Immergrüne Kletterhimbeere
Immergrüne Kletterhimbeere
Blüten der Kletterhimbeere
Blüten der Kletterhimbeere
Preview: Immergrüne Kletterhimbeere
Preview: Blüten der Kletterhimbeere

Rubus henryi - Kletterhimbeere

Rubus henryi - Kletterhimbeere
Immergrüne Kletterhimbeere
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Blüten der Kletterhimbeere
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Mobile Preview: Immergrüne Kletterhimbeere
Mobile Preview: Blüten der Kletterhimbeere
Qualität: Versand: Preise: Verfügbarkeit: Bestellen:
Containerpflanze 40/60 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 8,95 EUR Verfügbar
   
Alle Preise, inkl. 5 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Rubus henryi - Kletterhimbeere"

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Guten Tag,
wann treibt die Himbeerart aus? Ich habe im letzten Jahr zwei Pflanzen bei Ihnen gekauft, sie haben noch grüne Blätter, aber es ist kein Austrieb zu sehen.
Muss ich einfach noch Geduld haben, oder haben die Pflanzen einen Frostschaden bekommen?
Moinmoin,
wenn die Rubus henryi noch grüne Blätter haben, können sie höchstens einen geringen Frostschaden abbekommen haben. Außerdem treiben sie recht spät aus - bei uns sind die Kletterhimbeeren bisher auch noch in Winterruhe. Bei den eher warmen Temperaturen sollten sich aber in den nächsten Wochen frische junge Blättchen zeigen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 04.04.2017

Guten Tag,
ist die Kletterhimbeere für Pferde giftig? Können Sie mir alternativ (immergrüne) Kletterpflanzen nennen, die für Pferde ungefährlich sind?
Danke und Gruß!
Moinmoin,
die Kletterhimbeere, Rubus henryi, ist für Pferde ungiftig, ebenso wäre die Zierbrombeere Rubus calycinoides Kenneth Ashburner geeignet. Beide können in strengen Wintern aber Frostschäden erleiden, wobei die Kletterhimbeere empfindlicher ist.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 07.01.2015

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte ein Regenfallrohr im Vorgarten (Nord-Ost-Lage, ca. 4 Std. Sonne) begrünen und stelle mir vor, dass die Pflanze sich in ca. 3,2 m Höhe über das Vordach legt. Wir haben sandig-humosen Boden. Ist da Rubus henryi geeignet? Wie viel Wasser benötigt die Pflanze und wie breit wird sie?
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Vielleicht haben Sie ja auch einen anderen Vorschlag? Was nicht in Frage kommt, ist eine Kletterpflanze mit Haftwurzeln.
Die Kletterhimbeere, Rubus henryi, ist kälteempfindlich - eine Nord-Ost-Lage könnte da schwierig werden. Auch ist ein Regenrohr für die Kletterhimbeere nicht ganz einfach zu erklimmen.
Besser geeignet wäre eine einfache Kletterpflanze wie zum Beispiel ein Geißblatt (Lonicera). Für einen recht schattigen Standort wäre das wintergrüne Geißblatt, Lonicera henryi, gut geeigent. Ansonsten würden z.B. auch Lonicera heckrottii Gold Flame mit bunten Blüten oder Lonicera tellmanniana mit gelben Blüten passen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 02.02.2014

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte eine fast kahle Fichtenhecke des Nachbarn auf unserer Seite mit Rubus henryi "begrünen".
In welchem Abstand muss ich pflanzen, damit die wirklich hässliche Ansicht bald versteckt ist?
Vielen Dank für Ihre Nachricht.
Ich würde Ihnen empfehlen, ein Pflanze pro Meter zu setzen, da Rubus henryi eher langsamwachsend ist.
Bei kalten Wintern kann es leider passieren, dass die Himbeere stark zurückfriert, da sie nicht ganz frosthart ist.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 01.05.2012

Ich möchte Rubus henryi als Sichtschutz Pflanzen. Der Standort ist relativ sonnig (im Sommer ca. 8-10 Stunden; im Winter ca. 4-6 Stunden Sonne) und windig. Als Kletterhilfen sind bereits Baustoffmatten vorhanden.Ist eine Anpflanzung von Rubus henryi sinnvoll und vertretbar oder wäre eine Bepflanzung mit Lonicera henryi empfehlenswerter? Was wäre bei der (Winter-)pflege zu beachten?
Rubus henryi ist für den Standort nicht frosthart genug - besonders wenn die Kletterhimbeere dem Wind ausgesetzt ist, werden Sie nicht viel Freude mit ihr haben. Daher würde ich Ihnen zu Lonicera henryi raten. Bei sehr starken Frösten wie in diesem Jahr bräuchte aber auch das Geißblatt einen Frostschutz, z.B. ein Vlies mit dem man die Pflanze abdeckt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 28.03.2012

Sehr geehrte Damen und Herren,
unsere Kletterhimbeere hat nach dem Winter braunes Laubwerk und braune Stängel. Sollte die Pflanze geschnitten (Schnitthöhe?) werden und zu welchem Zeitpunkt?
Bilden sich neue Triebe auch an den alten Ruten oder bilden sich nur neue Triebe aus der Wurzel? Vielen Dank für die Beantwortung!
Nach diesem strengen Winter ist zu befürchten, dass die Kletterhimbeere ohne Winterschutz größeren Schaden genommen hat. Grundsätzlich kann sie sowohl aus der Basis, als auch aus intakten vorjährigen Trieben austreiben. Entfernen Sie die braunen, abgestorbenen Triebe an der Basis, die gesunden Triebe (unterder Rinde zeigt sich frisches Grün) schneiden Sie auf ca 20cm runter.
MfG C.Kulp

Eintrag hinzugefügt am: 14.05.2010

Sehr geehrte Damen und Herren, leider ist kein Foto von der Beere dabei; es steht nur: "schwarze, glänzende Frucht"! Aber wie sieht sie wirklich aus? Schmeckt sie wie eine "normale" Himbeere?
Bei der Rubus henryi - Kletterhimbeere sind die Hauptmerkmale die Blüten und Blätter, die Pflanze trägt zwar einige Früchte, diese schmecken aber eher fade.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 23.04.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: