Apfel - Klarapfel

Apfel - Klarapfel

Je nach Witterung starten wir mit dem Pflanzenversand voraussichtlich wieder ab Mitte/Ende Februar 2021. Veredlungsunterlagen versenden wir bereits schon im Januar/Februar. Der Versand der Unterlagen erfolgt unabhängig von der Witterung.
Qualität:
Qualität: Versand: Preise: Verfügbarkeit: Bestellen:
Containerpflanze national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 25,95 EUR Verfügbar
   
Alle Preise, inkl. 7% MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

ab 20,95 EUR
 
Apfel - Ingrid Marie
ab 20,95 EUR
 

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: " - "

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

guten tag,
ich suche einen klarapfelbaum oder busch schon mit fruchtansatz bzw. früchten, können sie mir da helfen? haben sie einen?
Moinmoin,
leider haben wir zur Zeit keine Klaräpfel mit Fruchtansatz.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 03.07.2019

Hallo, liebes Eggert-Team,
wir haben einen 3 Jahre alten Klarapfelbaum aus der Baumschule. Im letzten Frühjahr fiel er bei starkem Wind einfach um. Wir dachten erst, die Erde sei durch zu starken Regen, der tagelang andauerte, aufgeweicht. Als wir ihn dann aufrichten wollten, hatten wir den Stamm in der Hand. Fast alle Wurzeln, bis auf wenige kleine, waren von Wühlmäusen abgefressen worden.
Wir haben ihn also rausgezogen, das Loch großräumig mit einem Kaninchendrahtgitter wie einen Korb ausgekleidet und den Baum wieder eingesetzt. Er wurde dann trocken und hatte keine grünen Blätter mehr. Im Herbst trieb er dann etwas Grünes am Stamm aus. In diesem Jahr sind nun an mehreren Stellen am Stamm kleine grüne Blätter zu sehen, die Krone - also wo eigentlich die Blüten und Blätter sind - ist jedoch trocken und sieht auch nicht so aus, als wenn da was käme.
Nun meine Frage: Was können wir damit machen? Kann es sein, dass die Krone auch noch grün wird? Oder müssen wir die Krone absägen, damit sich evtl. aus dem Stamm irgendwas entwickelt? Ist der Baum komplett verloren? Wie gesagt, irgendwie scheint er ja noch aus dem Boden Feuchtigkeit oder Nährstoffe aufzunehmen, sonst würde er ja am Stamm nicht austreiben, oder?
Vielen Dank für Ihre fachmännische Antwort und Mühe.
Moinmoin,
abgefressene Wurzeln sind in der Tat oft auf Wühlmäuse zurückzuführen, es können sich aber auch Larven (vom Maikäfer, vom Dickmaulrüssler etc.) im Boden befinden, die sich an den Wurzeln gütlich tun.
Um zu wissen, ob sich aus der Krone noch etwas entwickeln kann, müsste man mal schauen, ob in den Kronentrieben noch Leben steckt, d.h. vorsichtig an der Rinde kratzen. Wenn sich darunter noch feuchtes, grünliches Gewebe befindet, dann besteht die Chance, dass sie wieder austreiben. Sind die Triebe eingetrocknet, sollte man sie entfernen, da Totholz als Eintrittsstelle für Pilze fungieren kann.
Ob sich aus den Trieben am Stamm eine schöner Apfelbaum ziehen lässt, hängt davon, ob sie über oder unter der Veredlungstelle sprießen. Befindet sich nur noch unterhalb der Veredlungstelle Triebe, dann treibt die Unterlage aus. Besonders schöne Äpfel wird die Unterlage nicht tragen, da sie daraufhin nicht gezüchtet wurde. Man sollte sich dann doch den Kauf eines neue Apfels überlegen.
Treibt der Stamm oberhalb der Veredlungstelle aus, kann man daraus mit etwas Geduld auch wieder einen Baum ziehen. In dem Fall müsste man einfach abwarten, wie sich die Triebe entwickeln. Es kann sein, dass der Apfel neue Wurzel gebildet hat und sich langsam wieder erhohlt, es kann aber auch sein, dass die Triebe ein letztes Aufbegehren darstellen, bevor der Apfel weges Nahrungs-/Wassermangel endgültig eingeht.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 11.02.2015

Wir haben einen Reihenhausgarten und ich hätte gerne einen Hausbaum (Klarapfelbaum). Wie groß und breit kann so ein Baum werden?
Die Wuchsstärke der Kulturäpfel ist abhängig von der Art der verwendeten Veredlungsunterlage. Die Klaräpfel wurden auf die Unterlage M4 veredelt. Sie werden in der Regel ca. 4 m hoch und ebenso breit. Diese Angaben können aber schwanken, da die Standort- und Bodenverhältnisse und vor allem die Schnittmaßnahmen Einfluss auf das Höhen-und Breitenwachstum eines Apfel haben.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 01.11.2011

Was kann ich gegen Mehltau beim Klarapfel tun ?
Echter Mehltau breitet sich vor allem im Sommer aus, wenn es schwülwarm und entsprechend feucht ist. Auch bei stark wechselnden Temperaturen infizieren sich die Pflanzen schnell mit dieser pilzlichen Krankheit. Man erkennt sie dann leicht am weißen, pelzigen Belag auf den Blättern.
Ein freier, etwas luftiger Standort beugt der Krankheit vor. Der Apfel wird dann auch nicht so schnell vom Apfelschorf befallen.
Wenn die Krankheit überhand nimmt und die Pflanze darunter wirklich leidet, muss man auf ein geeignetes (möglichst umweltverträgliches) Fungizid zurückgreifen.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 02.02.2011

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: