Einheimischer Goldregen
Einheimischer Goldregen
Einheimischer Goldregen
Einheimischer Goldregen
Preview: Einheimischer Goldregen
Preview: Einheimischer Goldregen

Laburnum vulgare - Einheimischer Goldregen

Laburnum vulgare - Einheimischer Goldregen
Einheimischer Goldregen
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Einheimischer Goldregen
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Mobile Preview: Einheimischer Goldregen
Mobile Preview: Einheimischer Goldregen
Qualität: Versand: Preise: Verfügbarkeit: Bestellen:
Containerpflanze 40/60 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 6,95 EUR Verfügbar
   
Alle Preise, inkl. 5 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Laburnum vulgare - Einheimischer Goldregen"

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Ich habe ein bisschen Saat, wie soll ich die richtig verwenden?
Moinmoin,
die Saat vom einheimischen Goldregen (Laburnum vulgare) wird in der Regel angeritzt oder in einem säurehaltigen Bad eingelegt, damit die harte Schale etwas durchlässiger und die Keimbarriere durchbrochen wird. Danach kann die Saat ganz normal ausgesät werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 13.02.2015

Hi,
handelt es sich bei der von Ihnen angebotenen Pflanzware um Sämlinge, Steckholzvermehrung oder Veredlungen? Sämlinge sind sicher am einfachsten zu erzeugen, ihre Blühwilligkeit ist jedoch extrem schlecht (zumindest bei mir).
Der einheimische Goldregen, Laburnum vulgare, wird normalerweise nur durch Aussaat vermehrt. Da es sich um die Wildform handelt, blüht er in der Tat nicht so früh und üppig wie die gezüchteten Sorten. Letztere - wie z.B. Laburnum watereri Vossii - werden durch Veredelung vermehrt, um die charakteristischen Eigenschaften zu erhalten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 02.11.2012

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]