Farnblättriger Goldholunder
Farnblättriger Goldholunder
Tief geschlitzte Blätter des Farnblättrigen Goldholunders
Tief geschlitzte Blätter des Farnblättrigen Goldholunders
Farnblättriger Goldholunder - gelbgrünes Laub
Farnblättriger Goldholunder - gelbgrünes Laub
Hübsche geschlitzte Blätter des Farnblättrigen Goldholunders
Hübsche geschlitzte Blätter des Farnblättrigen Goldholunders
Farnblättriger Goldholunder - goldgelber Laubaustrieb
Farnblättriger Goldholunder - goldgelber Laubaustrieb
Tief geschlitztes, gelbes Laub des Sambucus racemosa Plumosa Aurea
Tief geschlitztes, gelbes Laub des Sambucus racemosa Plumosa Aurea
Preview: Farnblättriger Goldholunder
Preview: Tief geschlitzte Blätter des Farnblättrigen Goldholunders
Preview: Farnblättriger Goldholunder - gelbgrünes Laub
Preview: Hübsche geschlitzte Blätter des Farnblättrigen Goldholunders
Preview: Farnblättriger Goldholunder - goldgelber Laubaustrieb
Preview: Tief geschlitztes, gelbes Laub des Sambucus racemosa Plumosa Aurea

Sambucus racemosa Plumosa Aurea - Farnblättriger Goldholunder

Sambucus racemosa Plumosa Aurea - Farnblättriger Goldholunder
Farnblättriger Goldholunder
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Tief geschlitzte Blätter des Farnblättrigen Goldholunders
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Farnblättriger Goldholunder - gelbgrünes Laub
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Hübsche geschlitzte Blätter des Farnblättrigen Goldholunders
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Farnblättriger Goldholunder - goldgelber Laubaustrieb
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Tief geschlitztes, gelbes Laub des Sambucus racemosa Plumosa Aurea
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Mobile Preview: Farnblättriger Goldholunder
Mobile Preview: Tief geschlitzte Blätter des Farnblättrigen Goldholunders
Mobile Preview: Farnblättriger Goldholunder - gelbgrünes Laub
Mobile Preview: Hübsche geschlitzte Blätter des Farnblättrigen Goldholunders
Mobile Preview: Farnblättriger Goldholunder - goldgelber Laubaustrieb
Mobile Preview: Tief geschlitztes, gelbes Laub des Sambucus racemosa Plumosa Aurea
Qualität: Versand: Preise: Verfügbarkeit: Bestellen:
Containerpflanze geschnitten national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 9,95 EUR Knapper Bestand: Diese Artikel werden nur unter Liefervorbehalt angeboten, da es sich um Bestände handelt, von denen wir nur sehr wenig Pflanzen in Kultur haben. In der Regel sind sie aber zum jetztigen Zeitpunkt noch lieferbar.
   
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Sambucus racemosa Plumosa Aurea - Farnblättriger Goldholunder"

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Hallo! Sind die Früchte essbar bzw. wie beim normalen Hollunder weiter zuverarbeiten? (Gelee und Säfte)
Die Beeren sind roh und unreif schwach giftig und wurden früher in der Volksmedizin als Brech- und Abführmittel eingesetzt. Die reifen Früchte können zu Gelees und Säften weiterverarbeitet werden, da dass Samburginin, das im Körper zu Blausäure umgewandelt wird, durch die Erhitzung (mindestens 20 min bei 80°C) zerstört wird. Die Steinkerne müssen aber unbedingt entfernt werden, da diese ihre Giftigkeit auch durch Erhitzen nicht verlieren und zur Übelkeit, Erbrechen und Durchfall führen!
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 19.06.2012

Unser Sambucus bekommt leider braune Blätter, die verwelken, keine Beeren. Wir haben die braunen Blätter abgeschnitten und den Strauch etwas gekürzt. Mit Pilzmittel behandelt. Wir nehmen an es ist ein Pilzbefall, ähnlich wie bei den Rosen?
Wir würden uns sehr freuen wenn er wieder in seiner ganzen Pracht ein Blickpunkt in unserem kleinen Garten ist. Er steht übrigens in der Sonne.
Ein sonniger Standort für den Farnblättrigen Goldholunder ist befriedigend. Holunder lieben einen lichten Schatten. Es könnte bei sehr starker Sonneneinstrahlung durchaus zu Verbrennungen kommen - allerdings war Sonne diesen Sommer eher selten. Der Boden sollte humos, nahrhaft und vor allem gut durchlässig für Wasser sein.
Blattkrankheiten, wie wir sie von Rosen kennen, sind mir bei Holunder nicht bekannt. Es treten bei nassen Boden aber bodenbürtige Pilzkrankheiten auf, die für Nekrosen und vorläufigen Blattfall sorgen können. Ich vermute eher, dass hier die Ursache liegt, aber es ist nur eine Ferndiagnose. Diese Pilze haben eine komplett andere Biologie als Pilze, die bspw. echten Mehltau hervorrufen und man müsste ein entsprechendes Fungizid anwenden.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 23.07.2011

Stimmt es das der Holunder sehr anfällig für Blattläuse ist?
Wenn ja, was kann ich dagegen tun ?
Wir hatten bis jetzt noch keine Probleme mit Blattläusen an Sambucus racemosa Plumosa Aurea. Bei den grünlaubigen Holunder hat man ab und zu Läuse an den Blättern und Trieben.
Sollten Läuse auftreten, empfehlen wir eine Spritzung mit "Grüner Seife". Dies hilft bei einem geringen Befall immer recht gut und schont die Umwelt.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 02.02.2011

Können Sie mir bitte sagen, in welchem Zeitraum welche Abmasse erreicht werden?
Das Wachstum dieser Sorte ist mit dem des herkömmlichen schwarzen Holunders vergleichbar: raschwüchsig mit ca. 20-40 cm Zuwachs im Jahr und einer Wuchshöhe und Breite von ca. 3-5 m, gut schnittverträglich. Die Angabe für Wuchshöhen bezieht sich zumeist auf 10-15jährige Pflanzen. Wachstum ist ein Ausdruck des Lebens und wird nie ganz eingestellt. Wuchshöhen sind zudem sehr standortabhängig.
Mit freundlichem Gruß, C.Kulp

Eintrag hinzugefügt am: 28.05.2009

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: