Flammenweide
Flammenweide
Flammenweide
Flammenweide
Ruten der Flammenweide
Ruten der Flammenweide
Triebfärbung von Salix Flame, aufgenommen im Dezember
Triebfärbung von Salix Flame, aufgenommen im Dezember
Preview: Flammenweide
Preview: Flammenweide
Preview: Ruten der Flammenweide
Preview: Triebfärbung von Salix Flame, aufgenommen im Dezember

Salix Flame - Flammenweide

Salix Flame - Flammenweide
Flammenweide
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Flammenweide
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Ruten der Flammenweide
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Triebfärbung von Salix Flame, aufgenommen im Dezember
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken!
Mobile Preview: Flammenweide
Mobile Preview: Flammenweide
Mobile Preview: Ruten der Flammenweide
Mobile Preview: Triebfärbung von Salix Flame, aufgenommen im Dezember
Qualität: Versand: Preise: Verfügbarkeit: Bestellen:
Containerpflanze 60/100 cm national: bis 200,- EUR Bestellwert = 6,95 EUR Versandkosten über 200,- EUR Bestellwert = frei Haus Einzelpreis: 6,95 EUR Verfügbar
   
Alle Preise, inkl. 5 % MwSt, zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: 4-12 Werktage, Saisonartikel sind extra gekennzeichnet

Kundenrezensionen

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.

Wir empfehlen Ihnen noch folgende Produkte:

Sie können hier eine Frage zu dieser Pflanze stellen: "Salix Flame - Flammenweide"

Die Fragen werden von unseren Gärtnern gerne beantwortet. Bitte klicken Sie dafür unten auf den grünen Link.

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Liebes Eggert Team,
wir interessieren uns für die Salix Flame - allerdings eher als Baum denn als Strauch, da hier und da zu lesen ist, dass der Strauch unter guten Bedingungen einen Durchmesser von 6 m auch im unteren Bereich erreichen kann. Im oberen Bereich wäre das nicht schlimm, daher die Frage, ob wir eine Topfpflanze von Ihnen eintriebig weiterziehen können und sich so die Salix Flame zu einem Baum mit Stamm entwickeln kann. Alternativ ziehen wir die Salix erythroflexuosa in Betracht. Wäre das eine Alternative? Wie steht es um die Gesundheit dieser beiden Weiden?
Moinmoin,
man kann die Salix Flame auch zu einem kleinen Baum erziehen. Im Moment haben wir nur Pflanzen die früh zurückgeschnitten wurden, damit sie sich mehrtriebig entwickeln. Im Herbst (November) roden wir die neuen Pflanzen, die wir aus Steckholz auf dem Acker herangezogen haben. Davon könnten wir auf Wunsch gerne ein eintriebiges Exemplar heraussuchen. Die Pflanze ist dann noch recht jung, aber Weiden wachsen ja verhältnismäßig schnell.
Die Lockenweide ist eine schöne Alternative. Schnellerwachsend wäre die Weißweide Britzensis. Von der Gesundheit sind die genannten Weiden alle sehr ähnlich.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 10.07.2020

Wir möchte die Weide kombiniert mit der Dotterweide und dem Feuerahorn als Wind- und Sichtschutz pflanzen. Eignet sie sich dafür, oder sollten wir besser eine andere Kombination wählen? Gibt es die Weiden auch schon etwas größer, so dass wir das Grundstück (Norddeutschland, umgeben von Weiden) schneller windgeschützt bekommen?
Moinmoin,
man kann die drei Pflanzen kombinieren. Die Dotterweide wird mit der Zeit deutlich größer, aber man kann sie auch immer mal wieder auf den Stock setzen, wenn sie nicht zu einem großen Baum heranwachsen soll. Größere Exemplare der Salix Flame haben wir leider nicht, aber die Weide wächst relativ schnell.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 06.05.2020

Hallo Baumschule Eggert-Team,
bieten Sie von Salix ´Flame´auch Steckhölzer an? Was wäre der Preis pro 10er-Bund?
Freundliche Grüsse!
Moinmoin,
Steckhölzer der Salix Flame haben wir zur Zeit nicht. Aber Sie könnten sich Sträucher bestellen und Bescheid sagen, dass wir sie nicht pflanzfertig zurückschneiden, so dass sie sich aus den Trieben Steckholz schneiden können.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 21.11.2019

Liebes Eggert-Team,
Sie haben uns die Flammenweide empfohlen, da diese nicht so enorm riesig wird. Das Gehölz sollte an der Basis etwas schmaler bleiben als im oberen Kronenbereich. Können wir das erreichen, indem wir die Weide einfach wachsen lassen, so dass sie lange, aufrechte Äste entwickelt - anstatt sich durch Rückschnitt stärker zu verzweigen?
Moinmoin,
die Salix Flame hat zunächst einen V-förmigen Wuchs, der im Alter eher rundliche wird - eine jährlicher kräftiger Rückschnitt verstärkt dies durch die bessere Verzweigung noch. Wenn man sie nicht zurückschneidet bzw. nur im oberen Bereich und eventuell unten sogar ein paar Seitentriebe entfernt, kann man sie auch längerfristig V-förmig halten.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 06.08.2019

Hallo,
wir möchten gerne eine Kopfweide in unserem Garten haben, die gleichzeitig, wenn's geht, ein Bienennährgehölz ist. Da wir schon einen alten Hochstamm-Boskoop mit mehreren Metern Durchmesser haben und eine sehr große Korkenzieherweide mit der Rose Kiftsgate darin, wäre es toll, wenn die Weide nicht außerordentlich starkwüchsig wäre.
Ich habe versucht, mich in Ihrem großen Sortiment an Weiden zurechtzufinden - wir konnten nicht glauben, dass Sie 123 Arten und Sorten anbieten - aber ein Rat von Ihnen wäre sehr hilfreich.
Am einfachsten wäre es, eine Salix alba zu pflanzen. Wir haben diese Sorte als Heister vorrätig, der Ausgangsware für eine Kopfweide. Die Blüte der Weißweide tritt erst nach einigen Jahren ein und sie hat einen durchschnittlichen Wert als Bienenweide.
Alternativ könnte man auch eine Küblerweide oder eine Immergrüne Mandelweide nehmen. Sie blühen schon in jungen Jahren und haben durch einen frühen, bzw. späten Blütezeitpunkt auch einen gewissen Mehrwert für die Insekten. Allerdings entwickeln sich diese Weiden eher buschig und man muss mehr Arbeit investieren, um sie als Kopfweide zu ziehen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 23.01.2017

Guten Tag,
ich möchte nur eine Reihe von 5 Metern bepflanzen vor eine unschönen Hauswand des Nachbarn (damals Grenzbebauung 1 m). Sockel ist 1,50 m hoch und grau, nach oben roter Klinker. Die Weide dürfte 2 bis 2,5 m nach vorne wachsen.
Die Farbe der Triebe würde passen. Wuchert die Pflanze stark? Müsste ich eine Wurzelsperre einbauen? Oder ist sie leicht auszugraben? Werden die Pollen von Insekten angeflogen? Männlich und weibliche Pollen?
Vielen Dank!
Moinmoin,
Ausläufer bildet die Weide nicht, eine Wurzelsperre ist daher nicht notwendig. Da sie gut schnittverträglich ist, kann man sie gut auf der gewünschten Breite von 2-2,5 m halten.
Bisher konnten wir keine Kätzchen an unseren Pflanzen festsellen. Sobald sie anfangen zu blühen, sind sie aber auch für Insekten interessant. Besonders üppig wird die Blüte aber vermutlich nicht ausfallen. Ohne Blüten konnten wir auch das vermehrte Geschlecht bisher nicht festellen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 15.12.2014

Kann ich Salix Flame an den Teichrand stellen, so dass ihre Wurzeln bis ins Nasse reichen?
Wie alle Salix alba-Sorten verträgt auch Salix Flame sehr gut Nässe und gedeiht auch auf feuchten Böden. Selbst kurzfristige Überflutungen sind kein Problem, dauerhaft im Wasser stehen mag sie allerdings nicht. Am Teichrand fühlt sich die Flammenweide wohl, in den Teich hinein sollte sie aber nicht ragen.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Baumschule Eggert

Eintrag hinzugefügt am: 11.08.2012

[Eine neue Frage an die Baumschule Eggert stellen!]

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft: