Die Birnenunterlage Quitte BA 29
Die Birnenunterlage Quitte BA 29

Unterlage: Quitte BA 29 - Birnenunterlage

Unterlage: Quitte BA 29 - Birnenunterlage
Die Birnenunterlage Quitte BA 29
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!

Unser Versand befindet sich derzeit in der Winterpause. Bestellungen nehmen wir aber gerne weiterhin entgegen. Je nach Witterung starten wir mit dem Pflanzenversand (ausgenommen Veredlungsunterlagen) voraussichtlich wieder ab Mitte/Ende Februar 2023.
Qualität: Versand: Preise: Versandzeit: Verfügbarkeit: Bestellen:
Durchmesser am Wurzelhals: 6-8 mm national: bis 250,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 250,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 2,15 EUR
ab 5 Stk. = je 1,80 EUR
ab 50 Stk. = je 1,50 EUR
Mitte Januar bis März
Verfügbar
   
Alle Preise, inkl. 7% MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 3-9 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

  • Rainer Lenk, 08.03.2019
    Sehr gute Qualität für den Rettungsversuch zweier Birnbäumchen durch Veredlung. Bitte Daumendrücken.

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Unterlage: Quitte BA 29 - Birnenunterlage"

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Sehr geehrte Damen und Herren!
Ich beabsichtige von den Birnensorten Bosc's Flaschenbirne, Gute Louise und Comtesse de Paris selbst Bäume (Buschbäume) heranzuziehen.
Welche Erfahrungen bestehen bei Ihnen in Bezug auf Verträglichkeit dieser Sorten mit der Birnenunterlage Quitte BA29 ohne Zwischenveredlung.
Welche Unterlagen würden Sie bei eventueller Nichtverträglichkeit empfehlen (möglichst keine Zwischenveredlung).
Im Voraus vielen Dank für Ihre Antwort.
Moinmoin,
die Birnen Gute Louise und Comtesse de Paris haben eine recht gute Verträglichkeit mit Quittenunterlagen. Bosc's Flaschenbirne kommt mit Quittenunterlagen ohne Zwischenveredlung nicht zurecht. Für Buschbäume kommt als Alternative die Unterlage Pyrodwarf in Frage, die soweit bekannt mit allen Birnen eine gute Verträglichkeit hat.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 17.01.2023

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe im Garten einen sehr alten Birnenbaum, von dem ich gerne einen weiteren, aber deutlich kleineren Birnenbaum gezogen hätte. Am liebsten hätte ich aus dem Birnenbaum einen Säulenbirnenbaum für die Terrasse veredelt. Leide kenne ich die Sorte dieser Birne nicht, sie muss aber mindestens schon 35 bis 40 Jahre alt sein.
Welche Unterlage kann ich verwenden, um aus dieser Birne eine Säulenbirne zu veredeln? Hier habe ich schon viele verschiedene Angaben im Internet gelesen. Wir wohnen im Bereich des Süntels und haben sehr kalkhaltiges Wasser, somit vermutlich auch kalkhaltige Böden?
Ich hatte mir letztes Jahr einen Säulenapfel gekauft, von dem sich die Unterlage vermehrt hatte, da habe ich einen Zweig abgetrennt und extra eingepflanzt. Vermutlich kann ich diese Unterlage (ich weiß nicht was es für eine ist) nicht für die Säulenbirne verwenden, da sie ja eigentlich für den Apfel war. Richtig?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Moinmoin,
eine Apfelunterlage ist für Birnen nicht geeignet.
Wenn man nicht sicher ist, um welche Birne es sich handelt, sollte man eine Birnen-Unterlage verwenden, die kaum Unverträglichkeiten besitzt, wie Pyrodwarf. Quitten-Unterlage sind noch etwas schwächer wachsend, haben aber mit vielen Birnensorten Kompatibilitätsprobleme: Wenn man Pech hat, wird die Veredelung nach einiger Zeit abgestoßen.
Von alleine wird der Birnbaum aber nicht säulenartig wachsen - das machen nur säulenartig wachsende Birnensorten. Die Unterlage bestimmt nur die Wachstumsstärke des Baumes (und seine Ansprüche an den Boden). Man kann das Bäumchen aber durch Schnitt möglichst kleine und schmal halten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 29.03.2022

Sehr geehrte Damen und Herren,
haben Sie eine Liste welche Birnen mit BA29 kompatibel sind? Leider habe ich online sehr unterschiedliche Angaben gefunden. Und BA29 soll ja etwas kompatibler sein als andere Quitten - oder? (Mein einziger Erfolg bisher war die Gellert's Butterbirne)
Vorab vielen Dank!
Moinmoin,
eine Liste haben wir leider nicht. Die Unverträglichkeit zeigt sich in vorzeitiger Herbstfärbung der Blätter bis hin zu starken Wuchsdepressionen der Bäume, ist also in der Regel kein schnell sichtbares Ergebnis. Quitte BA29 gilt zwar durchaus als besser verträglich als andere Quitten, trotzdem wird in der Regel eine Zwischenveredelung verwendet. Dafür geeignet sind Gellerts Butterbirne oder Pastorenbirne. Auf jeden Fall notwendig ist eine Zwischenveredelung z.B. bei Williams Christ, Clapps Liebling, Boscs Flaschenbirne und Köstliche von Charneux. Ohne soll es auch ganz gut klappen bei Alexander Lukas, Conference und Gute Luise.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 16.11.2021

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte eine Anlage mit Quittenbäumchen erstellen. Die entsprechenden Quittensorten möchte ich selbst veredeln. Welche Unterlagen sind geeignet. Kirchensaller Mostbirne oder Quitte BA 29?
Muss ich bei dem Birnbaum etwas Zwischenveredeln? Und was? Welche Art der Veredelung wird empfohlen? Und in welcher Höhe soll veredelt werden?
Die Bäumchen sollten eine Stammhöhe von mindestens 1,60 m erhalten, damit ich sie mit dem Mulchgerät bearbeiten kann. Kann ich die Unterlagen bitte schön im Herbst beziehen?
Schöne Grüße aus dem Taubertal!
Moinmoin,
Quitte BA 29 hat eine sehr gute Verträglichkeit mit Quitten, ist für Bäume, die eine Stammhöhe von mindestens 160 cm haben sollen, aber eigentlich zu schwachwüchsig. Man bekommt das mit Geduld zwar schon hin; günstiger wäre aber eine Veredlung auf Sorbus aucuparia. Allerdings kann es bei Sorbus auch mal zu Unverträglichkeiten kommen. Unterlagen haben wir erst wieder ab Januar.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 04.11.2021

Welche Unterlage brauche ich für eine Quitte?
Moinmoin,
für einen eher trockenen Standort und nicht allzu stark wachsende Quitte wird in der Regel Weißdorn verwendet. Für eine starkwachsenden Pflanze und eher feuchte Standorte ist Eberesche geeignet.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 14.09.2021

Was wird aus der Quittenunterlage BA29, wenn man sie nicht veredelt und wachsen lässt? Die gleiche Frage stellt sich für Quitte A.
Moinmoin,
aus beiden Pflanzen wird ein Quittenbaum heranwachsen. Quitte A soll eine Apfelquitte sein. Wir haben die Früchte beider Quitten aber noch nie gesehen und getestet.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 26.01.2021

Moin,
ich suche eine Unterlage für Birne.
Bin hier auf Rügen, die Sorte ist äußerst schmackhaft, aber unbekannt. Frucht eher groß. Baum wird jährlich auf einer Höhe von ca. 3 m geschnitten. Stammdurchmesser ca. 25-30 cm. Ich bitte um Vorschlag einer geeigneten Unterlage, die in nicht allzu ferner Zukunft trägt.
Danke für ihre hervorragende Internetseite, insbesondere die fachfraumännische Beratung und die tolle Auswahl an Pflanze!
Moinmoin,
da es mit Quittenunterlagen Unverträglichkeiten bei manchen Birnensorten gibt, wäre die Unterlage Pyrodwarf eine gute Alternative. Sie wird nicht so groß wie ein Sämling und bringt früher einen Ertrag. Außerdem ist sie recht robust, frostfest und kalktolerant.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 19.01.2021

Moin!
Ich möchte gerne meinen sehr alten Steinbirnenbaum veredeln. Welche Sorte das genau ist, wissen wir nicht. Auf alle Fälle sind es Kochbirnen, die im Oktober erntereif sind. Der Baum ist sehr krumm, und ich habe Angst, dass der nächste Sturm oder die Trockenheit mir mein Bäumchen killt. Daher mein Versuch die alte Sorte zu retten.
Wäre diese Unterlage geeignet, oder würden Sie mir eine andere empfehlen? Wie unser Boden ist, kann ich nicht genau sagen, auf alle Fälle Kleiboden. Das Bäumchen sollte dann auch ein Hochstamm werden.
Liebe Grüße!
Moinmoin,
wir würden Ihnen die Kirchensaller Mostbirne als Unterlage empfehlen. Im Gegensatz zur Quitte gibt es keine oder kaum Unverträglichkeiten mit Birnensorten, so dass man sehr sicher sein kann, dass die Veredlung hält, wenn sie angewachsen ist. Zur Rettung der Sorte ist man damit auf der sicheren Seite, und, da sie starkwachsend ist, kann sie auch zum Hochstamm erzogen werden. Wenn man die Sorte erstmal gerettet hat, kann man immer noch mit Quittensorten experimentieren, die den Vorteil eines früheren und meist besseren Fruchtertrages haben, und schauen, ob sie sich mit der Steinbirne vertragen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 11.11.2020

Servus,
Ich würde gerne eine alte Blut-Birne veredeln. Laut verschiedener Quellen eignet sich hier eine schwachwüchsige Quittenunterlage am besten zur Veredelung, da der Baum wohl eher schmal/pyramidal im Habitus ist. Nun die Frage: Stimmt das? Ist die Wahl der Unterlage auch vom Boden abhängig? Und zu guter letzt: Welche Unterlage empfehlt ihr?
Wäre super wenn ihr mir helfen könntet!
Moinmoin,
neben der Verträglichkeit, die aber gegeben sein sollte, spielen in der Tat auch die Bodenverhältnisse bei der Wahl einer Unterlage für die Blutbirne eine Rolle. So vertragen viele Quittenunterlagen keinen kalkreichen Boden. Die Quitte BA 29 gilt als weniger kalkempfindlich, neutrale bis leicht saure Böden wären aber günstiger. Eine weitere Frage, die zu klären wäre, ist, wie groß der Birnenbaum ungefähr werden soll: Wenn man einen Hochstamm möchte, also einen großen Baum unter dem man hindurchgehen kann, dann sollte man lieber einen Birnen-Sämling als Unterlage wählen, möchte man einen kleineren Baum ist die Quitte geeignet, noch langsamer wächst die Birnen-Unterlage PyroDwarf.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 17.04.2018

Hallo,
ich möchte Nashis veredeln. Welche Unterlage ist bei normalem Boden und Klima (Cuxhaven) geeignet, und welche Art der Verdelung wird empfohlen?
LG aus Cuxhaven!
Moinmoin,
wir würden Ihnen empfehlen die Nashi mittels Kopulation auf einem Birnensämling wie der Kirchensaller Mostbirne zu veredeln.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 24.01.2018

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: