Blaue Säulen-Scheinzypresse
Blaue Säulen-Scheinzypresse
Blaue Säulen-Scheinzypresse
Blaue Säulen-Scheinzypresse
Chamaecyparis lawsoniana Columnaris: Blick ins Ballenquartier
Chamaecyparis lawsoniana Columnaris: Blick ins Ballenquartier
Blaue Säulen-Scheinzypresse als Hecke
Blaue Säulen-Scheinzypresse als Hecke
Preview: Blaue Säulen-Scheinzypresse
Preview: Blaue Säulen-Scheinzypresse
Preview: Chamaecyparis lawsoniana Columnaris: Blick ins Ballenquartier
Preview: Blaue Säulen-Scheinzypresse als Hecke

Chamaecyparis lawsoniana Columnaris - Blaue Säulen-Scheinzypresse

Chamaecyparis lawsoniana Columnaris - Blaue Säulen-Scheinzypresse
Blaue Säulen-Scheinzypresse
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Blaue Säulen-Scheinzypresse
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Chamaecyparis lawsoniana Columnaris: Blick ins Ballenquartier
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Blaue Säulen-Scheinzypresse als Hecke
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Mobile Preview: Blaue Säulen-Scheinzypresse
Mobile Preview: Blaue Säulen-Scheinzypresse
Mobile Preview: Chamaecyparis lawsoniana Columnaris: Blick ins Ballenquartier
Mobile Preview: Blaue Säulen-Scheinzypresse als Hecke
Qualität: Versand: Preise: Verfügbarkeit: Bestellen:
Containerpflanze 30/40 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 5,25 EUR Verfügbar
   
Containerpflanze 40/60 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 6,50 EUR Verfügbar
   
Alle Preise, inkl. 5 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Chamaecyparis lawsoniana Columnaris - Blaue Säulen-Scheinzypresse"

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Hallo,
ich habe vor ca. 15 Jahren eine Zypresse oder Thuja geschenkt bekommen, daher weiß ich leider nicht, um was es sich gehandelt hat. Diese hat den Sommer 2018 mit dieser extremen Hitze leider nicht überlebt.
Nun möchte ich leicht versetzt an dieser Stelle wieder eine schmalwüchsige Pflanze pflanzen, welche ca. 3-4 Meter Höhe erreicht. Welche Sorte kommt mit Trockenheit am besten zurecht? Der Boden ist in diesem Bereich relativ locker mit Sandanteil, ansonsten haben wir normalerweise schweren Lehmboden zu bieten.
Wäre evtl. auch eine Eibe denkbar? Diese müsste wahrscheinlich oft geschnitten werden, um schmal zu bleiben, 1 Meter im Durchmesser ist angedacht.
Vielen Dank schon mal für Ihren Rat, schöne Grüße aus Oberfranken/Nordbayern!
Moinmoin,
von den Maßen her würde am besten Thuja occidentalis Smaragd passen - allerdings haben die den trockenen Sommer 2018 am schlechtesten vertragen: Selbst in vielen alten und gut etablierten Smaragd-Hecken sieht man jetzt leider eingegangene, braune Bäume. Im Vergleich ganz gut geschlagen hat sich Thuja occidentalis Columna. Sehr gut kommen mit sandigen, trockenen Böden Wacholder zurecht, sie vertragen aber keinen Schnitt. Der Heidewacholder Meyer würden zum Beispiel von den Maßen ungefähr hinkommen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 18.02.2019

Guten Tag,
kann ich die Chamaecyparis lawsoniana Columnaris auch im Kübel auf die Terrasse pflanzen?
Der Kübel fasst ca. 45 Liter. Wir haben den ganzen Tag Sonne.
Vielen Dank.
Moinmoin,
ja, das ist möglich. Aber die Chamaecyparis lawsoniana Columnaris verträgt nicht viel Feuchtigkeit - dann bekommt sie schnell Pilze wie Phytophthora, die eine Wurzelfäule verursachen, woraufhin die Säulen-Scheinzypresse eingeht. Das Substrat sollte daher nicht zu viel gegossen werden und zwischendurch immer etwas abtrocknen können (aber nicht austrocknen).
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 12.06.2018

Hallo,
wie haben eine 3 Jahre alte Hecke aus blauen Scheinzypressen. Bisher wurde diese nicht verschnitten. Zu welcher Jahreszeit und wie oft im Jahr empfehlen Sie einen Schnitt für diese Hecke? Gibt es dabei irgendetwas zu beachten? Kann die Hecke in der Höhe problemlos gekürzt werden, ohne ihren Wuchs zu behindern?
Vielen Dank und einen schönen Frühling.
Moinmoin,
wenn man die Chamaecyparis lawsoniana Columnaris einmal im Jahr schneiden möchten, sollte man sie am besten jetzt kurz vor dem Austrieb beschneiden. Ein zweites Mal kann man sie dann Ende Juni, Anfang Juli einkürzen falls nötig. Der Schnitt sollte nur im grünen (oder besser blaugrünen) Bereich durchgeführt werden, schneidet man bis in die älteren, braunen Bereich zurück, kann es sein, dass die Triebe nicht wieder ausschlagen. Ansonsten ist nichts besonderes zu beachten.
Man kann die Säulen-Scheinzypressen gerne in der Höhe kürzen, wenn die Hecke nur eine bestimmt Höhe erreichen soll. Man verändert damit aber ihr Wuchsverhalten: Die schlanken Kegel werden oben deutlich breiter, und die Pflanzen wachsen erstmal nur noch wenig in die Höhe - für eine eckige Hecke ist das zum Beispiel durchaus wünschenswert.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 29.06.2016

Kann man diese Zypresse auch im Topf in der Wohnung halten?
Moinmoin,
eine Haltung der Chamaecyparis lawsoniana Columnaris in der Wohnung empfiehlt sich nicht - das ist zu dunkel und im Winterhaljahr auch zu warm für die Säulen-Scheinypresse. Sie benötigt die durch die Kälte induzierte Winterruhe.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 03.02.2015

Guten Tag.
Kann man die Zypresse auch im Topf halten?
Und wie oft müsste man sie dann gießen?
Moinmoin,
im Topf ziehen ist grundsätzlich möglich - Vorraussetzung sind ein gutes Substrat und eine regelmäßige Düngung. Der Topf wächst am besten mit, d.h. man pflanzt die Scheinzypresse alle zwei-drei Jahre in einen größeren Kübel um.
Gegossen werden sollte die Chamaecyparis nicht zu viel: Wenn sie zu feucht stehen, erkranken sie leicht an Pilzen wie Phytophtera, die die Pflanze von Innen heraus zerstören. Man sollte daher versuchen das Substrat nur leicht feucht zu halten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 03.02.2015

Ich möchte gerne wissen, welchen Abstand man bei dieser Pflanze zum Nachbar-Grenzzaun einhalten muß!
Das ist Ländersache, d.h. je nachdem, in welchem Bundesland sie wohnen, gilt ein anderes Nachbarrechtsgesetz, das genau festlegt, wie nah Hecken in unterschiedlichen Höhen sowie Einzelbäume an die Grenze gepflanzt werden dürfen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 15.07.2014

Hallo, wie pflanze ich am besten blaue Scheinzypressen ein, und was kann man dagegen tun, dass sie braun werden? Über eine Antwort wäre ich ihnen sehr dankbar.
Blaue Scheinzypressen, Chamaecyparis lawsoniana Columnaris, lieben einen tiefgründigen, lockeren Boden mit zumindest leicht saurer Bodenreaktion. Sie sollten nicht für stark windexponierte Lagen gewählt werden.
Eine starke Verbräunung, die sichtbar auftritt, weist auf Schädigungen, zum Beispiel durch ungünstige Standortbedingungen, Trockenheit oder Pilzbefall hin.
Braune Nadeln im inneren der Pflanze, bzw. etablierten Heckenpflanzung ist normal. Das Laub erreicht ein gewisses Alter und wird dann abgestoßen. So findet sich im Inneren einer älteren Pflanze, das Laub, das kein Licht mehr erhält und das entsprechendes Alter erreicht hat, noch als braunes Laub haftend. Dies ist aber von außen nicht sichtbar, da es vom frischen äußeren Laub verdeckt ist.
Mit freundlichen Grüßen, Christina Kulp

Eintrag hinzugefügt am: 17.06.2011

Wir denken daran, diese als Hecke zu pflanzen. Ist diese Sorte schattentolerant und wie sieht es mit dem Wasserbedarf aus? Welchen Pflanzabstand würden Sie empfehlen? Wir würden auf ca. 10 m Länge pflanzen. Wie ist das Wuchstempo? Sollte man besser mit kleinen Pflanzen anfangen oder gehen große auch gut an? Welche Pflanzempfehlung würden Sie geben?
Vielen Dank im Voraus.
Diese Sorte ist eine beliebte Heckenpflanze und gut schattenverträglich, wobei die blaue Färbung am Schattenstandort etwas vergrünt. Der Standort sollte nicht zu trocken sein, am optimalsten gedeihen die Pflanzen auf frischen bis feuchten, nährstoffreichen, sandig-lehmigen Böden, sauer bis alkalisch, gedeihen aber auf jedem kultivierten, nicht zu trockenem Gartenboden. Allerdings sollte man darauf achten, dass die Pflanzen nicht gern sehr windexponiert stehen.
Es werden, je nach Liefergröße 2; 2,5 bis 3,5 Pflanzen auf den Meter gesetzt. Da es sich bei den von uns angebotenen Pflanzen um Baumschulqualität handelt, die regelmäßig fachkundig verpflanzt wurde, ist es für das Anwachsen unerheblich, ob Sie eine kleinere Liefergröße wählen oder gleich größere Pflanzen setzen wollen.
Die Pflanzen haben eine Wuchsleistung von ca 20cm in der Höhe und 10cm in der Breite.
MfG C.Kulp

Eintrag hinzugefügt am: 30.04.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: