Roter Blumenhartriegel
Roter Blumenhartriegel
Roter Blumenhartriegel
Roter Blumenhartriegel
Preview: Roter Blumenhartriegel
Preview: Roter Blumenhartriegel

Cornus kousa Satomi - Roter Blumenhartriegel

Cornus kousa Satomi - Roter Blumenhartriegel
Roter Blumenhartriegel
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Roter Blumenhartriegel
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Mobile Preview: Roter Blumenhartriegel
Mobile Preview: Roter Blumenhartriegel
Qualität: Versand: Preise: Verfügbarkeit: Bestellen:
Containerpflanze 40/60 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 24,95 EUR Verfügbar
   
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Cornus kousa Satomi - Roter Blumenhartriegel"

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Hallo liebes Team!
Wegen baulicher Massnahmen müssen rosa blühende Blumenhartriegel weichen - genaue Sorte u. Alter sind leider nicht bekannt. Da jedoch schon Ende April/Anfang Mai in Blüte würde ich auf einen Cornus kousa tippen...?
Sie sind ca 2,50/3 m hoch und stehen sicher schon ein paar Jahre am jetzigen Standort. Sie sehen prachtvoll aus! Nun bekam ich das Angebot, einen Baum zu übernehmen. Der Haken: Es muss JETZT also im Mai erfolgen. Nun meine Frage: Macht dies Sinn?
Wie hoch ist die Chance, dass die Pflanze das überlebt? Was müsste ich alles tun, um unter diesen Umständen alles zu optimieren? Ich würde (fast) alles dafür tun, um ein Exemplar zu retten - selbst wenn die Chance noch so klein wäre.
Herzlichen Dank für eine zeitnahe Antwort!
Herzliche Grüsse aus der Schweiz!
Moinmoin,
jetzt bei dem warmen Wetter haben die Blumenhartriegel keine Chance das Umpflanzen zu überleben. Bei kühlem, regnerischen Wetter und mit einem starken Rückschnitt hätten sie eine ganz kleine Chance.
Grundsätzlich besteht eine gute Chance für Sträucher ein Umpflanzen zu überleben nur während der blattlosen Zeit - die Pflanze hat dann Zeit neue Wurzeln zu bilden, bevor sie Blätter und Triebewachstum versorgen muss.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 14.06.2018

Guten Morgen,
wir suchen ein Bäumchen für den Vorgarten. Haben Sie von dieser Art auch etwas, dass relativ schnell zu einem Bäumchen werden kann? Also einen dickeren Einzelstamm als ein Strauch hat. Wir möchten ihn auf der Nordseite im Vorgarten einpflanzen. Dort gibt es morgens für ca. 3 Stunden Sonne.
Viele Grüße!
Moinmoin,
leider haben wir die Zier- und Blumenhartriegel nur als mehrtriebig gezogene Pflanzen, die zu Sträuchern oder mehrstämmigen Kleinbäumen heranwachsen werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 23.06.2017

Mein Cornus kousa Satomi hatte nach kurzer Zeit welke Blätter, kann das die Welkekrankheit sein? Ist diese Sorte empfindlich dafür? Gibt es resistentere Blumen-Hartriegel-Sorten?
Moinmoin,
grundsätzlich kann Cornus kousa Satomi wurzelbürtige Welkekrankheiten wie Verticillium, Phythopthora, Fusarium etc. bekommen, ist aber nicht besonders anfällig dafür. Wenn er in voller Sonne steht, kann es auch leicht mal passieren, dass im Hochsommer die Blätter verbrennen. Da es dieses Jahr sehr trocken war in weiten Teilen Deutschlands, haben viele Neupflanzung sehr gelitten und es gab viele Trockenschäden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 26.01.2016

Kann man Satomi unterpflanzen mit Stauden und Bodendeckern?
Moinmoin,
das kann man gerne machen. Die Unterpflanzung sollte die Beschattung durch den roten Blumenhartriegel, Cornus kousa Satomi abkönnen, d.h. je nach Standort zumindest Halbschatten vertragen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 10.11.2014

Hallo sehr geehrtes Team!!
Möchte nur einmal wissen, wie hoch und breit der rote Blumenhartriegel wird?
Eine frohe Weihnacht und guten Rutsch!!
Der rote Blumenhartriegel, Cornus kousa Satomi, wird zwischen 1,5-2,5 m breit und ca. 3 m hoch. Diese Infos haben wir jetzt auch in den Steckbrief aufgenommen - danke für den Hinweis auf das Fehlen.
Auch Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch!
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 11.12.2012

Welche Sorte wirft im Herbst nicht die Blätter ab? Danke!
Alle Hartriegel-(Cornus-)Sorten sind sommergrün und werfen zum Winter hin ihre Blätter ab.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 10.10.2012

Mein vor 2 Jahren gekaufter roter Blumenhartriegel ist Trieb für Trieb regelrecht vertrocknet. Ich habe ihn jetzt entsorgt. Was mache ich jetzt mit der Erde, aus der ich ihn entfernt habe? Eigentlich möchte ich an derselben Stelle wieder einen Cornus pflanzen. Bitte um Hilfe!
Blumenhartriegel sind etwas wählerisch, was ihre Standortbedingungen anbelangt. Der Ausfall Ihrer Pflanze weist darauf hin, dass hier vielleicht etwas nicht ganz passt... Die Pflanzung einer neuen Pflanze an derselben Stelle würde man hier vermeiden. Hier die Standortansprüche zur Überprüfung: Sonne bis Halbschatten, frische, locker-humose, schwachsaure bis neutrale, narhafte Böden. Kalk und Staunässe werden nicht vertragen. MfG C.Kulp

Eintrag hinzugefügt am: 02.09.2010

Wir leben hier am Rande der Alb und im Winter kann es sehr kalt werden! Man hört viel über die Winterfestigkeit, aber das ist alles sehr schwammig. Bis zu wieviel °C ist der Hartriegel " Satomi " winterhart, und wie ist er ggf. zu schützen? Mag er viel Sonne oder eher Schatten?? Besten Dank im voraus!
Der Blumenhartriegel wird in seiner Winterhärte mit den Zonen 5-8 (bis -20°C) angegeben. Die Winterhärte ist aber immer auch beeinflusst von Standort und Ernährungszustand der Pflanze. Der Blumenhartriegel bevorzugt einen eher sandigen, durchlässigen frischen und nahrhaften Boden und meidet Kalk. Der Platz sollte sonnig bis halbschattig und geschützt sein.
Ein zu schwerer Boden oder eine mangelnde Ernährung führt ebenso wie eine zu hohe und späte Düngung zu Stress und geminderter Winterhärte. An einem zugigen Pflanzplatz steht die Pflanze mehr unter Stress, ein frisch gepflanztes Exemplar ist noch nicht so etabliert wie ein Älteres, bei einer Schneedecke wird mehr Frost vertragen als bei Kahlfrost... viele Faktoren, die beim Thema Winterhärte mit hineinspielen. Zum Schutz kann bei einem frisch gepflanzten Exemplar eine Mulchdecke aus Laubstreu für den Winter auf die Wurzel gegeben werden. MfG C.Kulp

Eintrag hinzugefügt am: 03.06.2010

Frage: Sind die Früchte von Cornus kousa Satomi essbar? Danke!
Habe ich noch nicht probiert, doch ist es wahrscheinlich (wenn vielleicht auch nicht lecker), da die Früchte des Verwandten Cornus kousa chinensis essbar sind, doch sollte die Schale wegen des herben Geschmacks nicht mitgegessen werden. MfG C.Kulp

Eintrag hinzugefügt am: 14.05.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: