Drachenweide - verbänderter, breiter Trieb
Drachenweide - verbänderter, breiter Trieb
Verbänderter Trieb der Salix Sekka
Verbänderter Trieb der Salix Sekka
Weiße Kätzchen der Drachenweide
Weiße Kätzchen der Drachenweide
Salix Sekka mit voll aufgeblühten männlichen Kätzchen
Salix Sekka mit voll aufgeblühten männlichen Kätzchen
Männliche Kätzchen der Drachenweide
Männliche Kätzchen der Drachenweide
Salix sachalinensis Sekka in nachwinterlicher Blüte
Salix sachalinensis Sekka in nachwinterlicher Blüte
Triebspitze mit Blüten von Salix sachalinensis Sekka
Triebspitze mit Blüten von Salix sachalinensis Sekka
Drachenweide, Salix sachalinensis Sekka - verbänderter Trieb mit Kätzchen
Drachenweide, Salix sachalinensis Sekka - verbänderter Trieb mit Kätzchen
Japanische Drachenweide: hübscher verbänderter Trieb
Japanische Drachenweide: hübscher verbänderter Trieb
Der Austrieb der Kätzchen am verbänderten Zweig
Der Austrieb der Kätzchen am verbänderten Zweig
Kätzchen der Drachenweide auf verbändertem Trieb
Kätzchen der Drachenweide auf verbändertem Trieb
Skurril gewachsene Triebspitze von Salix sachalinensis Sekka
Skurril gewachsene Triebspitze von Salix sachalinensis Sekka
Uriger Wuchs der Drachenweide im März
Uriger Wuchs der Drachenweide im März
Verbänderter Trieb der Drachenweide mit dichtstehenden Blättern
Verbänderter Trieb der Drachenweide mit dichtstehenden Blättern
Lange schmale Blätter der Salix Sekka
Lange schmale Blätter der Salix Sekka
Schöner roter, verbänderter Trieb der Drachenweide
Schöner roter, verbänderter Trieb der Drachenweide
Salix Sekka im Sommerlaub
Salix Sekka im Sommerlaub
Beginnende gelbe Herbstfärbung der Drachenweide
Beginnende gelbe Herbstfärbung der Drachenweide
Die Japanische Drachenweide ist auch als Bienenweide geeignet.
Die Japanische Drachenweide ist auch als Bienenweide geeignet.
Die Blüten der Japanischen Drachenweide bieten Bienen reichlich Pollen.
Die Blüten der Japanischen Drachenweide bieten Bienen reichlich Pollen.
Voll aufgeblühte, gelbe Kätzchen der Japanischen Drachenweide
Voll aufgeblühte, gelbe Kätzchen der Japanischen Drachenweide
Gebänderter Trieb mit reicher Blüte - Japanische Drachenweide
Gebänderter Trieb mit reicher Blüte - Japanische Drachenweide
Preview: Drachenweide - verbänderter, breiter Trieb
Preview: Verbänderter Trieb der Salix Sekka
Preview: Weiße Kätzchen der Drachenweide
Preview: Salix Sekka mit voll aufgeblühten männlichen Kätzchen
Preview: Männliche Kätzchen der Drachenweide
Preview: Salix sachalinensis Sekka in nachwinterlicher Blüte
Preview: Triebspitze mit Blüten von Salix sachalinensis Sekka
Preview: Drachenweide, Salix sachalinensis Sekka - verbänderter Trieb mit Kätzchen
Preview: Japanische Drachenweide: hübscher verbänderter Trieb
Preview: Der Austrieb der Kätzchen am verbänderten Zweig
Preview: Kätzchen der Drachenweide auf verbändertem Trieb
Preview: Skurril gewachsene Triebspitze von Salix sachalinensis Sekka
Preview: Uriger Wuchs der Drachenweide im März
Preview: Verbänderter Trieb der Drachenweide mit dichtstehenden Blättern
Preview: Lange schmale Blätter der Salix Sekka
Preview: Schöner roter, verbänderter Trieb der Drachenweide
Preview: Salix Sekka im Sommerlaub
Preview: Beginnende gelbe Herbstfärbung der Drachenweide
Preview: Die Japanische Drachenweide ist auch als Bienenweide geeignet.
Preview: Die Blüten der Japanischen Drachenweide bieten Bienen reichlich Pollen.
Preview: Voll aufgeblühte, gelbe Kätzchen der Japanischen Drachenweide
Preview: Gebänderter Trieb mit reicher Blüte - Japanische Drachenweide

Salix Sekka - Drachenweide

Salix Sekka - Drachenweide
Drachenweide - verbänderter, breiter Trieb
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Verbänderter Trieb der Salix Sekka
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Weiße Kätzchen der Drachenweide
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Salix Sekka mit voll aufgeblühten männlichen Kätzchen
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Männliche Kätzchen der Drachenweide
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Salix sachalinensis Sekka in nachwinterlicher Blüte
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Triebspitze mit Blüten von Salix sachalinensis Sekka
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Drachenweide, Salix sachalinensis Sekka - verbänderter Trieb mit Kätzchen
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Japanische Drachenweide: hübscher verbänderter Trieb
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Der Austrieb der Kätzchen am verbänderten Zweig
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Kätzchen der Drachenweide auf verbändertem Trieb
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Skurril gewachsene Triebspitze von Salix sachalinensis Sekka
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Uriger Wuchs der Drachenweide im März
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Verbänderter Trieb der Drachenweide mit dichtstehenden Blättern
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Lange schmale Blätter der Salix Sekka
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Schöner roter, verbänderter Trieb der Drachenweide
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Salix Sekka im Sommerlaub
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Beginnende gelbe Herbstfärbung der Drachenweide
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Die Japanische Drachenweide ist auch als Bienenweide geeignet.
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Die Blüten der Japanischen Drachenweide bieten Bienen reichlich Pollen.
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Voll aufgeblühte, gelbe Kätzchen der Japanischen Drachenweide
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Gebänderter Trieb mit reicher Blüte - Japanische Drachenweide
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Mobile Preview: Drachenweide - verbänderter, breiter Trieb
Mobile Preview: Verbänderter Trieb der Salix Sekka
Mobile Preview: Weiße Kätzchen der Drachenweide
Mobile Preview: Salix Sekka mit voll aufgeblühten männlichen Kätzchen
Mobile Preview: Männliche Kätzchen der Drachenweide
Mobile Preview: Salix sachalinensis Sekka in nachwinterlicher Blüte
Mobile Preview: Triebspitze mit Blüten von Salix sachalinensis Sekka
Mobile Preview: Drachenweide, Salix sachalinensis Sekka - verbänderter Trieb mit Kätzchen
Mobile Preview: Japanische Drachenweide: hübscher verbänderter Trieb
Mobile Preview: Der Austrieb der Kätzchen am verbänderten Zweig
Mobile Preview: Kätzchen der Drachenweide auf verbändertem Trieb
Mobile Preview: Skurril gewachsene Triebspitze von Salix sachalinensis Sekka
Mobile Preview: Uriger Wuchs der Drachenweide im März
Mobile Preview: Verbänderter Trieb der Drachenweide mit dichtstehenden Blättern
Mobile Preview: Lange schmale Blätter der Salix Sekka
Mobile Preview: Schöner roter, verbänderter Trieb der Drachenweide
Mobile Preview: Salix Sekka im Sommerlaub
Mobile Preview: Beginnende gelbe Herbstfärbung der Drachenweide
Mobile Preview: Die Japanische Drachenweide ist auch als Bienenweide geeignet.
Mobile Preview: Die Blüten der Japanischen Drachenweide bieten Bienen reichlich Pollen.
Mobile Preview: Voll aufgeblühte, gelbe Kätzchen der Japanischen Drachenweide
Mobile Preview: Gebänderter Trieb mit reicher Blüte - Japanische Drachenweide
Qualität: Versand: Preise: Verfügbarkeit: Bestellen:
Containerpflanze 60/100 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 6,95 EUR zur Zeit nicht lieferbar
   
Alle Preise, inkl. 5 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Salix Sekka - Drachenweide"

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Hallo lieber Eggert-Team,
ich habe Mitte Juni 2019 Drachenweiden bestellt. Nach der Lieferung den Topf in Wasser gestellt, dann eingepflanzt und regelmässig gegossen. Jetzt ist es so, dass die kompletten Blätter trocken werden. Woran liegt das? Soll ich sie komplett runterschneiden?
Moinmoin,
könnte es sein, dass sie einen Trockenschaden haben, d.h. vorübergehend trotz Wässerung doch mal etwas trocken standen? In der Regel erholen sich die Drachenweiden davon gut. Wenn man es optisch unschön findet, kann man die Drachenweiden kräftig zurückschneiden. Sie erholen sich aber normalerweise auch ohne Rückschnitt wieder und treiben nach wenigen Wochen frisch aus. Wenn Trockenheit nicht das Problem sein kann, können Sie uns auch gerne Fotos zur besseren Diagnose zuschicken.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 05.08.2019

Guten Morgen,
unsere Drachenweide steht seit ca. 7 Jahren, ist gut 3 m hoch und 4 m breit. Verbänderungen sind nur sehr unregelmäßig am Strauch zu finden. Stimmt es, dass man diese durch Schnitt anregen kann? Dass sie nach (regelmäßigem) Rückschnitt häufiger auftreten? Und kann ich die Drachenweide auch NACH der Blüte statt im Winter schneiden? Ich möchte die Kätzchen noch gerne den Bienen lassen.
Vielen Dank im Voraus!
Moinmoin,
unserer Erfahrung nach bringt der Rückschnitt nicht viel für die Anzahl/Stärke der Verbänderung bei der Drachenweide. Aber versuchen kann man es allemal - die Drachenweide verträgt den Rückschnitt auch nach der Blüte problemlos und baut sich dann schön dicht wieder auf.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 17.04.2018

Hallo zusammen,
meine Drachenweide (letztes Jahr gepflanzt) blüht momentan herrlich und bildet am Stamm Unmengen an neuen Trieben. Diese würde ich auch gerne wachsen lassen, in der Hoffnung, dass der Strauch etwas buschiger wird (sieht momentan noch relativ spärlich aus).
Nun meine Frage: Kann man die Triebe alle getrost wachsen lassen? Auch in Bodennähe? Bei vielen Pflanzen heißt es ja immer, dass man die Triebe am Stamm entfernen soll, da sie die Blüte beeinträchtigen etc.
Ich würde dann, wenn überhaupt, erst im Winter zurückschneiden, so wie ihr das auch macht. Ich habe auch schon öfter gelesen, dass ein Rückschnitt die Bildung der Verbänderungen begünstigt. Könnt ihr das bestätigen?
Vielen Dank im Voraus!
Moinmoin,
die neue Triebe der Drachenweide kann man ruhig wachsen lassen - sowohl die neue Seitentriebe als auch neue basale Triebe, sie beinträchtigen die Blüte nicht. Im Winter kann man die Drachenweide gerne kräftig zurückschneiden, damit sie schön buschig wird. Dass die Bänderungen dadurch begünstigt werden, konnten wir bisher nicht beobachten. Aber je mehr Triebe sich an der Drachenweide bilden, desto mehr Verbänderungen hat man auch.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 13.04.2018

Unsere drachenweide wurde vom weidenbohrer befallen . daraufhin haben wir ihn abgesägt und entsorgt . Die Wurzel buddeln wir dieses Jahr aus. Können wir dieses Jahr einen neuen Baum pflanzen oder besteht Gefahr das im Erdreich noch Schädlinge vorhanden sind, die den neuen Baum wieder befallen.
Bei dem Weidenbohrer handelt es sich um einen Schmetterling, der seine Eier an die Stammbasis von Weiden ablegt. Aus den Eiern schlüpfen Larven, die für bis zu 2 Jahre in das Holz der Weide eindringen und so die Pflanze schwächen. Uns ist nicht bekannt, dass die Eier oder Larven sich auch im Erdreich befinden können, von daher ist also kaum eine Neuinfektion zu befürchten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 20.01.2017

Guten Tag,
ich habe eine wünderschöne Drachenweide im Vorgarten. Etwa 14 jahre alt und durch Formschnitt mit einer schirmartigen Krone. Sie ist ca. 3,00 m hoch.
Könnte ich diese nun nochmal versetzen? Sie steht zu dicht an einem anderen Baum. Wenn ja, was ist dabei zu beachten?
Vielen Dank für Ihre Antwort!
Moinmoin,
nach 14 Jahren ist das Risiko schon hoch, das die Drachenweide (Salix Sekka) das Umpflanzen nicht überlebt, aber es kann mit Glück klappen. Wichtig ist, dass das Umpflanzen in der blattlosen Zeit (Winterruhe) geschieht, der Ballen möglichst groß ist und die Triebe der Weide stark zurückgeschnitten werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 17.11.2016

Hallo,
ich habe Zweige von Drachenweide geschenkt bekommen, die nun herrlich Wurzeln getrieben haben. Gerne würde ich diese behalten und einpflanzen. Dies ist jedoch nicht das Problem selber. Meine Frage: Ist irgendetwas an dieser Pflanze giftig..... Knospen, Blüten, Blätter, Samen ect.?? Habe meinen heißgeliebten Kater schon 2x fast verloren, da ich mir unbewusster Weise eine wunderschöne, jedoch sehr giftige Pflanze zugelegt hatte. Ich liebe Pflanzen, aber meinen Kater halt noch viel mehr!
Wäre schön von Ihnen zu hören.
Danke!
Moinmoin,
also, wenn ist die Rinde der Drachenweide ein Problem für die Katze: Die Rinde enthält Acetylsalicyl-ähnliche (also Aspirin-ähnliche) Stoffe. Da Katzen Salicylsäuren nur sehr langsam abbauen, können sie sich schneller vergiften als z.B. Menschen, Pferde, Hunde. Allerdings enthält die Salix Sekka nicht besonders viel Salicin - für die letztgenannten Lebenswesen gelten Weiden daher als ungiftig. Wenn Ihre Katze nicht gerade anfängt, systematisch die Rinde abzuknabbern, ist es auch für Katzen kein Problem. Vergiftungsfälle konnten wir nur mit Aspirin-Tabletten finden, also schon höheren Konzentrationen der Substanz.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 28.03.2016

An das Gärtnerprofi Eggert Team,
gerne hätte ich ein paar dekorativ verdrehte Zweige (ca. 10 Stück etwa 60 cm hoch) zum Basteln und dekorieren - könnten Sie mir die liefern und was würden sie ca. kosten?? Versandkosten? Bitte nicht sooo teuer-smile...
Moinmoin,
zurückgeschnitten werden die Weiden bei uns erst im Dezember/Januar/Februar, dann können Sie sich gerne nochmal bei uns melden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 21.09.2015

Hallo Herr Eggert,
ab welchem Alter ist bei der "normalen" Drachenweide" mit den Verbänderungen zu rechnen?
Herzlichen Dank für Ihre Antwort!
Moinmoin,
das verhält sich ähnlich wie bei der Drachenweide Kioryo: Zur Zeit weisen die Pflanzen erste einzelne Verbänderungen auf, mit starken, auffälligen Verbänderungen ist erst in 3-5 Jahren zu rechen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 20.02.2015

Ich möchte gern auf dem Grundstück unterschiedliche Weiden pflanzen, um meinen Tieren (Hühner, Gänse, Pferd) Schattenspender und Knabberpflanzen zu geben. Gerne auch, um einen Trennzaun als Weidenhecke zu begrünen. Ist die Drachenweide für Tiere giftig? Ebenso die Zickzackweide?Welche Weidenarten würden Sie generell für Tiere und als Weidenhecke empfehlen?
Vielen Dank.
Weiden gelten grundsätzlich als ungiftig. Für eine Heckenpflanzung wären besonders Sorten der Purpurweide wie Salix purpurea Nancy Saunders und Salix purpurea Nana geeignet. Eventuell kommt auch die Rosmarinweide, Salix rosmarinifolia in Frage, sie wird aber recht breit.
Mit freundlicehn Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 12.08.2014

Unsere Drachenweide ist ca. 20 Jahre alt und wird immer spärlicher. Wie alt kann diese Art werden? Wir haben Käfer am Stamm festgestellt und auch nach einem behutsamen Schnitt treibt sie nicht durch. Was können wir tun, um sie am Leben zu halten?
Besten Dank für Ihre Antwort!
Weiden gehören eher zu den kurzlebigen Gehölzen, d.h. Baumweiden werden kaum 80 Jahre alt, buschig wachsende Weiden sterben noch jünger. Nach 20 Jahren sollte Ihre Drachenweide (Salix Sekka) aber noch nicht am Ende ihre Lebens angekommen sein.
Käfer, die man häufig auf Weiden findet sind Weiden-Glanzkäfer, die sich aber ausschließlich über die Blätter hermachen. Selten werden Weiden vom Borkenkäfer befallen.
Wenn ein behutsamer Schnitt nicht hilft, sollte man es mit einem radikalen Schnitt versuchen und nur noch ein spärliches Gerüst stehen lassen. In der Regel baut sie sich dann wieder frisch von unten auf.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 24.08.2012

Sind die Verbänderungen auch schon an Jungpflanzen sichtbar? Habe vor ca. 2 Jahren eine Drachenweide bei ihnen gekauft, ist ca. 80cm hoch, aber bis jetzt ist davon noch nichts zu sehen!
Es passiert ab und zu, dass die Drachenweiden erst im mittleren Alter die typischen Verbänderungen bildet. Wir vermuten, dass es abhängig davon ist, ob ein Trieb mit Verbänderung oder ohne Verbänderung vermehrt wurde. Ich gehe davon aus, dass sich die Verbänderung an den Triebspitzen bei Ihrer Drachenweide in den nächsten 2 Jahren einstellen wird.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 19.03.2012

Hallo,
kürzlich habe ich folgendes gelesen...
"Da diese ungewönlich geformten Zweige durch einen Virus ausgebildet werden, sollte nach einem Schnitt die Schere desinfiziert werden ( Abflammen mit Spiritus, Lötlampe ec.) um eine evtl. Übertragung auf andere Gehölze zu vermeiden."
ist dies wirklich notwendig? ...falls ja, was ist zu befürchten wenn dies unterlassen wird?
Danke schön!
Ich bin mir relativ sicher, dass die Verbänderung bei Salix sachalinensis Sekka aufgrund einer Mutation besteht. Es ist aber in der Tat so, dass durch einen Virus Verbänderungen entstehen können - es gibt aber auch noch einige andere Ursachen.
Viruserkrankungen spielen vor allem beim Erwerbsobstbau eine große Rolle. Dort muss man in der Tat eine hohes Maß an Hygiene walten, da man sonst eventuell vorhandende Viren auf ein nächstes Gehölz übertragen könnte. Man muss dazu sagen, dass viele Virosen latent verlaufen. Das Gehölz trägt den Virus in sich, die Krankheit bricht aber nicht unbedingt aus. So kann man unbewusst Krankheiten übertragen.
Viren besitzen keinen eigenen Stoffwechsel und nutzen den Stoffwechsel ihrer Wirtspflanzen zum "Leben". Es müssen also immer bestimmte Voraussetzungen vorhanden sein, damit ein Virus existieren kann. Von daher ist es bspw. unwahrscheinlich, dass man einen Virus von einer Weide auf einen Rhododendron übertragen kann.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 04.02.2011

Hallo ! Da mich diese Weide sehr begeistert - wir aber keinen Garten, sondern eine grosse Dachterrasse haben - meine Frage, ob sich diese Weide auch für einen Kübel eignet. Wir haben schon eine Weide (so mit korkenzieherähnlichen Ästen) im Kübel - die gedeiht nun schon über mehrere Jahre darin. Die Salix Sekka wäre noch eine schöne Ergänzung dazu.
Die Salix Sekka eignet sich grundsätzlich gut für eine Kübelbepflanzung. Das Pflanzgefäß muß allerdings mitwachsen. Ein Vollkorndünger sollte 2-3 mal im Jahr gegeben werden, man rechnet 4 g pro Liter Pflanzgefäß. Die Wasserversorgung ist sicherzustellen, dann steht einem guten Erfolg nichts im Wege.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 15.03.2010

Hallo liebes Eggert-Baumschulen-Team,
mein Mann ist auf der Suche nach einer "besonderen" Weide, die er dann zu einer Kopfweide zuschneiden möchte. Ist dies mit Salix Sekka möglich? Wenn nein, zu welcher Art raten sie dann? Ausserdem möchte er gerne einen Weidengang anlegen. Welche Weiden empfehlen sie hierzu?
Haben Sie mir eine Buchempfehlung zu diesem Thema?
Vielen Dank für ihre Hilfe :-)
Für eine Kopfweide eignet sich die Kriechweide (Salix Sekka) leider nicht - sie wächst einfach zu krumm und man kann keinen geraden Stamm erzielen. Als Kopfweide eigent sich besonders Salix alba und deren Sorten (auch die buntholzigen), Salix rubens Godesberg und mit Einschränkung noch die Hanfweide (Salix viminalis) und die Küblerweide (Salix smithiana).
Für Weidengänge, Tipis und ähnlichen Bauwerken ist die Hanfweide (Salix viminalis) am besten geeignet.
Als Buchempfelung kann ich
- "Living Willows Sculpture" von Jon Warnes
- "Weidengeflechte" von Marianne Mortensen
- "Lebende Weidengeflechte" von Vibe Gro
- "Zäune, Tipis, Weidengeflechte" von Alexander Rösch
nennen.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 10.03.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: