Crataegus monogyna Biflora mit Blütenknospen Anfang August
Crataegus monogyna Biflora mit Blütenknospen Anfang August
Der Glastonbury Thorn mit Blütenknospen Anfang August
Der Glastonbury Thorn mit Blütenknospen Anfang August
Früchte des Glastonbury Thorn
Früchte des Glastonbury Thorn
Preview: Crataegus monogyna Biflora mit Blütenknospen Anfang August
Preview: Der Glastonbury Thorn mit Blütenknospen Anfang August
Preview: Früchte des Glastonbury Thorn

Crataegus monogyna Biflora - Glastonbury Thorn

Crataegus monogyna Biflora - Glastonbury Thorn
Crataegus monogyna Biflora mit Blütenknospen Anfang August
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Der Glastonbury Thorn mit Blütenknospen Anfang August
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Früchte des Glastonbury Thorn
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Mobile Preview: Crataegus monogyna Biflora mit Blütenknospen Anfang August
Mobile Preview: Der Glastonbury Thorn mit Blütenknospen Anfang August
Mobile Preview: Früchte des Glastonbury Thorn
Qualität: Versand: Preise: Versandzeit: Verfügbarkeit: Bestellen:
Containerpflanze 60/100 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 19,95 EUR ganzjährig lieferbar
Verfügbar
   
Containerpflanze Sol 100/125 cm Lieferbedingungen national:
Bei Bestellungen unter 200,00 Euro von Gehölze, die mit diesem LKW-Symbol markiert sind, müssen wir eine Frachtpauschale von 80,00 Euro erheben, da wir mit einer Stückgutspedition versenden müssen. Über 200,00 Euro Bestellwert ist die Lieferung fracht- und verpackungsfrei. Der Inselzuschlag für XXL-Artikel beträgt 95,00 Euro. 
Die Frachtkosten für das Ausland finden Sie in unseren AGB unter Liefer- und Versandkosten.
Bitte erfragen Sie vor der Bestellung die individuellen Versandkosten nach Österreich und in die Schweiz.
Terms of delivery international:
Plants which are marked with the truck symbol are too big to be mailed in a parcel. Instead we have to send them with a contract carrier, which is unfortunately more expensive. The freight is calculated individually. Einzelpreis: 42,95 EUR ganzjährig lieferbar
Knapper Bestand: Diese Artikel werden nur unter Liefervorbehalt angeboten, da es sich um Bestände handelt, von denen wir nur sehr wenig Pflanzen in Kultur haben. In der Regel sind sie aber zum jetztigen Zeitpunkt noch lieferbar.
   
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Crataegus monogyna Biflora - Glastonbury Thorn"

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Sehr geehrtes Eggert-Team,
ich bin auf der Suche nach einem kleinen (bis 10 m) schmalen (~4 m Breite) Baum, der mit beengten Verhältissen zurecht kommen muss:
Pflasterung von zwei Seiten in 40-50 cm Abstand. Ich hatte daher an einen Tiewurzeler gedacht. Zu tief sollten die Wurzeln allerdings auch nicht reichen, da in 1.5 m Tiefe unter dem angedachten Standort die Oberflächenentwässerung (KG Rohr) verläuft, und seitlich versetzt (60 cm Abstand) in 1.2 m Tiefe die Abwasserleitung (KG Rohr). Die Lage ist vollsonnig aber windexponiert (Nordwestdeutschland).
In die engere Wahl gezogen habe ich:
1) Crataegus monogyna Biflora
2) Azaroldorn
3) Wildbirne Chanticleer
4) Apfeldorn
5) Mespilus germanica 'Nottingham'.
Bisher stand an der Stelle ein Flieder, den ich wegen intensiven Blattlausbefalls entsorgt habe. Der Flieder wuchs üppig, trotzdem würde ich die Bodenqualität eher als bescheiden/lehmig einstufen.
Könnten Sie etwas zur Wurzelausbildung der obigen Auswahl sagen bzw. haben eine andere Empfehlung?
Vielen Dank vorab.
Moinmoin,
Crataegus monogyna Biflora, Azaroldorn, Apfeldorn und Mespilus germanica 'Nottingham' sind alle auf Weißdorn (Crataegus monogyna) veredelt, haben also die gleiche Wurzel: Der Weißdorn ist ein Tiefwurzler, der aber auch weitstreichende Seitenwurzeln bilden kann. Da die Wurzeln aber empfindlich auf Bodenverdichtungen reagieren, heben sie normalerweise keine Pflaster an. Bis zu den Rohren können sie schon kommen - in einem lehmigen Boden gehen sie aber meist nicht ganz so tief und sie dringen auch nur sehr selten in Rohre ein. 100% ausgeschlossen ist ein Schaden daher nicht, aber unwahrscheinlich.
Die Pyrus calleryana-Sorten Chanticleer und Red Spire sind auf der Wildbirne, Pyrus communis, veredelt. Die Wildbirne wurzelt auch in erster Linie tief - normalerweise deutlich tiefer als Weißdorn. Sie bildet aber auch weitreichende Seitenwurzeln und kann manchmal Pflaster anheben. Das Risiko, das etwas passiert ist nicht hoch aber doch größer als bei den auf Weißdorn veredelten Bäumchen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 19.11.2018

Hallo,
ich habe ein paar Fragen: Ist diese Sorte so anspruchslos wie der "einfache" Weißdorn? Wird er im Frühling blühen und dann Früchte bringen genauso reichlich wie der Wildtyp? Und ist die Winterblüte bei Kontinentalklima eine Rarität, oder passiert es eher regelmäßig?
Vielen Dank für Ihre Antwort!
Moinmoin,
wir haben den Glastonbury Thorn (Crataegus monogyna Biflora) auch erst das zweite Jahr in Kultur und daher noch nicht so viel eigene Erfahrung. Er ist auf jeden Fall genauso robust und anspruchslos wie der einfache Weißdorn, und er blüht und fruchtet ebenfalls wie der einfache Weißdorn.
Wie oft die Winterblüte des Glastonbury Thorn tatsächlich zu sehen ist, wird sich noch herausstellen. Dieses Jahr konnten wir sie an unseren Pflanzen jedenfalls nicht beobachten, obwohl der Winter bis Februar eigentlich sehr mild war - und wir hier auch ein maritimes Klima haben. Aber unsere Glastonbury Thorn-Pflanzen sind ja auch noch recht klein. Je kontinentaler das Klima ist, desto seltener wird allerdings die Winterblüte zu beobachten sein, da sie einen milden Winterverlauf benötigt.
Was dieses Jahr auffällig war und als typisch für den Glastonbury Thorn gilt, war der deutlich frühere Blattaustrieb als beim normalen Weißdorn.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 22.04.2018

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: