bestellen:
Containerpflanze 25/30 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 12,95 EUR Verfügbar
   
Containerpflanze 50/60 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 29,95 EUR Verfügbar
   
Alle Preise, inkl. 5 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Taxus baccata Fastigiata Robusta - Säulen-Eibe Robusta"

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Wie oft wurde die 60-80 cm verschult?
Moinmoin,
die 60-80 cm hohen Säuleneiben wurden dreimal verpflanzt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 01.09.2020

Sehr geehrtes Team Eggert,
eine Gartenumgestaltung soll folgende Pflanzen integrieren:
Säuleneiben, Thujen, Gräser und Yucca. Der Garten befindet sich über einer Tiefgarage. Ist diese Auswahl hierfür ein Problem?
Vielen Dank!
Moinmoin,
Yucca und Gräser gehen auf jeden Fall. Thuja occidentalis wurzelt relativ flach, man sollte aber eher kleiner bleibende Thujen wie Thuja occidentalis Smaragd oder Zwergsorten wählen.
Säuleneiben wachsen relativ langsam, bilden aber Herz- bis tiefe Wurzeln. Die Erdschicht sollte daher gerne mindestens 0,75 m dick sein, besser noch 1 m.
Mit freundlichen Grüßen Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 11.06.2020

Sehr geehrtes Team Eggert,
eine Gartenumgestaltung soll folgende Pflanzen integrieren: Säuleneiben, Thujen, Gräser und Yucca. Der Garten befindet sich über einer Tiefgarage. Ist diese Auswahl hierfür ein Problem?
Vielen Dank!
Moinmoin,
Yucca und Gräser gehen auf jeden Fall. Thuja occidentalis wurzelt relativ flach, man sollte aber eher kleiner bleibende Thujen wie Thuja occidentalis Smaragd oder Zwergsorten wählen. Säuleneiben wachsen relativ langsam, bilden aber Herz- bis tiefe Wurzeln. Die Erdschicht sollte daher gerne mindestens 0,75 m dick sein, besser noch 1 m.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 27.05.2020

Hallo liebe Mitarbeiter,
wie viele Pflanzen pro Meter für eine Heckenbepflanzung benötige ich, welche Höhe würden Sie empfehlen?
Diese Pflanze wurde uns für eine Grundstückseinfahrt, die neu saniert wurde, empfohlen. Standort halbschattig.
Vielen Dank!
Man sollte ruhig vier Säulen-Eiben Robusta pro Meter setzen, wenn's etwas günstiger werden soll gehen auch drei: Man benötigt dann etwas mehr Geduld, bis die Hecke zusammenwächst.
Die verschieden hohen Taxus baccata Fastigiata Robusta sind alle gleichermaßen für eine Heckenpflanzung geeignet. Die Frage ist da eher, wie viel man ausgeben und wie lange man warten möchte.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 16.03.2014

Mit Spannung habe ich Frau Kulps Ausführung zu Taxus b. Robusta gelesen, bin allerdings etwas erschrocken: Ich möchte einen Gartenabschnitt allee-artig mit Säuleneiben strukturieren, 3-4 m Höhe wäre die Idealgröße, aber muss ich dann wirklich +/- 25 Jahre warten bis die Eiben ungefähr dieses Format haben? (solange halte ich es nicht mehr aus!) Gibt es vielleicht schneller wachsende Arten? Oder könnte man eine ähnliche Optik mit einer anderen Art erzielen?
Vielen Dank im Voraus und viele Grüße!
Wenn man von einer Pflanzgröße von 30/40 cm oder 40/50 cm ausgeht, dann kommt das mit einer Wartezeit von um die 25 Jahre durchaus hin. Die Wuchsgeschwindigkeit hängt natürlich auch stark vom Boden ab. Auf einem frischen, nährstoffreichen Boden geht es sicher etwas schneller (16-17-18 Jahre), auf einem sandigen Boden kann es auch noch etwas länger als 25 Jahre dauern.
Eine Alternative wäre die Säulen-Kopfeibe, Cephalotaxus harringtonia Fastigiata, die zwar etwas längere Nadeln hat, aber ansonsten der Säuleneibe Robusta ähnlich sieht. Sie ist ein wenig frostempfindlicher und benötigt in der Jugend bei strengem Frost einen Winterschutz, wächst dafür aber etwas schneller.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 17.03.2013

Hallo!
Vielen Dank für die Antwort auf meine erste Frage.
Allerdings steht Ihre Antwort teilweise in Widerspruch zur Pflanzenbeschreibung in Ihrem Shop. Dort geben Sie an, die Eibe (Taxus baccata Fastigiata Robusta) ereiche eine Höhe von ca. 2,5 m und eine Breite von ca. 40-50 cm. In Ihrer Antwort auf meine Frage geben Sie eine Höhe von ca. 4-8 m und eine Breite von ca. 1 m an. Welche Angaben sind zutreffend?
Hinweise:1. Meine erste Frage stellte ich, weil ich meinen Garten gerade umgestalte und mit dem Gedanken spiele, neben etlichen anderen Pflanzen auch 2 oder 3 Säulen-Eiben in einer Hecke, die als Einfriedung des Gartens dienen soll, einzusetzen. 2. Ich selbst bin langjährig zufriedener Online-Kunde bei Ihnen und mir bewusst, dass Pflanzenbeschreibungen immer nur relativ vage Angaben sein können. Das tatsächliche Erscheinungsbild einer Pflanze (und natürlich auch ihre Größe) kann teilweise ganz erheblich von auf Erfahrungswerten beruhenden Durchschnittswerten abweichen. Dies auch deswegen, weil sich die Umweltbedingungen und die Pflege der Pflanzen erheblich von Ort zu Ort unterscheiden.
Vielen Dank für Ihre freundliche Nachricht und Ihre nützlichen Hinweise.
In der Tat ist es ein immer wiederkehrendes Thema, dass für Pflanzen viele unterschiedliche Größenangaben kursieren. Wie Sie schon richtig anmerken, sind die Standortverhältnisse sehr prägend und ausschlaggebend für die Wuchsentwicklung der Pflanzen. Ein weiteres Thema ist das Alter. In der Natur der Pflanzen liegt, dass sie wachsen, solange sie leben. Nun werden die Höhenangaben für ein Alter angegeben, in dem sie schon eine gewisse Größe erreicht haben und langsamer wachsen. Das variiert von Gattung zu Gattung ( bei Rhododendron beispielsweise ca 10jährig, bei anderen Gehölzen ca 25jährig). Eine Buche ist aber mit einem Alter bis zu 100 Jahren und mehr sicherlich in ihren Ausmaßen nicht mit einer ca 40jährigen zu vergleichen. …Da die meisten Gärten für einen Zeitraum von ca. 25 Jahren geplant werden, werden Pflanzengrößen zumeist für dieses Alter angegeben.
Nun zu der Eibe: Sie entwickelt sich langsam und bleibt lange sehr schlank, so dass im Garten eine Höhe von 2,5m schon sehr stattlich ist, wird sie aber wesentlich älter, so kann es eben bis 4m und darüber hinaus gehen und auch das Breitenwachstum nimmt entsprechend zu. Allerdings sind alle Eiben sehr schnittverträglich und auch Säuleneiben können mit etwas Geschick formiert und auf Höhe gehalten werden. Ihre Eignung als Heckenpflanze sehe ich wegen der Wuchsform kritisch, jedoch kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es eine interessante Optik bietet, die Pflanze vor eine bestehende Hecke zu setzen und so einen Blickfang anzulegen.
Mit freundlichen Grüßen, Christina Kulp

Eintrag hinzugefügt am: 16.09.2011

Hallo!
Meines Wissens sind Eiben langsamwachsend und zweihäusig. Welchen Jahreszuwachs weist die Robusta auf? Steht bei der Containerpflanze 40/50 schon fest, ob es es sich um weibliche oder männliche Pflanzen handelt?
Ja, Eiben sind generell eher langsam wüchsig und die Säulenform besonders. Sie kann eine Höhe von 4-8 m erreichen und ist dabei nur ca. 1m breit.
Den Jahreszuwachs beträgt ca. 15 cm in der Höhe.
Diese Sorte ist weiblich und bildet Früchte aus.
Mit freundlichen Grüßen
Christina Kulp

Eintrag hinzugefügt am: 14.09.2011

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: