Exemplarisches Foto einer Apfelunterlage M4
Exemplarisches Foto einer Apfelunterlage M4
M4, die anspruchslose Unterlage für Äpfel
M4, die anspruchslose Unterlage für Äpfel
Die Apfelunterlage M4
Die Apfelunterlage M4
Preview: Exemplarisches Foto einer Apfelunterlage M4
Preview: M4, die anspruchslose Unterlage für Äpfel
Preview: Die Apfelunterlage M4

Unterlage: M4 - Apfelunterlage

Unterlage: M4 - Apfelunterlage
Exemplarisches Foto einer Apfelunterlage M4
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
M4, die anspruchslose Unterlage für Äpfel
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Die Apfelunterlage M4
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Mobile Preview: Exemplarisches Foto einer Apfelunterlage M4
Mobile Preview: M4, die anspruchslose Unterlage für Äpfel
Mobile Preview: Die Apfelunterlage M4
Qualität: Versand: Preise: Versandzeit: Verfügbarkeit: Bestellen:
Durchmesser am Wurzelhals: 6-8 mm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 1,80 EUR
ab 10 Stk. = je 1,50 EUR
ab 50 Stk. = je 1,25 EUR
Mitte Januar bis März
zur Zeit nicht lieferbar
   
Alle Preise, inkl. 5 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: " - "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Hallo,
ich hatte letztes Frühjahr eine Reihe von Unterlagen bestellt (Apfel & Kirsche), hatte aber dann nicht die Zeit gefunden . Ich habe sie dann in die Erde gestellt und nunmehr meine kleine Baumschule. Sollte man jetzt im März einen neuen Versuch wagen oder aufgrund des zusätzlichen Altersjahr lieber im Sommer okulieren?
Moinmoin,
beides ist möglich. Die Frage ist, wie viel dicker die Pflanzen geworden sind, d.h. ob der Durchmesser des Leittriebs noch gut zum Reiser-Durchmesser passt. Wenn sie nicht zu stark gedickt sind, sollte das noch gut gehen - vielleicht etwas weiter oben, als man die Veredelung im letzten Spätwinter angesetzt hätte. Wenn Reiser und Unterlage vom Durchmesser her nicht mehr so gut zusammenpassen, ist es einfacher im Sommer zu okulieren oder durch Anplatten im Spätwinter zu veredeln - was einem besser liegt.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 23.01.2020

Hallo,
ich habe dieses Jahr das erste Mal mit Ihrer M4 Apfelunterlage und Medifilm versucht zu veredeln. Die Quote der erfolgreichen Veredelungen ist glücklicherweise sehr hoch und die Knospen des aufgesetzte Edelreisers treiben aktuell gut aus.
Meine Frage ist nun, wie geht es weiter:
- Muss ich die Triebe der Unterlage entfernen, damit die Kraft in den Reiser geht?
- Muss ich zudem beim Reiser bis auf einen Trieb, welcher dann den Stamm bilden soll, alle anderen Triebe des Reisers entfernen?
Vielen Dank und Gruß!
Moinmoin,
die Triebe der Unterlage müssen alle entfernt werden - möglichst sobald sie sich bilden. Das Edelreis bildet in der Regel von selber einen Leittrieb aus, d.h. ein Trieb setzt sich deutlich sichtbar durch. Das muss man ein bisschen beobachten. Sollten sich zwei oder drei gleichkräftige Spitzen bilden, muss man alle bis auf eine entfernen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 28.05.2019

Hallo zusammen,
hätte ein Frage zur Veredelung. Ist es zu spät, wenn ich jetzt Ende März die Unterlagen bestelle und diese dann im April durch Kopulation veredele?
Oder warum sollte eine Winterveredlung gemacht werden?
Vielen Dank im Voraus.
Moinmoin,
das kommt darauf an, ob die Äpfel bei Ihnen schon angetrieben sind. Sobald die Knospen anfangen zu schwellen und sich langsam öffnen eignen sie sich nicht mehr für die Kopulation. Wenn die Knospen noch festgeschlossen sind, können die Edelreiser jetzt geschnitten werden und bis zum Eintreffen der Unterlagen kühl und leicht feucht (z.B. in einer Plastiktüte im Kühlschrank) gelagert werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 10.04.2019

Hallo.
Kann ich die Veredlungsunterlagen jetzt bereits ins Freie in ein Beet pflanzen, und dann im Februar mittels Kopulation veredeln? Oder ist es besser, die Unterlagen in Töpfe zu pflanzen und die veredelten Bäumchen vor dem Frost zu schützen?
Moinmoin,
da die frischen Veredelungen noch nicht frostfest sind, müssen sie unbedingt frostfrei aufgestellt werden. Wir raten daher davon ab, die Unterlagen jetzt raus zu pflanzen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 17.01.2019

Hallo Baumschule Eggert,

Erst mal viele Dank für die vielen Informationen die ich schon bei Ihnen Sammeln konnte. Echt toll was Sie da auf die Beine gestellt haben.

Ich habe zwei Wiesen, die mit Obstbäumen bepflanzt werden sollen. Die eine ist am Hang, die andere an einem Bach.
Es geht mir hauptsächlich um die Wiese am Bach, diese ist teilweise nass, manchmal überschwemmt. Aber im Sommer meist trocken. In der Nachbarwiese wachsen einige Apfelbäume, diese sehen gesund aus.
Die Bäume würde ich mir gerne selber ziehen, mit Ihren Unterlagen. Hauptsächlich Apfelbäume, aber auch Birnen Quitten und Pflaumen. Welche vertragen am besten Nässe? Ich dachte mir dass die Äpfel Nässe am besten vertragen, liege ich da richtig?
Es sollten 3-4 Reihen Obstbäume (Apfel) werden. Am Bach entlang die höchsten (6 m), dann mittlere(4-5 m), dann kleinere (2-3 m), hier ist der Feldweg.
Welche Unterlagen können Sie mir empfehlen?
Moinmoin,
grundsätzlich kommen Äpfel tatsächlich am besten mit feuchten Böden zurecht - Nässe und Überschwemmungen mögen sie aber auch nicht besonders gerne. Man müsst versuchen, die Apfelbäume an einem möglichst hohen Standort auf der Weise zu pflanzen oder man pflanzt sie auf erhöhte Hügel.
Für 4-6 m hohe Apfelbäume würden wir Ihnen den sehr robusten Bittenfelder Sämling empfehlen, der mit nassen Böden noch verhältnismäßig gut zurecht kommt. Mit einem regelmäßigen leichten Schnitt können die unterschiedlichen Höhen erzeugt werden. Für die 2-3 m hohen Apfelbäume wäre vermutlich die Apfel-Unterlage MM111 die beste Wahl. Auf feuchten Böden gedeiht sie gut, bei längeranhaltender Nässe wird es allerdings schwierig.
Für Birnen ist für feuchte Böden ein Sämling wie die Kirchesaller Mostbirne deutlich besser geeignet; die Quitten unterlagen mögen Nässe nicht, sie sollten nur in trockeneren Teilen der Wiese verwendet werden. Bei Kirschen kommt Alkavo mit ungünstigeren Bodenverhältnissen zurecht, bei Pflaumen sollten Brompton oder Wavit verwendet werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 27.02.2018

Hallo nochmal,
vielen Dank für Ihre schnelle Antwort von gestern zum Thema Veredelung.
Sie haben geschrieben, dass normale Blumenerde auf Torfbasis für die wuzelnackten Veredelungsunterlagen geeignet ist. Das bedeutet also, dass der enthaltene Dünger in der Blumenerde die feinen Wurzeln nicht angreift?
Was empfehlene Sie, wie feucht die Erde nach der Veredelung zu halten ist?

Ich habe meine Bestellung übrigens soeben bei Ihnen aufgegeben.
Vielen Dank!
Moinmoin,
der in der Blumenerde enthaltene Dünger schadet den Wurzeln nicht. Die Erde sollte leicht feucht gehalten werden - sie sollte nicht austrocknen, aber auch nicht nass sein. Vielen Dank für Ihre Bestellung und viel Erfolg beim Veredeln!
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 02.02.2017

Hallo,
ich möchte gerne jetzt Apfelreiser auf den von Ihnen angebotenen Unterlagen veredeln. Ist dafür jetzt mit Kopulation der richtige Zeitpunkt?
Ist ein Eintopfen der veredelten Unterlage in normalem Mutterboden in Ordnung, oder wie sollten die veredelten Unterlagen behandelt werden?
Ist die Aufbewahrung der fertigen veredelten Unterlage z.B. im Wintergarten sinnvoll (frostfrei, aber bei Sonneneinstrahlung mit Temperaturschwankung)?
Vielen Dank.
Moinmoin,
jetzt ist ein guter Zeitpunkt für die Kopulation. Für das Topfen des veredelten Bäumchens sollte man eine normale Blumenerde auf Torfbasis verwenden; Mutterboden ist für die Kübelkultur nicht geeignet.
Im Wintergarten kann die fertige, getopfte Veredelung gerne aufgestellt werden. Wenn es geht, sollte der Standort nicht in voller Sonne sein, damit die Pflanze/ der Reiser nicht austrocknet. Es kann helfen eine durchsichtige Plastiktüte über den Topf zu stülpen, so dass die Luftfeuchtigkeit etwas erhöht wird.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 02.02.2017

Guten Morgen,
in welcher Höhe sollte eine Veredelung stattfinden, um mit dieser Unterlage einen Spalierbaum zu erziehen?
Vielen Dank!
Moinmoin,
normalerweise veredelt man in einer Höhe von 10-15 cm und zieht den Edelreis dann hoch. Bei langen Unterlagen kann man auch etwas höher (z.B. auf 60 cm Höhe) veredeln.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 10.04.2015

Hallo,
ich würde gern das Veredeln einmal ausprobieren, um den Bestand von ein paar alten Apfelbäume meiner Eltern zu retten. Sollte es in diesem Jahr nicht funktionieren, würde ich Ihnen im nächsten Jahr ein paar Reiser schicken.
Nun aber zum Veredeln: Neben den Unterlagen würde ich gern noch ein paar Pflanzen bestellen, die dann aber erst sinnvollerweiser später geliefert werden müssten.
Frage 1: Muss ich die Unterlagen dann extra bestellen oder liefern sie die Unterlagen auch vorab, wenn sie in einer Sammelbestellung enthalten sind?
Frage 2: Wenn ich jetz schon veredele und die Pflanzen in Töpfe setze, wo platziere ich die Töpfe dann am besten (draußen, drinnen, hell, dunkel, wie warm)?
Frage 3: Lässt sich statt des Rebwachses auch Baumwachs verwenden?
Sie sehe ich bin ein Leihe, aber ich würde das ganze gern einmal ausprobieren und bin für jede Hilfe sehr dankbar.
Viele Grüße!
Moinmoin,
1) Für uns ist es deutlich einfacher, wenn Sie zwei Bestellung durchführen, wenn es ohnehin zwei getrennte Lieferungen werden sollen. Wenn wir aber eine Bestellung erhalten, die Waren enthält, die zu zwei unterschiedlichen Zeitpunkt versendet werden müssten, teilen wir die Bestellung auch selber auf -im Zweifelsfall nach Rückfrage an den Kunden.
2) Wenn man die Apfelbäume jetzt veredelt, sollte man sie gerne hell und relativ warm (gerne 10-15 °, aber nicht wärmer) aufstellen. Bei uns werden die frischgetopften Pflanzen z.B. zunächst im Folientunnel ausfgestellt - dort stehen sie nicht nur wärmer und geschützter als draußen, sondern die Luftfeuchtigkeit ist höher, was sich positiv auf das Anwachsen der Veredlung auswirkt.
3) Man kann auch auch Baumwachs verwenden. Wir sind vor ein paar Jahren vom Wachs auf Medifilm für den Wundverschluss umgestiegen und sind sehr zufrieden mit Handhabung dieses Veredlungsbandes und den Veredlungsergebnissen. Mit der Zeit verrottet Medifilm einfach, "verschwindet" also quasi von selber, wenn es nicht mehr benötigt wird.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 20.01.2015

Hallo,
ich bin Hobby-Obstbauer und habe schon einige Sorten veredelt. Meine Frage: Könnte ich 5 Stück M 9 noch jetzt bekommen, ich setz die Pflanzen im Pott und schlage sie dann in die Erde ein. So kann ich die Pflanzen im Frühjahr raus nehmen und veredeln zeitig wenn der Frost vorbei ist. Ich stell dann die Pflanzen bei schönem Wetter raus und am Abend wieder rein.
Wenn es noch möglich wäre, würde ich mich freuen.
Vielen Dank!
Moinmoin,
nein, leider haben wir jetzt noch keine Unterlagen. Die werden frühestens Mitte November gerodet und wir bekommen sie in der Regel im Januar, wenn wir für unsere eigenen Veredlungsarbeiten Zeit haben. Erst dann können wir Ihnen welche schicken.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 23.10.2014

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: