Apfel Pinova
Apfel Pinova
Der Apfel Pinova als 2 jähriger Busch im Topf kultiviert (vor dem Pflanzschnitt).
Der Apfel Pinova als 2 jähriger Busch im Topf kultiviert (vor dem Pflanzschnitt).
Preview: Apfel Pinova
Preview: Der Apfel Pinova als 2 jähriger Busch im Topf kultiviert (vor dem Pflanzschnitt).

Apfel - Pinova

Apfel - Pinova
Apfel Pinova
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Der Apfel Pinova als 2 jähriger Busch im Topf kultiviert (vor dem Pflanzschnitt).
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Mobile Preview: Apfel Pinova
Mobile Preview: Der Apfel Pinova als 2 jähriger Busch im Topf kultiviert (vor dem Pflanzschnitt).

Je nach Witterung starten wir mit dem Pflanzenversand voraussichtlich wieder ab Mitte/Ende Februar 2021. Veredlungsunterlagen versenden wir bereits schon im Januar/Februar. Der Versand der Unterlagen erfolgt unabhängig von der Witterung.
Qualität:
Qualität: Versand: Preise: Verfügbarkeit: Bestellen:
2 jähr. Obstbaum mit ca. 60 cm Stamm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 22,95 EUR Saisonartikel nur lieferbar von Okt. - April
   
Containerpflanze national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 27,95 EUR Verfügbar
   
Alle Preise, inkl. 7% MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Apfel - Ingol
ab 20,95 EUR
 

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: " - "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Hallo,
wäre auch die Veredelungsunterlage MM106 möglich? Möchte, dass der Buschbaum nicht so hoch und breit wird. Welche Veredelungsunterlage würden Sie mir empfehlen?
Moinmoin,
MM106 ist schwierig zu bekommen - der Unterschied zu M4 oder M7 ist aber auch sehr gering. Bei einem regelmäßigen Obstbaumschnitt fällt der Unterschiede in der Wuchsstärke der genannten Unterlagen nicht ins Gewicht.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 05.02.2020

Hallo,
wie hoch und breit wird der Buschbaum mit einer Veredelungsunterlage M7?
Moinmoin,
mit einem regelmäßigen Schnitt wird der Baum auf einer Höhe von 3-4 m und einer Breite von 2-3 m halten. Ungeschnitten, kann er bei sehr guten Bedingungen auch etwas höher werden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 05.02.2020

Hallo,
wie hoch und breit wird Pinova auf M4, wenn er seine volle Größe erreicht hat?
Moinmoin,
der Apfel Pinova auf M4 veredelt wird ungefähr 4-6 m hoch.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 26.09.2019

Hallo,
gibt es Pinova auch als Säulen Apfel?
Moinmoin,
als bereits vorgezogenen Säulenapfel können wir den Apfel Pinova leider nicht anbieten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 05.09.2019

Moin.
Ich wohne in der Mitte Niedersachsens und möchte jetzt so nach und nach eine kleine Obstwiese anlegen. Ich mag die Apfelsorten Pinova, Rebella und Roter Boskoop sehr gerne. Der Boden hier ist sehr mager, Kompost zur Aufbereitung habe ich aber zur Verfügung. ;)
Nun zu meinen Fragen: Können sich die Sorten gegenseitig befruchten (kein Obstanbau in der Nähe), und kommen sie mit den Boden zurecht? Stehen würden sie ganztägig in der Sonne, wenn sie scheint, Wind und Frost gibt's hier auch mal.
Viele Grüße!
Moinmoin,
wenn man den Boden mit Kompost anreichert, sollten die Apfelbäume auch bei Ihnen gedeihen können.
Rebella kann auf jeden Fall von Pinova befruchtet werden - andersherum klappt es aber nicht. Ein Apfel, der ein guter Befruchter für den Roten Boskoop sowie für Pinova ist, ist z.B. James Grieve. Man kann aber auch erstmal abwarten, ob nicht irgendein Apfel in der Umgebung für eine ausreichende Befruchtung sorgt. Alternativ kann man auch einen Zierapfel Pflanzen - die Sorte Hillieri hat sich z.B. als Befruchter für Boskoop bewährt und sollte auch für Pinova funktionieren.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 12.03.2019

Hallo,
ist es möglich Ihre Apfelbäume auch auf der Unterlage M7 zu bekommen?
Unser Garten liegt im Brandenburgischen, d.h. humoser Sand, Grundwasserstände zwischen 80 cm und 1,5 m (da in Luchnähe) und teils stürmische Winde.
Vielen Dank!
Moinmoin,
das ist gar kein Problem. Geben Sie bei der Bestellung im Feld "Anmerkungen zur Bestellung" einfach an, dass der Apfelbaum Pinova auf M7 veredelt sein soll.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 20.11.2017

Hallo!
Ich würde gerne einen Apfelbaum kaufen. Am liebsten einen Pinova. Jetzt lese ich etwas von Containerpflanze und Unterlage. Darunter kann ich mir nichts vorstellen. Was muss ich beachten?
Moinmoin,
wir bieten zum einen wurzelnackte Apfelbäume ("2 jähr. Obstbaum mit ca. 60 cm Stamm"), zum anderen im Topf gezogene Apfelbäume ("Containerpflanze") an. Der Vorteil von Containerpflanzen ist, dass sie das ganze Jahr gepflanzt werden können (so lange der Boden nicht gefroren ist); wurzelnackte Apfelbäume werden hingegen auf dem Feld kultiviert und können nur während der Winterruhe verpflanzt werden - daher die Lieferzeit von Oktober bis April. Der Anbau auf dem Feld ist günstiger, da weniger aufwendig als die Aufzucht im Topf. Ansonsten unterscheiden sich die Pflanzen aber wenig - beide sind sind zweijährig mit einer Stammhöhe von 60 cm und auf einer mittelstarkwachsenden Unterlage veredelt. Containerpflanzen sind meist etwas feiner im Aufbau.
Wenn eine höhere Stammhöhe gewünscht wird (Halbstamm mit ca. 120 cm oder Hochstamm mit 180 bis 200 cm), können wir diese auch liefern. Die Stammhöhe wir durch den Anschnitt des Leittriebes erzeugt: Unterhalb der Schnittstelle beginnt die Pflanze sich verstärkt zu verzweigen und eine Krone entsteht. Man könnte den Baum zwar auch weiter aufasten, wenn man eine höhere Stammhöhe wünscht, durch den Anschnitt bleibt aber ein Knick im Stamm. Daher ist es günstiger einen Baum zu nehmen, der gleich so gezogen wurde, dass er die gewünschte Stammhöhe hat.
Wir veredeln grundsätzlich auf einer mittelstark wachsenden Unterlage, d.h. Wurzel und die ersten 10-20 cm des Stammes bestehen aus einer anderen Apfelsorte als der Rest des Stammes und die Krone. Zum einen ist die Veredlung als Vermehrungsart notwendig, um sortenreine, genetisch gleiche Bäume, in diesem Fall Pinova, zu erzielen. Zum anderen kann man durch die Unterlage die Wuchsstärke und die Bodenverträglichkeit beeinflussen. Wir wählen eine möglichst anspruchslose Unterlage aus, die mittelgroße Apfelbäume hervorbringt (meist M4). Für Apfelbäume, die groß werden sollen, wie die Hochstämme, verwendet man hingegen eine starkwachsende Unterlage. Im Obstbau werden meist schwachwachsende Unterlage benutzt, damit die Bäume niedrig bleiben und gut zu ernten sind. Schwachwachsende Unterlage sind in der Regel aber auch sehr anspruchsvoll, was Standortbedingungen und Pflege angeht, daher für die meisten Hobbygärtner nicht geeignet.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 27.10.2016

Sehr geehrtes Eggert-Team,
ich mag den Geschmack von Cox Orange , Elstar o.ä. sehr. Da ich einen sehr sandigen Boden habe, befürchte ich aber Schorfbefall. Welche "Cox"-Sorte wäre geeignet, oder ist die Sorte Pinova ähnlich geschmackvoll und bodengeeignet?
Ansonsten habe ich einen Jona Gold in der Nähe, der sehr ertragreich ist, aber leider mittlerweile unter einem Kirschbaum "begraben" wird. Welche geschmacklich, bodenmäßig und befruchtertechnische Sorte könnten Sie empfehlen?
Vielen Dank.
Moinmoin,
Schorf ist weniger ein Problem des Bodens als feuchter Blätter. Ein Baum der frei, luftig und sonnig steht, so dass die Blätter schnell abtrocknen können, hat ein wesentlich geringeres Risiko an Schorf zu erkranken. Es kann natürlich aber auch bei einem idealen Standort witterungsbedingt mal zu länger feuchten Blättern und in Folge einer Schorfinfektion kommen, zu hundert Prozent ausschließen kann man das nie. Wenn Ihr Jonagold aber inzwischen unter der Kirsche steht, bekommt er weniger Wind und Sonne ab - und zusätzlich noch das Tropfwasser von den Kirschblättern, was dem Schorf nahezu ideale Bedingungen bietet.
Wie gut hingegen ein Baum mit einem sandigen Boden zurechtkommt, hängt überwiegend von der Unterlage ab. Zu empfehlen ist M4, eventuell auch M7. Bei der Pflanzung sollte man dem Boden trotzdem noch reichlich Kompost, wenn möglich auch Lehm untermischen, um die Bodeneigenschaften (vor allem die Wasserhaltefähigkeit) zu erhöhen.
Pinova schmeckt süßsäuerlich und aromatisch, geht also schon in die Richtung Cox Orange und Elstar. Cox Orange ist auch eine der 'Großeltern', und wie beim Elstar handelt es sich um eine Kreuzung mit Golden Delicious. Die Schorfresistenz ist sehr gut. Allerdings passt er nicht besonders gut zu Jonagold, was die Befruchtung angeht - aber die Apfelsorten die zu Jonagold passen wie Cox Orange, James Grieve, Elstar sind eher schorfanfällig. Man wird also nicht alle gewünschten Eigenschaften vereinen können.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 09.02.2016

Hallo,
ich hätte gern den Pinova auf der Unterlage M4 und würde ihn gern im nödlichen Bayerischen Wald (kalt, nass, lehmiger Boden) pflanzen. Bitte um Ihre Meinung dazu.
Welche Befruchter empfehlen Sie für diesen Standort?
MfG.
Moinmoin,
da M4 relativ anspruchslos und gut frosthart ist, sollte das gut zu den von Ihnen angegebenen Bedingungen passen. James Grieve, Pilot und Reanda wären als Befruchter geeignet, Elstar müsste auch noch gerade so gehen, ist aber etwas frostempfindlicher.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 27.11.2015

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: