Pyramiden-Eibe
Pyramiden-Eibe
Pyramiden-Eibe
Pyramiden-Eibe
Pyramiden-Eibe
Pyramiden-Eibe
Preview: Pyramiden-Eibe
Preview: Pyramiden-Eibe
Preview: Pyramiden-Eibe

Taxus baccata Overeynderi - Pyramiden-Eibe

Taxus baccata Overeynderi - Pyramiden-Eibe
Pyramiden-Eibe
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Pyramiden-Eibe
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Pyramiden-Eibe
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Mobile Preview: Pyramiden-Eibe
Mobile Preview: Pyramiden-Eibe
Mobile Preview: Pyramiden-Eibe
Qualität: Versand: Preise: Verfügbarkeit: Bestellen:
Containerpflanze 15/20 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 5,95 EUR Verfügbar
   
Containerpflanze 40/50 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 14,95 EUR Verfügbar
   
Containerpflanze 60/ 70 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 24,95 EUR Verfügbar
   
Containerpflanze 7,5 l 30/40 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 14,95 EUR Verfügbar
   
Containerpflanze 7,5 l 40/60 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 19,95 EUR Verfügbar
   
Alle Preise, inkl. 5 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Taxus baccata Overeynderi - Pyramiden-Eibe"

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Guten Tag,
ich möchte eine Formation von jeweils vier Pyramiden in Doppeltreihe, also 8, pflanzen. Dies sehe ich oft in England. Welche Eibenart sollte ich wählen?
Moinmoin,
die Taxus baccata Overeynderi wächst von Natur aus leicht pyramidal und recht schlank - wenn man sie allerdings im Form schneiden will, werden die Pyramiden sehr schmal. Mehr Freiheit in der Formgebung und Breite hat man, wenn man die einfache Taxus baccata nimmt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 18.07.2018

Hallo Herr Eggert,
wir wollen eine schmale, 15 m lange Autoauffahrt bepflanzen, die immergrün sein soll. Wir dachten da an Por.Kirschlorbeer Angustfolia oder an immerdunkelgrünen Taxus. Wichtig ist, dass die Pflanzen später nicht zu breit werden.
Was würden Sie uns empfehlen, oder liegen wir bei unserer Idee falsch?
Moinmoin,
beide Pflanzen sind für das Vorhaben geeignet und können durch Schnitt schmal gehalten werden. Die Eibe (Taxus) wächst von sich aus schon schmaler und muss daher nicht ganz so kräftig beschnitten werden wie der Portugiesische Kirschlorbeer. Jährlich schneiden sollte man aber beide, damit sie schön dicht und kompakt und gar nicht erst zu breit werden.
Die Eibe (Taxus) ist etwas frosthärter - für Niedersachsen sind aber beide ausreichend frosthart. Wenn die Hecke stark dem Wind ausgesetzt ist (Windschneise, Feldrand etc.), wäre der Portugiesische Lorbeer etwas besser geeignet.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 20.03.2018

Ich bin auf der Suche für unsere hohe Thujahecke in Nordlage, die durch eine Pilzkrankheit bestimmte Sorten verloren hat. Welche immergrünen Gehölze können diesen Pilz überstehen?
Moinmoin,
das hängt sehr davon ab, um was für einen Pilz es sich handelt. Es gibt Thuja-typische Pilze wie Pestalotia-Zweigsterben, Schuppenbräune etc., die die Eiben nicht befallen würden. Es gibt aber auch Pilze wie Hallimasch, die nicht wählerisch sind.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 27.09.2017

Hallo,
wir suchen zur Bepflanzung einer Hausecke (Nord/Ost- Ausrichtung) eine 3-6 m hohe, ca. 2 m Breite säulenförmige Pflanze, die sehr schattenverträglich ist. Grundsätzlich könnte eine Eibe hier geeignet sein. Problematisch ist für uns die Giftigkeit der Pflanze, da es sich um den Vorgarten handelt und sowohl viele Kinder als auch Haustiere in der Nachbarschaft sind. Was können Sie uns hier empfehlen?
Vielen Dank und liebe Grüße!
Moinmoin,
die Pyramideneibe, Taxus baccata Overeynderi, würde gut zu Ihren Ansprüchen passen, Nadeln und (zerkaute) Samen sind allerdings giftig (das Fruchtfleisch nicht). Eine Alternative wäre Ilex meserveae Blue Prince. Er wächst zwar nicht ganz so säulenförmig wie die Eibe, kann aber durch Schnitt schmaler gehalten werden. Da es sich um eine männliche Sorte handelt, werden keine (giftigen) Früchte gebildet.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 11.09.2015

Ich kann mich nicht entscheiden zwischen Taxus baccata Dovastoniana und Taxus baccata Overeynderi. Die Pflanze sollte als Solitär an einem sehr schattigem Ort stehen und schon eine gewisse Größe haben. Nachbargewächse sind: Hemlocktanne und Hainbuchen.
Vielen Dank!
Zu Hemlocktanne und Hainbuchen passen grundsätzlich beide Eiben, Schatten vertragen sie auch.
Wenn Sie nur wenig Platz haben, dann eignet sich die Pyramiden-Eibe, Taxus baccata Overeynderi, besser: Sie wächst eher schmal und kompakt, bildet also quasi eine leicht kegelförmige, dichte Säule. Die Adlerschwingen-Eibe, Taxus baccata Dovastoniana, hingegen braucht viel Platz, um zur Geltung zu kommen. Sie wächst breiter als hoch mit überhängenden, lockeren Zweigen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 19.02.2014

Ich würde gerne meine Grenzbepflanzung durch eine Eibenhecke ergänzen, ca. 4 m lang als Abwechslung immergrün. Welche Art der Eibe sollte ich wählen - Pyramideneibe oder die normale Eibe, und wieviele Pflanzen auf 1m? Die Höhe der Hecke soll ca. 1,70 m nicht überschreiten. Wann sollte beschnitten werden?
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Sowohl die Pyramideneibe, Taxus baccata Overeynderi, als auch die einfache Eibe, Taxus baccata, eignen sich für eine ca. 170 cm hohe Hecke. Die einfache Eibe wächst stärker, so dass ein Sichtschutz schneller erreicht ist und auch breitere Hecken möglich sind. Da sie durch Aussaat vermehrt wird, unterschieden sich die Pflanzen jedoch leicht in Wuchs und Färbung. Die Pyramiden-Eibe wird durch Veredlung vermehrt, d.h. die Pflanzen sind genetisch identisch und die Hecke wirkt etwas gleichmäßiger und feiner. Für eine 170 cm hohe Hecke braucht man aber aufgrund der geringen Wuchsstärke etwas mehr Geduld.
Geschnitten werden kann die Eibenhecke problemlos vom frühen Frühjahr bis in den Herbst; nur vor bevorstehenden Frösten ist ein Schnitt ungünstig (also November bis Januar, ev. auch Februar). Für eine Hecke reicht es 1-2 Mal im Jahr zu schneiden, bei Formschnitten kann aber auch gerne öfter geschnitten werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 02.02.2014

Sehr geehrte Damen und Herren,
auf einer Länge von 7,50 m möchte ich Pyramiden-Eiben als Sichtschutz pflanzen. Wie viele Pflanzen brauche ich, wenn ich eine lockere Bepflanzung, d.h. keine grüne Mauer, haben möchte, so dass die Pyramidenform noch zu erkennen ist?
Herzlichen Dank im Voraus!
Theoretisch würden 5 Pyramideneiben, Taxus baccata Overeynderi, auf 7,50 m genügen, wenn man den pyramidialen Wuchs dauerhaft deutlich erkennen möchte. Allerdings würde es bei einem Jahreszuwachs von 10-15 cm auch sehr lange dauer bis man einen gewissen Sichtschutz hat.
Wir würden Ihnen daher empfehlen, ca. 12 Pflanzen auf die Strecke zu setzen. Mit dem Alter wachsen sie dann zwar ineinander, aber da sie sich zunächst schlank entwickeln, dauert das noch recht lange und man hat aber trotzdem schon relativ bald einen leichten Sichtschutz.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 06.09.2013

Sehr geehrte Damen und Herren,
ist diese Eibe auch für Kübel geeignet? Ich suche für den Balkon/Terrasse und den Eingang eine immergrüne Kübelpflanze in Kegelform, die ich im Winter auch mit Lichterketten schmücken kann. Bisher hatte ich Buchs-Kegel, die leider im letzten Winter durch den großen Frost eingegangen sind.
Vielen Dank für Ihre Bemühungen.
Ja, Sie können diese Pflanze gut als Formgehölz im Kübel halten. Immergrüne Pflanzen müssen auch im Winter mit Feuchtigkeit versorgt werden. Die Erde darf nie komplett austrocknen.
MfG C.Kulp

Eintrag hinzugefügt am: 02.09.2010

Wir möchten eine Eibenhecke pflanzen, wegen des vielen Wischens am Bordstein möchten wir eine Taxus OHNE oder sehr wenigen Früchten. Wir denken hier an Taxus media hillii oder Baccata Overeynderi. Ist das richtig? Welche empfehlen Sie uns? Welche sieht schöner/edler aus ???
Taxus media `Hillii` ist eine männliche Form und bildet keine Früchte aus.
`Overeinderi` hat Fruchtansatz.
In Wuchs und Benadelung sind beide Sorten tief dunkelgrün und empfehlenswert.
C.Kulp

Eintrag hinzugefügt am: 26.03.2009

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: