Zahlreiche große, gelbe Blüten zieren das Johanniskraut Hidcote.
Zahlreiche große, gelbe Blüten zieren das Johanniskraut Hidcote.
Johanniskraut Hidcote - gelbe Blütenpracht bis in den Oktober
Johanniskraut Hidcote - gelbe Blütenpracht bis in den Oktober
Johanniskraut Hidcote - zahlreiche gelbe Blüten im Spätsommer
Johanniskraut Hidcote - zahlreiche gelbe Blüten im Spätsommer
Johanniskraut Hidcote
Johanniskraut Hidcote
Johanniskraut Hidcote - große gelbe Blüte
Johanniskraut Hidcote - große gelbe Blüte
Hypericum Hidcote als Bodendecker
Hypericum Hidcote als Bodendecker
Als Flächendecker eingesetzt: Hypericum Hidcote
Als Flächendecker eingesetzt: Hypericum Hidcote
Leuchtend gelbe Blüte des Johanniskrauts Hidcote
Leuchtend gelbe Blüte des Johanniskrauts Hidcote
Hypericum Hidcote - ein ca. 70 cm hoher wintergrüner Strauch
Hypericum Hidcote - ein ca. 70 cm hoher wintergrüner Strauch
Preview: Zahlreiche große, gelbe Blüten zieren das Johanniskraut Hidcote.
Preview: Johanniskraut Hidcote - gelbe Blütenpracht bis in den Oktober
Preview: Johanniskraut Hidcote - zahlreiche gelbe Blüten im Spätsommer
Preview: Johanniskraut Hidcote
Preview: Johanniskraut Hidcote - große gelbe Blüte
Preview: Hypericum Hidcote als Bodendecker
Preview: Als Flächendecker eingesetzt: Hypericum Hidcote
Preview: Leuchtend gelbe Blüte des Johanniskrauts Hidcote
Preview: Hypericum Hidcote - ein ca. 70 cm hoher wintergrüner Strauch

Hypericum Hidcote - Johanniskraut Hidcote

Hypericum Hidcote - Johanniskraut Hidcote
Zahlreiche große, gelbe Blüten zieren das Johanniskraut Hidcote.
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Johanniskraut Hidcote - gelbe Blütenpracht bis in den Oktober
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Johanniskraut Hidcote - zahlreiche gelbe Blüten im Spätsommer
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Johanniskraut Hidcote
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Johanniskraut Hidcote - große gelbe Blüte
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Hypericum Hidcote als Bodendecker
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Als Flächendecker eingesetzt: Hypericum Hidcote
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Leuchtend gelbe Blüte des Johanniskrauts Hidcote
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Hypericum Hidcote - ein ca. 70 cm hoher wintergrüner Strauch
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Mobile Preview: Zahlreiche große, gelbe Blüten zieren das Johanniskraut Hidcote.
Mobile Preview: Johanniskraut Hidcote - gelbe Blütenpracht bis in den Oktober
Mobile Preview: Johanniskraut Hidcote - zahlreiche gelbe Blüten im Spätsommer
Mobile Preview: Johanniskraut Hidcote
Mobile Preview: Johanniskraut Hidcote - große gelbe Blüte
Mobile Preview: Hypericum Hidcote als Bodendecker
Mobile Preview: Als Flächendecker eingesetzt: Hypericum Hidcote
Mobile Preview: Leuchtend gelbe Blüte des Johanniskrauts Hidcote
Mobile Preview: Hypericum Hidcote - ein ca. 70 cm hoher wintergrüner Strauch
Qualität: Versand: Preise: Verfügbarkeit: Bestellen:
Containerpflanze 20/30 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 2,19 EUR
ab 10 Stk. = je 1,99 EUR
Knapper Bestand: Diese Artikel werden nur unter Liefervorbehalt angeboten, da es sich um Bestände handelt, von denen wir nur sehr wenig Pflanzen in Kultur haben. In der Regel sind sie aber zum jetztigen Zeitpunkt noch lieferbar.
   
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Hypericum Hidcote - Johanniskraut Hidcote"

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Gedeiht es auch im Schatten?
Moinmoin,
ja, das Johanniskraut Hidcote wächst auch sehr gut im Schatten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 26.05.2020

Hallo,
wir haben einen ziemlich großen Johanneskrautbusch. Kann ich diese Blüten für einen Tee verwenden?
Moinmoin,
als Tee bzw. Heilkraut sollte nur das Echte Johanniskraut, Hypericum perforatum, verwendet werden, da die verschiedenen Johanniskräuter unterschiedliche Inhaltsstoffe haben.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 03.07.2019

Guten Tag,
meine Hypericum sieht abgestorben aus. Wann treibt sie normalerweise aus? Müssten nicht schon Triebe zu sehen sein?
Moinmoin,
die Hypericum Hidcote haben sicher unter dem Winter sehr gelitten. Auch bei uns sind sie zurück gefroren. Das Johanniskraut beginnt jetzt aber langsam aus der Wurzel wieder auszutreiben. In den nächsten Tage sollten auch bei Ihnen die ersten zarten Spitzen zu sehen sein - noch kann man jedenfalls guter Hoffnung sein, das das Johanniskraut Hidcote überlebt hat.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 11.04.2018

Hallo,
in meinem Vorgarten habe ich einen Johanniskrautbusch mit einer Höhe von ca. 120 cm, der sehr breit und üppig ist und lange und reichlich Blüten trägt. Soll ich diesen Busch schneiden und wenn ja, wann und wie. Ich habe ihn vor drei Jahren einmal geschnitten, er hat aber sehr lange gebraucht, um sich davon zu erholen.
Moinmoin,
wenn man Johanniskraut Hidcote jährlich zurückschneidet, kann man es ganz unten schneiden und es baut sich innerhalb des Jahres wieder schön auf. Wenn man den Busch aber ein paar Jahre wachsen lässt, muss man etwas vorsichtiger vorgehen, da er sonst in der lange Tat braucht, um sich zu erholen. Am besten schneidet man ihn höchsten halb zurück. Geschnitten werden sollte Hypericum Hidcote vor dem Austrieb, wenn keine großen Fröste mehr zu erwarten sind - normalerweise ist das Ende März, spätestens aber im April der Fall.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 01.03.2016

Hallo,
würde gerne nächstes Frühjahr Johanniskraut als Sichtschutz vor den Zaun pflanzen (zusätzlich zum schon stehenden Pampasgras - Abstand der Graspflanzen ca. 1,5 Meter), Garten volle Südausrichtung Pflanzrichtung Nord/Süd-Achse. Jetzt bin ich allerdings verunsichert, was den Wuchs betrifft. Mal wird angegeben Wuchshöhe ca. 50 cm mal wird 1,50 m angegeben. Wachstumsrate pro Jahr ca. 20-50 cm. Rückschnitt im Frühjahr auf ca. 10 cm empfohlen. Wie kann da die Pflanze eine Höhe von 1,5m erreichen? Oder mache ich da einen Denkfehler?
Falls die Pflanzung als Sichtschutz möglich ist, hatte ich pro Lücke an ca. 3-4 Pflanzen gedacht, wäre das ausreichend? Entscheidend für die Auswahl war: Wintergrün und lange Blütezeit. Falls nicht möglich, was gäbe es als Alternative?
Moinmoin,
Sie haben das Problem erfasst:
Bei sehr guten Wuchsbedingungen, kann Hypericum Hidcote ungeschnitten auch mal an die 150 cm Höhe erreichen (meist eher 100 cm). Wenn man ihn aber regelmäßig (jährlich oder alle 2-3 Jahre) zurückschneidet, erreicht er nur Höhen von 50-75 cm. Allerdings blüht er dann wesentlich reicher und baut sich auch immer wieder schön dicht auf - weshalb wir es empfehlen. Immergrün ist das Johanniskraut nur bedingt: In einem milden Winter behält es die Blätter, bei strengem Frost wirft es die Blätter aber auch mal ab.
Als kleiner Sichtschutz sind drei Pflanzen pro Meter sinnvoll. Wenn man davon ausgeht, dass auch das Pampasgras sich noch etwas in die Breite entwickelt, sind 3-4 Pflanzen für die Lücken völlig ausreichend.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 13.01.2016

Habe ein großes Feld Johanniskraut-Pflanzen, aber im Sommer einen Käfer von unbestimmter Art. Die Pflanze hat sich erholt, kann ich sie schneiden und überhaupt wann? Bitte geben Sie mir einen Rat wie kurz und kommt sie dann auch wieder zum Blühen?
Danke!
Moinmoin,
am günstigsten ist es, jetzt, wenn die Winterfröste so weit vorbei sind und vor dem Austrieb, das Johanniskraut (Hypericum) ganz basal kurz über dem Boden zurückzuschneiden. Die Pflanzen treiben dann schön buschig wieder aus und werden auch dieses Jahr wieder blühen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 17.03.2015

Ich habe Johanniskraut als Hecke gepflanzt. Nun habe ich bei Ihnen in einer anderen Antwort gelesen, das sie geraten haben die Hecke auf 10 cm zurückzuschneiden. Muß man sie grundsätzlich so kurz schneiden? Meine ist komplett braun, es kommen aber schon neue Triebe. Oder reicht es auch, nur die Früchte abzuschneiden?
Vielen Dank im Voraus für Ihren Rat.
Gerade nach einem so langen und relativ harten Winter ist ein großer Teil der Triebe des Johanniskrauts, Hyperium Hidcote, erfroren und die Pflanzen sehen sehr braun aus, wie Sie auch beschreiben. Daher empfiehlt es sich tatsächlich, die Hecke relativ stark zurückzuschneiden (auf 10-15 cm), sie baut sich danach einfach viel schöner und kräftiger wieder auf. Natürlich kann man auch nur die Früchte abschneiden. Den Pflanzen schadet das nicht weiter, der Wuchs ist nur nicht ganz so schön.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 16.04.2013

Hallo, habe eine Frage zu dieser Pflanze.
Ich habe vergangenen Herbst diese Pflanze als Bodendecker in Hanglage bei mir eingepflanzt. Als Containerpflanze mit ca. 40 cm langen Trieben (natürlich auch nach Ihrer Anleitung :-) ).
Vor den ersten Frösten im Winter habe ich ein Vlies als Schutz darübergelegt und festgemacht.Nun nach dem Winter stelle ich fest, dass die Pflanzen zwar "gut im Saft sind" und auch noch ihre langen Triebe haben, mit denen ich sie im Herbst eingepflanzt habe. Ganz nah am Boden sieht man die Pflanze auch neu austreiben und die Spitzen sehen noch saftig grün aus, aber die Blätter dazwischen sind braun, und vertrocknet. Sollte ich sie zurückschneiden, oder erst mal so lassen?
Danke schon mal im Voraus!
Wenn es in ihrer Region keine starken Nachtfröste mehr gibt und der Winter deutlich im Rückzug begriffen ist (z.B. Südhessen, Breisgau etc.), sollten Sie das Johanniskraut Hidcote relativ bodennah, also ca. auf einer Höhe von 10 cm, zurückschneiden. Die Pflanzen treiben dann schön kräftig wieder aus.
Die Abdeckung mit einem Vlies war ein gute Sache und sollten bei strengen Frösten auch in den nächsten Jahren noch durchgeführt werden. Geschnitten wird immer erst im Frühjahr kurz vor dem Austrieb. Die langen Triebe fungieren als eine Art "Frostschutz". Wenn sie ein wenig zurückfrieren, ist es nicht weiter schlimm. Würde man das Johanniskraut aber schon im Herbst zurückschneiden, wäre bei etwaigen Frostschäden kein Puffer mehr vorhanden: Es wär gleich der "Kern" der Pflanze betroffen, die Gefahr eines Absterbens wäre viel größer.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 05.04.2013

Mit welchem Breitenwachstum kann man rechnen? Geplant ist eine Pflanzung als Bodendecker.
Das Johanniskraut, Hypericum Hidcote , erreicht eine Höhe und Breite von ca 75 cm. Für eine rasche Schließung der Fläche rechnen Sie am besten mit 3 Pflanzen pro Qm.
Mit freundlichen Grüßen, Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 16.08.2011

Wir hoch werden die Sträucher. Wann sollte man sie schneiden oder stutzen?
Pflanzzeit noch im November? Winterhart?? Möchte sie auf 15 m in einer Reihe wie eine Hecke pflanzen. Wie viele? 2 auf einen Meter?
Diese Johanniskraut wird 0,5-0,75m hoch und breit, ist ausreichend frosthart und hat ein hohes Ausschlagsvermögen. Geschnitten wird im Frühjahr nach der Frostperiode. Die Blüte ist von ca Mitte Juli bis Anfang Oktober.
Je nach Verkaufsgröße setzen Sie 3-4 Pflanzen auf den Heckenmeter. So haben Sie schnell ein schönes Bild, bei einer Pflanzung von nur zwei Pflanzen pro Meter, dauert es, bis sich das Bilde der durchgängigen Hecke einstellt und im Fußbereicht bleiben leicht die großen Lücken sichtbar. Die Pflanzen können sowohl jetzt noch gesetzt werden, als auch im Frühjahr.

Eintrag hinzugefügt am: 14.11.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: