frühblühende Heckenkirsche, Duft-Heckenkirsche, Winter-Heckenkirsche
frühblühende Heckenkirsche, Duft-Heckenkirsche, Winter-Heckenkirsche
frühblühende Heckenkirsche, Duft-Heckenkirsche, Winter-Heckenkirsche
frühblühende Heckenkirsche, Duft-Heckenkirsche, Winter-Heckenkirsche
frühblühende Heckenkirsche, Duft-Heckenkirsche, Winter-Heckenkirsche
frühblühende Heckenkirsche, Duft-Heckenkirsche, Winter-Heckenkirsche
Weiße duftende Blüten der Frühblühenden Heckenkirsche
Weiße duftende Blüten der Frühblühenden Heckenkirsche
Preview: frühblühende Heckenkirsche, Duft-Heckenkirsche, Winter-Heckenkirsche
Preview: frühblühende Heckenkirsche, Duft-Heckenkirsche, Winter-Heckenkirsche
Preview: frühblühende Heckenkirsche, Duft-Heckenkirsche, Winter-Heckenkirsche
Preview: Weiße duftende Blüten der Frühblühenden Heckenkirsche

Lonicera purpusii - Frühblühende Heckenkirsche

Lonicera purpusii - Frühblühende Heckenkirsche
frühblühende Heckenkirsche, Duft-Heckenkirsche, Winter-Heckenkirsche
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
frühblühende Heckenkirsche, Duft-Heckenkirsche, Winter-Heckenkirsche
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
frühblühende Heckenkirsche, Duft-Heckenkirsche, Winter-Heckenkirsche
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Weiße duftende Blüten der Frühblühenden Heckenkirsche
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Mobile Preview: frühblühende Heckenkirsche, Duft-Heckenkirsche, Winter-Heckenkirsche
Mobile Preview: frühblühende Heckenkirsche, Duft-Heckenkirsche, Winter-Heckenkirsche
Mobile Preview: frühblühende Heckenkirsche, Duft-Heckenkirsche, Winter-Heckenkirsche
Mobile Preview: Weiße duftende Blüten der Frühblühenden Heckenkirsche
Qualität: Versand: Preise: Verfügbarkeit: Bestellen:
Containerpflanze 30/40 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 10,95 EUR Verfügbar
   
Containerpflanze 40/60 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 12,95 EUR Verfügbar
   
Alle Preise, inkl. 5 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

  • Stefanie Eden, 22.03.2018
    Ich freue mich so über diesen Strauch, sogar mit Knospen daran! Tolle Ware, wie immer bei Ihnen. Uneingeschränkt zu empfehlender Service, super Preis-Leistungsverhältnis. Preis-Leistungsverhältnis.
    Zur Rezension

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Lonicera purpusii - Frühblühende Heckenkirsche"

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Hallo,
ich würde gerne eine Winterheckenkirsche unter einen Spitzahorn pflanzen. Ich habe gelesen, dass es nicht so einfach ist für die Pflanzen, sich gegen die Wurzeln des Spitzahorns durchzusetzen. Könnte das bei der Winterheckenkirsche klappen?
Könnten Sie auch andere Sträucher empfehlen, die ca. 2 Meter hoch werden (Sichtschutz am Zaun)?
Grüße aus Berlin!
Moinmoin,
ja, die Winterheckenkirsche kommt im Prinzip damit zurecht. Je näher sie am Stamm gepflanzt wird und je älter der Baum schon ist, desto schiweriger wird sie es allerdings haben. Die Winterheckenkirsche benötigt auf jeden Fall in der ersten Zeit eine gute Pflege, d.h. vor allem Wässerung und abhängig vom Boden auch Düngung. Wenn die Blätterkrone des Ahorns den Regen im Bereich des Standorts stark abschirmt, muss man sie auch längerfristig in trockeneren Zeiten wässern.
Weitere Sträucher, die auch mit ungünstigen Bedingungen gut zurechtkommen sind z.B. Alpenjohannisbeere (Ribes alpinum), Liguster (Ligustrum vulgare), Weigelien (Weigela), Rosenkerrie (Rhodotypos scandens), Kolkwitzie (Kolkwitzia amabilis), Eibe (Taxus baccata)...
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 31.03.2020

Guten Tag,
ich möchte Lonerica purpursii unter eine große Eiche pflanzen. Sonne bekommt sie einige Stunden am Tag. Aber verträgt sie den vermutlich sauren Boden und den Wurzeldruck? Käme sonst alternativ der Hedera helix Arborescens für den Standort infrage?
Danke für Ihre Antwort.
Moinmoin,
die Lonicera purpusii wird sicher einige Schwierigkeiten mit dem Anwachsen haben. Die Wurzeln der Eiche sollten im Bereich des Pflanzlochs gut entfernt werden, und die Lonicera purpusii benötigt ein gute Pflege in den ersten Jahren, d.h. vor allem ein ausreichende Bewässerung (mit Gießring aus Erde), aber auch ein bisschen Dünger (Kompost, Hornspäne o.ä.) und eventuell etwas Kalk, wenn der Boden sehr sauer sein sollte. Das gleich gilt für die Hedera helix Arborescens. Sie hat es vermutlich ein wenig leichter als die Lonicera purpusii, aber auch sie benötigt Hilfe in der Anwuchsphase.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 10.10.2019

Liebes Baumschul-Team,
ich habe 2017 bei Ihnen eine Lonicera purpusii gekauft, und sie treibt nach eher zaghafter Entwicklung im letzten Jahr heuer sehr kräftig von unten her aus, wobei die Blätter etwas anders aussehen als die am älteren Holz.
Daher nun meine Frage: Steht die Pflanze auf ihrer eigenen Wurzel, oder ist sie veredelt und ich muss prüfen, ob die Neutriebe aus der Unterlage kommen?
Moinmoin,
die Lonicera purpusii sind stecklingsvermehrt und sind daher wurzelecht. Wenn sich neue kräftige basale Triebe entwickeln, sieht das Laub oft etwas gröber aus, als an den älteren Trieben - das ist ganz normal.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 23.04.2019

Hallo liebes Baumschul Team,
gerne würden wir eine Hecke mit Lonicera purpusii pflanzen. Ist es möglich, diese "streng" zu schneiden? Sowohl in der Höhe als auch in der Breite.
Vielen Dank!
Moinmoin,
zu einer quaderförmigen Hecke kann man die Lonicera purpusii nicht erziehen. Man kann sie mal etwas zurückschneiden und auslichten, aber ein regelmäßiger, strenger Schnitt funktioniert nicht.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 26.02.2019

Liebes Team der Baumschule Eggert!
Meine bei Ihnen im letzten Jahr gekaufte Winterheckenkirsche muss ich leider umpflanzen. Nun meine Frage: Ist sie so durchsetzungsstark, dass ich sie in eine bestehende, ca. 10 jährige freiwachsende Hecke von Großsträuchern integrieren könnte?
Es wachsen dort z.B. Holunder, Felsenbirne, Schneeball, aber auch ein Kirsch- und Lebensbaum. Natürlich würde ich eine "Bresche" schlagen, frage mich aber trotzdem, ob die Lonicera es schaffen würde? Alternativ könnte ich den Strauch in einen Kübel pflanzen und in nord-östlicher Richtung ans Haus stellen.
Mir würde ein Rat von Ihnen sehr weiterhelfen, vielen Dank!
Liebe Frau Eden,
wenn man der Lonicera x purpusii etwas Platz macht in der Hecke - vor allem im Boden die Wurzeln der nebenstehenden Sträucher etwas entfernt, kann man sie in eine bestehende Hecke integrieren. Tendenziell fühlt sie sich da wohler als im Kübel. Die Lonicera x purpusii benötigt allerdings am Anfang etwas Pflege, bis sie richtig eingewurzelt ist - d.h. vor allem ausreichende Wässerung. Man kann bei der Pflanzung auch gerne einen Langzeitdünger wie z.B. Hornspäne mit einarbeiten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 18.02.2019

Hallo,
kann man die duftende und im Winter blühende Kirsche, Lonicera purpusii, auch als Hecke Pflanzen?
Moinmoin,
als lockere Hecke kann man sowohl Lonicera purpusii als auch Lonicera fragantissima schon pflanzen. Sie hat aber einen sehr lockeren, unregelmäßigen Wuchs, den man auch durch Schnitt nicht richtig dicht bekommt, so dass sie nur einen mäßigen Sichtschutz bietet.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 30.08.2017

Servus miteinander.
Sind die Beeren der Lonicera purpusi sowie der Lonicera fragrantissima für Menschen giftig?
Viele Grüße aus dem Schwabenland!
Moinmoin,
die Beeren der beiden Heckenkirschen sind schwach giftig, es bilden sich allerdings auch nur wenige Früchte.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 01.08.2017

Guten Morgen liebes Eggert-Team,
ich muss einen wunderschönen verpflanzen, ca. 2-3 Jahre jung, wann ist die beste Zeit dafür?
Herzlichen Dank im Voraus und viele Grüße aus dem Markgraeflerland.
Moinmoin,
das Umpflanzen der frühblühenden Heckenkirsche (Lonicera purpusii) kann jetzt geschehen (es ist ja verhältnismäßig mild), aber auf jeden Fall vor dem Austrieb, also spätestens im März.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 09.02.2016

Sehr geehrte Damen und Herren,
gibt es einen Unterschied zwischen Lonicera purpusii und Lonicera purpusii 'Winter Beauty'? Wenn ja, welchen?
Und könnten Sie mir Genaueres über über den Habitus des Strauches (aufrecht/überhängend wachsend // locker/dicht verzweigt etc.) mitteilen, ich kann mir das nicht so richtig vorstellen aufgrund Ihrer Bilder.
Vielen Dank für Ihre Mühe.
Moinmoin,
die Sorte Winter Beauty blüht etwas stärker als die Art Lonicera purpusii, aber der Unterschied ist minimal.
In der Jugend ist der Wuchs aufrecht, aber nicht straff sondern eher unregelmäßig wirr - locker verzweigt trifft es wohl am besten. Im Alter entwickelt sich Lonicera purpusii zunehmend überhängend.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 03.02.2015

Sehr geehrte Damen und Herren,
hatte mich entschlossen, die o.g. Heckenkirsche zu pflanzen. Jetzt sehe ich, dass sie nicht lieferbar ist.Warum das? Pflanzt man sie nur im Herbst?
Vielen Dank fürs Antworten.
Leider sind unsere frühblühenden Heckenkirschen, Lonicera purpusii, zur Zeit ausverkauft. Alternativ können wir Ihnen die winterblühende Heckenkirsche, Lonicera fragrantissima, empfehlen, die sich kaum von der frühblühenden Heckenkrische unterscheidet.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 29.03.2013

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: