Bastardindigo (Amorpha fruticosa) - violette Blütenrispen
Bastardindigo (Amorpha fruticosa) - violette Blütenrispen
Im Sommer öffnen sich die dunkellila Blütenrispen des Amorpha fruticosa.
Im Sommer öffnen sich die dunkellila Blütenrispen des Amorpha fruticosa.
Nahaufnahme der blauvioletten Blüte des Bastardindigo (Amorpha fruticosa)
Nahaufnahme der blauvioletten Blüte des Bastardindigo (Amorpha fruticosa)
Amorpha fruticosa: Die gelben Staubgefäße bilden einen schönen Kontrast zu den dunklen lila Blüten.
Amorpha fruticosa: Die gelben Staubgefäße bilden einen schönen Kontrast zu den dunklen lila Blüten.
Amorpha fruticosa - Blüten in allen Stadien: von der lila Knospe bis hin zum Fruchtansatz
Amorpha fruticosa - Blüten in allen Stadien: von der lila Knospe bis hin zum Fruchtansatz
Die lila Blüten der Amorpha fruticosa bekommen Besuch von Hummeln.
Die lila Blüten der Amorpha fruticosa bekommen Besuch von Hummeln.
Amorpha fruticosa - die blauvioletten Blüten sind beliebt bei Insekten.
Amorpha fruticosa - die blauvioletten Blüten sind beliebt bei Insekten.
Nahaufnahme der dunkellila Blüten mit gelben Staubgefäßen - Bastardindigo (Amorpha fruticosa)
Nahaufnahme der dunkellila Blüten mit gelben Staubgefäßen - Bastardindigo (Amorpha fruticosa)
Eine Hummel auf Pollensuche - Bastardindigo (Amorpha fruticosa)
Eine Hummel auf Pollensuche - Bastardindigo (Amorpha fruticosa)
Hülsenfrüchte des Bastardindigo (Amorpha fruticosa)
Hülsenfrüchte des Bastardindigo (Amorpha fruticosa)
Bastardindigo (Amorpha fruticosa) - die kleinen braunen Schoten enthalten die Samen.
Bastardindigo (Amorpha fruticosa) - die kleinen braunen Schoten enthalten die Samen.
Ein hübscher Kontrast: die dunkel lila Blüten des Bastardindigo (Amorpha fruticosa) mit gelben Staubgefäßen
Ein hübscher Kontrast: die dunkel lila Blüten des Bastardindigo (Amorpha fruticosa) mit gelben Staubgefäßen
Fruchtstand von Amorpha fruticosa (Aufnahme aus Oktober)
Fruchtstand von Amorpha fruticosa (Aufnahme aus Oktober)
Der Bastardindigo ist ein gutes Bienennährgehölz.
Der Bastardindigo ist ein gutes Bienennährgehölz.
Der Bastardindigo als Insektennährgehölz
Der Bastardindigo als Insektennährgehölz
Die Bienen freuen sich über die Pollen des Bastardindigo.
Die Bienen freuen sich über die Pollen des Bastardindigo.
Bienenweide Bastardindigo
Bienenweide Bastardindigo
Bienentrachtpflanze Bastardindigo
Bienentrachtpflanze Bastardindigo
Bastardindigo - Futterpflanze für Bienen und andere Insekten
Bastardindigo - Futterpflanze für Bienen und andere Insekten
Pollenreicher Bastardindigo
Pollenreicher Bastardindigo
Preview: Bastardindigo (Amorpha fruticosa) - violette Blütenrispen
Preview: Im Sommer öffnen sich die dunkellila Blütenrispen des Amorpha fruticosa.
Preview: Nahaufnahme der blauvioletten Blüte des Bastardindigo (Amorpha fruticosa)
Preview: Amorpha fruticosa: Die gelben Staubgefäße bilden einen schönen Kontrast zu den dunklen lila Blüten.
Preview: Amorpha fruticosa - Blüten in allen Stadien: von der lila Knospe bis hin zum Fruchtansatz
Preview: Die lila Blüten der Amorpha fruticosa bekommen Besuch von Hummeln.
Preview: Amorpha fruticosa - die blauvioletten Blüten sind beliebt bei Insekten.
Preview: Nahaufnahme der dunkellila Blüten mit gelben Staubgefäßen - Bastardindigo (Amorpha fruticosa)
Preview: Eine Hummel auf Pollensuche - Bastardindigo (Amorpha fruticosa)
Preview: Hülsenfrüchte des Bastardindigo (Amorpha fruticosa)
Preview: Bastardindigo (Amorpha fruticosa) - die kleinen braunen Schoten enthalten die Samen.
Preview: Ein hübscher Kontrast: die dunkel lila Blüten des Bastardindigo (Amorpha fruticosa) mit gelben Staubgefäßen
Preview: Fruchtstand von Amorpha fruticosa (Aufnahme aus Oktober)
Preview: Der Bastardindigo ist ein gutes Bienennährgehölz.
Preview: Der Bastardindigo als Insektennährgehölz
Preview: Die Bienen freuen sich über die Pollen des Bastardindigo.
Preview: Bienenweide Bastardindigo
Preview: Bienentrachtpflanze Bastardindigo
Preview: Bastardindigo - Futterpflanze für Bienen und andere Insekten
Preview: Pollenreicher Bastardindigo

Amorpha fruticosa - Bastardindigo

Amorpha fruticosa - Bastardindigo
Bastardindigo (Amorpha fruticosa) - violette Blütenrispen
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Im Sommer öffnen sich die dunkellila Blütenrispen des Amorpha fruticosa.
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Nahaufnahme der blauvioletten Blüte des Bastardindigo (Amorpha fruticosa)
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Amorpha fruticosa: Die gelben Staubgefäße bilden einen schönen Kontrast zu den dunklen lila Blüten.
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Amorpha fruticosa - Blüten in allen Stadien: von der lila Knospe bis hin zum Fruchtansatz
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Die lila Blüten der Amorpha fruticosa bekommen Besuch von Hummeln.
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Amorpha fruticosa - die blauvioletten Blüten sind beliebt bei Insekten.
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Nahaufnahme der dunkellila Blüten mit gelben Staubgefäßen - Bastardindigo (Amorpha fruticosa)
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Eine Hummel auf Pollensuche - Bastardindigo (Amorpha fruticosa)
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Hülsenfrüchte des Bastardindigo (Amorpha fruticosa)
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Bastardindigo (Amorpha fruticosa) - die kleinen braunen Schoten enthalten die Samen.
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Ein hübscher Kontrast: die dunkel lila Blüten des Bastardindigo (Amorpha fruticosa) mit gelben Staubgefäßen
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Fruchtstand von Amorpha fruticosa (Aufnahme aus Oktober)
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Der Bastardindigo ist ein gutes Bienennährgehölz.
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Der Bastardindigo als Insektennährgehölz
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Die Bienen freuen sich über die Pollen des Bastardindigo.
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Bienenweide Bastardindigo
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Bienentrachtpflanze Bastardindigo
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Bastardindigo - Futterpflanze für Bienen und andere Insekten
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Pollenreicher Bastardindigo
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Mobile Preview: Bastardindigo (Amorpha fruticosa) - violette Blütenrispen
Mobile Preview: Im Sommer öffnen sich die dunkellila Blütenrispen des Amorpha fruticosa.
Mobile Preview: Nahaufnahme der blauvioletten Blüte des Bastardindigo (Amorpha fruticosa)
Mobile Preview: Amorpha fruticosa: Die gelben Staubgefäße bilden einen schönen Kontrast zu den dunklen lila Blüten.
Mobile Preview: Amorpha fruticosa - Blüten in allen Stadien: von der lila Knospe bis hin zum Fruchtansatz
Mobile Preview: Die lila Blüten der Amorpha fruticosa bekommen Besuch von Hummeln.
Mobile Preview: Amorpha fruticosa - die blauvioletten Blüten sind beliebt bei Insekten.
Mobile Preview: Nahaufnahme der dunkellila Blüten mit gelben Staubgefäßen - Bastardindigo (Amorpha fruticosa)
Mobile Preview: Eine Hummel auf Pollensuche - Bastardindigo (Amorpha fruticosa)
Mobile Preview: Hülsenfrüchte des Bastardindigo (Amorpha fruticosa)
Mobile Preview: Bastardindigo (Amorpha fruticosa) - die kleinen braunen Schoten enthalten die Samen.
Mobile Preview: Ein hübscher Kontrast: die dunkel lila Blüten des Bastardindigo (Amorpha fruticosa) mit gelben Staubgefäßen
Mobile Preview: Fruchtstand von Amorpha fruticosa (Aufnahme aus Oktober)
Mobile Preview: Der Bastardindigo ist ein gutes Bienennährgehölz.
Mobile Preview: Der Bastardindigo als Insektennährgehölz
Mobile Preview: Die Bienen freuen sich über die Pollen des Bastardindigo.
Mobile Preview: Bienenweide Bastardindigo
Mobile Preview: Bienentrachtpflanze Bastardindigo
Mobile Preview: Bastardindigo - Futterpflanze für Bienen und andere Insekten
Mobile Preview: Pollenreicher Bastardindigo
Qualität: Versand: Preise: Versandzeit: Verfügbarkeit: Bestellen:
Containerpflanze 60/100 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 7,95 EUR ganzjährig lieferbar
Knapper Bestand: Diese Artikel werden nur unter Liefervorbehalt angeboten, da es sich um Bestände handelt, von denen wir nur sehr wenig Pflanzen in Kultur haben. In der Regel sind sie aber zum jetztigen Zeitpunkt noch lieferbar.
   
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

  • Kleopatra Kaufmann, 26.10.2018
    Wonderful quality, gorgeous plant and fast delivery. It is a pleasure to putchase here.

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Amorpha fruticosa - Bastardindigo"

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Hallo,
wie ist dieser Strauch zu schneiden um einen kompakten aufrechten Wuchs zu erhalten und viele Blüten?
Blüht er am vorjährigen Holz oder am diesjährigen? Schnitt im Frühjahr oder nach der Blüte? Ich habe sie vor 3 Jahren bei Ihnen gekauft, in den Jahren jeweils stark zurückgeschnitten, um eine Verzweigung bodennah zu erhalten. Sie hat jetzt 10 kräftige, steile, 2 m hohe Triebe. Dieses Jahr nicht geblüht.
Bisher kommt 1 Trieb aus dem Boden; kommen später mehr? Ist es sinnvoll, die Hälfte der Triebe für die gute Blüte ungeschnitten zu lassen und die andere Hälfte stark zurück zu schneiden zwecks kompaktem Wuchs?
Moinmoin,
da der Bastardindigo am letztjährigen Holz blüht, müsste man ihn tatsächlich entweder im Frühjahr nur etwas auslichten oder im Sommer direkt nach der Blüte schneiden. Wenn man ihn im Sommer schneidet, kann man ihn gerne stärker und möglichst leicht kegelförmig (Triebe in der Mitte länger lassen, nach außen hin stärker einkürzen) zurückschneiden. So richtig kompakt wird man den Bastardindigo allerdings leider nicht hinbekommen: Er verzweigt sich von Natur aus nur wenig und auch ungern bodennah. Neue Triebe aus dem Boden bilden sich manchmal, wenn man den Bastardindigo stark zurückschneidet, aber auch nicht zahlreich.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 19.12.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Amorpha fruticosa ist jetzt sechs Jahre alt. Aus dem sehr kurzen Stamm ganz unten am Boden wachsen sieben Äste. Diese Äste liegen etwa einen Meter auf dem Boden und wachsen dann schräg nach oben. Das heißt, der Strauch ist in der Mitte ganz licht. Da ich sehr ängstlich bin, dass die Äste aufgrund des Gewichts vom Stamm abbrechen, möchte ich gerne wissen, ob die sieben Äste geschnitten werden können. Können Sie mir bitte auch mitteilen, wo ich die Äste abschneiden kann und wann. Im Moment steht er noch sehr schön im Laub. Erfahrungsgemäß behält er das Laub auch ziemlich lange im Jahr.
Ich möchte mich schon jetzt ganz herzlich bei Ihnen für Ihre Rückantwort bedanken und verbleibe mit freundlichem Imkerinnengruß!
Wenn die Gefahr besteht, dass der Bastardindigo, Amorpha fruticosa, auseinanderbricht, kann man sie ruhig ganz radikal zurückschneiden, also die Äste bis relativ nahe an den Stamm einkürzen. Der beste Zeitpunkt dafür ist im Frühjahr vor dem Austrieb (Ende April, Anfang Mai), da die Zweige jetzt über den Winter noch einen gewissen Frostschutz bieten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 15.10.2013

Hallo, ich habe vor ca 2. Jahren den Bastardindigo bei Ihnen gekauft, entwickelt sich sehr gut. Ich möchte aber wissen, ob ich beim Rückschnitt/Schneiden etwas berücksichtigen muss.
Er hat jetzt neue Triebspitzen, die wachsen aber nur außen an den Zweigen, in der Mitte machter einen kahlen Eindruck??? Habe ihn im März etwas "in Form" geschnitten...
Dass der Bastardindigo, Amorpha fruticosa, in der Mitte einen etwas kahlen Eindruck macht, ist ganz normal. Sein natürlicher Wuchs ist leicht staksig oder sparrig. Als Spätaustreiber hat er jetzt auch noch nicht seine volle Pracht erreicht - je mehr er sich entfaltet, desto weniger kahl wirkt er.
Sollte der Bastardindigo Frostschäden erlitten haben, lassen Sie ihn ruhig erstmal richtig austreiben und schneiden dann die kaputten Bereiche bis ins gesunde Holz zurück. Allgemein sollte man beim Beschneiden versuchen, ihm eine leicht pyramidale oder kegelförmig Form zu geben - also die Spitze länger lassen und an den Seiten ruhig etwas stäker zurückschneiden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 09.05.2012

Haben Sie Erfahrungen, wieviel die Pflanze im ersten Jahr wächst und kann man diese Pflanze auch zu "Unterbaumbepflanzung" oder auch als Hecke verwenden?
Der Bastardindigo, Amorpha fruticosa, ist sehr wüchsig und kann als junge Pflanze Jahrestriebe mit bis zu einem Meter Länge bilden.
Er verlangt auf jeden Fall einen sonnigen Standort und ist von daher nicht zur Unterpflanzung unter anderen Gehölzen geeignet. Auch zur Heckenpflanzung eignet er sich aufgrund seines starken Wuchses nicht.
Mit freundlichen Grüßen, C.Kulp

Eintrag hinzugefügt am: 25.03.2011

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: