Männlicher Sanddorn
Männlicher Sanddorn
Männlicher Sanddorn
Männlicher Sanddorn
Detail der Blüte bei Hippophae rhamnoides Pollmix
Detail der Blüte bei Hippophae rhamnoides Pollmix
Blühenden männlicher Sanddorn Pollmix
Blühenden männlicher Sanddorn Pollmix
Nahaufnahme der männlichen Blüten des Sanddons Pollmix
Nahaufnahme der männlichen Blüten des Sanddons Pollmix
Der Sanddorn Pollmix produziert reichlich Pollen.
Der Sanddorn Pollmix produziert reichlich Pollen.
Männlicher Sanddorn mit Blüten im Herbst
Männlicher Sanddorn mit Blüten im Herbst
Sanddorn Pollmix mit Blütenknospen
Sanddorn Pollmix mit Blütenknospen
Preview: Männlicher Sanddorn
Preview: Männlicher Sanddorn
Preview: Detail der Blüte bei Hippophae rhamnoides Pollmix
Preview: Blühenden männlicher Sanddorn Pollmix
Preview: Nahaufnahme der männlichen Blüten des Sanddons Pollmix
Preview: Der Sanddorn Pollmix produziert reichlich Pollen.
Preview: Männlicher Sanddorn mit Blüten im Herbst
Preview: Sanddorn Pollmix mit Blütenknospen

Hippophae rhamnoides Pollmix - Männlicher Sanddorn

Hippophae rhamnoides Pollmix - Männlicher Sanddorn
Männlicher Sanddorn
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Männlicher Sanddorn
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Detail der Blüte bei Hippophae rhamnoides Pollmix
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Blühenden männlicher Sanddorn Pollmix
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Nahaufnahme der männlichen Blüten des Sanddons Pollmix
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Der Sanddorn Pollmix produziert reichlich Pollen.
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Männlicher Sanddorn mit Blüten im Herbst
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Sanddorn Pollmix mit Blütenknospen
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Mobile Preview: Männlicher Sanddorn
Mobile Preview: Männlicher Sanddorn
Mobile Preview: Detail der Blüte bei Hippophae rhamnoides Pollmix
Mobile Preview: Blühenden männlicher Sanddorn Pollmix
Mobile Preview: Nahaufnahme der männlichen Blüten des Sanddons Pollmix
Mobile Preview: Der Sanddorn Pollmix produziert reichlich Pollen.
Mobile Preview: Männlicher Sanddorn mit Blüten im Herbst
Mobile Preview: Sanddorn Pollmix mit Blütenknospen
Qualität: Versand: Preise: Versandzeit: Verfügbarkeit: Bestellen:
Containerpflanze 40/60 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 8,25 EUR ganzjährig lieferbar
Verfügbar
   
Containerpflanze 60/100 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 10,95 EUR ganzjährig lieferbar
Verfügbar
   
Alle Preise, inkl. 7 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

  • wilma schnubel, 17.05.2020
    Grosser sehr kompakter gesunder Strauch,gut verpackt,schön gewachsen!

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Hippophae rhamnoides Pollmix - Männlicher Sanddorn"

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Moin, liebes Baumschulteam,
aus welchem Material sollten Wurzelsperren sein? Gibt es fertige? Eignen sich Maurerbütten (90L) mit kleinen Drainagelöchern?
Kommen sonst anderswo Triebe aus der Erde, oder stören die Seitenverzweigungen "nur" andere Pflanzen? In welchem Umkreis ohne Wurzelsperre?
Herzlichen Dank!
Moinmoin,
ja, ohne Wurzelsperre können in einem Umkreis von 2 bis 8 m neue Triebe aus dem Boden kommen. Der Sanddorn versucht so große Dickichte zu bilden.
Unter dem Namen Wurzelsperre oder Rhizomsperre kann man Folien kaufen, die ein wenig einer Teichfolie ähneln. Sie sind mindestens 60 cm breit (meist 70 oder 80 cm). Aus einem solchen Folienstreifen kann man ein Kreis bilden, den man eingräbt. Eine Mauerbütt ohne Boden (Drainagelöcher alleine reichen auf Dauer nicht) würde auch gehen, wenn sie mindestens 60 cm tief ist - sonst kommen die Wurzeln darunter durch.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 04.09.2019

Hallo,
meinen im Herbst gepflantzen Pollmix hat mir leider eine Wühlmaus angefressen (wie auch die Ölweiden). Es ist nur noch sehr wenig vom Wurzelstock über. Oberirdisch ist keinerlei Problem zu erkennen.
Ist die Pflanze evtl. noch zu retten? Was kann ich machen, damit sie sich auf Wurzelbildung konzentriert?
Moinmoin,
wenn nur noch wenige Wurzeln vorhanden sind, sollte man die oberirdischen Teile des Sanddorns Pollmix kräftig zurückschneiden, damit Wurzel- und Blattmasse wieder in einem besseren Verhältnis zueinander stehen. Außerdem kann es sinnvoll sein, für eine ausreichende Bewässerung des Sanddorns zu sorgen, da die zerbissenen Wurzeln es schwieriger haben, auch in trockeneren Zeiten ausreichend Feuchtigkeit im Boden zu finden.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 25.04.2019

Liebe Fachleute,
mein Sanddorn lässt seit einigen Wochen von oben her zweigweise Blätter fallen, während andere Zweige noch grün belaubt sind. Was ist los mit ihm (Pflanze steht schon 2 Jahre, ist ca. 2 m hoch)?
Moinmoin,
Sanddorn (Hippophae rhamnoides) ist eigentlich sehr robust, bekommt keine Blattkrankheiten und wird auch nur sehr selten von Schädlingen befallen. Am wahrscheinlichsten ist, dass irgendwelche Standortbedingungen ungünstig sind. Hat sich irgendwas verändert in diesem Jahr? Stand er sehr trocken oder wurde im Bereich seiner Wurzeln gegraben?
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 20.11.2015

Hallo,
ich bin soweit mit meinem von Ihnen gekauften Sanddorn sehr zufrieden - mit beiden, männlich und weiblich. Bisher halte ich sie im Topf. Gerne möchte ich die Pflanzen später mal in den Garten pflanzen. Ist eine Wurzelsperre erforderlich? Wie tief muss sie sein? Sollte sie unten geschlossen sein?
Danke und Gruß!
Moinmoin, Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 26.03.2015

Sehr geehrte Fachleute,
ich habe bei der "Konkurrenz" letztes Jahr einen Sanddorn Hippophae rhamnoides 'Pollmix' gekauft, - das Schild ist noch an der Pflanze. Diese trägt nun in diesem Jahr ein paar spärliche Früchte. Der weibliche Sanddorn daneben trägt auch nur ein paar, vielleicht ja wegen des ersten Jahres am Standort. Mich wundert nur, dass der angebliche männliche Pollmix Früchte trägt. Mein Verdacht ist, dass ich eine weibliche Pflanze geliefert bekam und irgendwo im weiteren Umkreis in einem Garten ein männlicher Sanddorn steht. Auf meine diesbezügliche Mailanfrage reagierte die Baumschule nicht und ich habe mich von ihr als Lieferant verabschiedet.
Können Sie mir garantieren, dass ich bei Ihnen einen männlichen Sanddorn bei der Bestellung eines Pollmix geliefert bekomme?
Wir sind kein Händler, sondern vermehren viele Gehölze selber oder kaufen Jungware zu, die in unserer Baumschule weiterkultiviert wird. Wir legen Wert auf Sortenechtheit und etikettieren daher auch viele Gehölze aus, die man verwechseln kann. Natürlich kann es dennoch einmal passieren, dass es zu Verwechselungen kommt. In solch einen Fall sichern wir aber den Kunden Ersatz zu.
Unsere männliche Sandorn sind sortenecht. Man kann (sie im Alter) anhand der dickeren Blütenknospen von den weiblichen Pflanzen unterscheiden.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 23.08.2014

Hallo,
können Sie mir bitte mitteilen, wie weit man männlichen und weiblichen Sanddorn auseinandersetzen kann und hierbei eine Befruchtung noch wahrscheinlich ist. Ich möchte eine gemischte Naturhecke (Weißdorn, Schlehe, Sanddorn, Holunder, Eberesche, Felsenbirne...) setzen und den Sanddorn im Heckenverlauf mischen.
Im Voraus herzlichen Dank für Ihre Bemühungen.
Sanddorn, Hippophae rhamnoides, wird sowohl durch Insekten als auch durch Wind bestäubt; ein Abstand bis zu 50 m zwischen männlicher und weiblicher Pflanze ist möglich.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 25.06.2014

Guten Morgen,
bitte teilen Sie mir mit, ob o.g. Pflanze zurückgeschnitten werden muß, wenn ja, wann? wie kurz?
Mit freundlichen Grüßen
Hippophae rhamnoides Pollmix muss nicht zwingend geschnitten werden – es bietet sich aber häufig an, damit man die Pflanze in der Höhe begrenzen kann. Durch einen Rückschnitt werden meist auch mehr Verzweigungen und Kurztriebe gebildet, an denen sich wiederum mehr (in diesem Fall männliche) Blüten bilden.
Sanddorn ist gut winterhart, so dass auch ein Schnitt im Winter möglich ist. Man sollte nur nicht zu stark schneiden, da Sanddorn sonst vermehrt Ausläufer bildet.
Gruß
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 02.01.2014

Ich habe zwei Fragen zum Sanddorn:
1. Ich habe gelesen, dass es bei Pollmix Sorten gibt, die zu unterschiedlichen Zeiten blühen. Wie finde ich die zueinander passenden Sträucher?
2. Ab wann (Alter) tragen die Sträucher Früchte?
Der Sanddorn Hippophae rhamnoides 'Pollmix' ist eine männliche Sanddornsorte. Die Pflanzen werden vegetativ vermehrt und haben dasselbe genetische Material. Verschiebungen in der Blütezeit sind hier allenfalls standortbedingt - an schattigen Standorten ebentuell etwas später als an sonnigen. Zueinander passend werden die Sorten 'Leikora' (weiblich) und 'Pollmix'(männlich) gesetzt. Auch kann 'Pollmix' als Pollenspender zur einfachen, per Saat vermehrten Sanddorn, Hippophae rhamnoides Pollmix, gesetzt werden, doch sind diese nicht geschlechtlich getrennt zu liefern.
Der Fruchtertrag der Fruchtsorten (z.Bsp. Leikora) setzt früh ein, und schon ab dem zweiten Standjahr ist mit den ersten Früchten zu rechnen.
MfG C.Kulp

Eintrag hinzugefügt am: 16.10.2010

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: